Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Winterliche Stra?enverh?ltnisse fordern weitere Unf?lle (FOTO)

07.04.2021 - 10:58:06

Polizei Paderborn / Winterliche Stra?enverh?ltnisse fordern ...

Kreis Paderborn - (mb) Auch in der Nacht zu Mittwoch und am Mittwochmorgen haben Schnee und Glatteis f?r teils gef?hrliche Stra?enverh?ltnisse gesorgt. Es kam zu f?nf Verkehrsunf?llen in Zusammenhang mit Stra?engl?tte. In allen F?llen blieb es bei Sachsch?den.

Auf der L755 bei Altenbeken blieb ein portugiesischer Lastwagen liegen nachdem er eine Schneekette verloren hatte. Der Wagen konnte in eine Haltebucht man?vriert werden. sodass keine Stra?ensperrung erforderlich wurde.

Noch am Abend rutschte ein Auto bei Bad Lippspringe in den Graben. ?ber Nacht landeten Autos bei Bad W?nnenberg, B?ren und Paderborn-Neuenbeken im Graben oder schleuderten gegen die Leitplanken. Am Mittwochmorgen geriet ein Autofahrer im Berufsverkehr auf der B64 zwischen Altenbeken-Schwaney und Paderborn-Neuenbeken beim ?berholen ins Schleudern und kollidierte mit den Leitplanken. Allein bei diesem Unfall entstand Sachschaden in H?he von 10.000 Euro. Die Polizei stellte bei der Unfallaufnahme fest, dass der verungl?ckte Toyota mit Sommerreifen ausger?stet war. Der 32-j?hrige Fahrer gab an, die Winterreifen letzte Woche gegen Sommerreifen getauscht zu haben. Jetzt muss er mit einem Bu?geldbescheid ?ber 120 Euro plus Geb?hren und einem Punkt in Flensburg rechnen.

Die Polizei appelliert an alle Verkehrsteilnehmer wegen der winterlichen Stra?enverh?ltnisse besonders vorsichtig zu fahren und mehr Zeit f?r alle Fahrten einzuplanen. Die teils heftigen Schneeschauer verwandeln die Stra?en ?rtlich in wenigen Minuten in Rutschbahnen. Dann sind Sommerreifen tabu. Bei Schnee und Eis darf nur mit Winterreifen oder Ganzjahresreifen mit M+S-Symbol gefahren werden.

Achtung Wildwechsel! Neben den Gl?tteunf?llen wurde die Polizei im Laufe der Nacht rund um Delbr?ck zu drei Wildunf?llen gerufen.

R?ckfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibeh?rde Paderborn - Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Au?erhalb der B?rozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4882711 Polizei Paderborn

@ presseportal.de