Kriminalität, Polizei

Wilhelmshaven - Jahreswechsel

02.01.2022 - 12:51:03

Pressebericht der Polizei Wilhelmshaven vom 31.12.2021 - 02.01.2022

Der Jahreswechsel war einsatztechnisch bei der Polizei Wilhelmshaven von vielen gemeldeten Ruhestörungen und kleineren Einsätzen geprägt. Körperverletzungsdelikte waren kaum zu verzeichnen. Insgesamt betrachtet wurde das festgelegte Feuerwerksverbot an den neuralgischen Punkten der Stadt Wilhelmshaven durch die Bürgerinnen und Bürger eingehalten.

Brand einer Wohnung

Am frühen Neujahrsmorgen kam es zu einem Wohnungsbrand im ersten Obergeschoß einer Wohnung in der Gökerstraße. Diese stand beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte in Vollbrand. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht, Personen konnten in der brandbetroffenen Wohnung nicht angetroffen werden. Die Wohnung ist derzeit unbewohnbar und wurde zwecks weiterer polizeilicher Ermittlungen beschlagnahmt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 50.000 Euro. Die Ermittlungen bezüglich der Brandursache dauern an.

Sachbeschädigungen an Pkw´s

Am 01.01.2022 wurden vermehrt Sachbeschädigungen an Kraftfahrzeugen, verteilt im Stadtgebiet Wilhelmshaven, bei der Polizei angezeigt. Ursächlich hierfür waren bisher jeweils unbekannte Täter, welche durch den unsachgemäßen Gebrauch von pyrotechnischen Gegenständen die jeweiligen Fahrzeuge beschädigt haben. Diesbezügliche Strafverfahren wurden eingeleitet.

Widerstand/Beleidigung zum Nachteil von Polizeibeamten Am Morgen des 31.12.2021 wurde die Polizei Wilhelmshaven in die Schillerstraße entsandt. Dort kam es im dortigen Mehrfamilienhaus zu einem Nachbarschaftsstreit. Ein 33-jähriger Mitverursacher des Streites beleidigte die eingesetzten Polizeibeamten bei deren Eintreffen mehrfach mit übelsten Beschimpfungen. Bei einer anschließenden Ingewahrsamnahme des Verursachers trat und schlug dieser in Richtung der Beamten. Diese wurden bei dem Angriff nicht verletzt. Dementsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4e008f

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Kriminalität - Rabbi zu Geiselnahme in US-Synagoge: Konnten selbst flüchten. Nun erzählt der Rabbi der Gemeinde von den bedrohlichen Stunden und offenbart bislang unbekannte Details: über eine Flucht und über einen Täter, der anfangs harmlos daherkam. Bei der Geiselnahme in einer Synagoge am Samstag in Texas war die Lage lange unübersichtlich. (Politik, 17.01.2022 - 19:22) weiterlesen...

Kriminalität - Geiselnahme in Texas: Britische Polizei verhaftet Teenager. Die genaue Verbindung zur Tat in den USA ist derzeit unklar. Einen Tag nach der Geiselnahme in einer texanischen Synagoge nimmt die britische Anti-Terror-Polizei zwei junge Männer im Süden Manchesters fest. (Politik, 17.01.2022 - 05:34) weiterlesen...

Kriminalität - Senioren niedergestochen und beraubt - Fahndung nach Täter. Die Tatorte liegen nur wenige Straßen voneinander entfernt. Der Täter scheint derselbe zu sein - und weiter flüchtig. Innerhalb einer Stunde werden in Rostock zwei Senioren niedergestochen. (Politik, 17.01.2022 - 05:32) weiterlesen...

Kriminalität - Geiselnahme in Texas: Britische Polizei meldet Festnahmen. Die genaue Verbindung zur Tat in den USA ist derzeit unklar. Einen Tag nach der Geiselnahme in einer texanischen Synagoge nimmt die britische Anti-Terror-Polizei zwei junge Männer im Süden Manchesters fest. (Politik, 17.01.2022 - 05:06) weiterlesen...

USA - Geiselnahme in Texas: Britische Polizei meldet Festnahmen. Die genaue Verbindung zur Tat in den USA ist derzeit unklar. Einen Tag nach der Geiselnahme in einer texanischen Synagoge nimmt die britische Anti-Terror-Polizei zwei junge Männer im Süden Manchesters fest. (Politik, 17.01.2022 - 02:02) weiterlesen...

USA - Geiseln aus Synagoge in Texas befreit - Biden: «Terrorakt». Über viele Stunden verhandeln Polizisten mit dem Geiselnehmer. Es endet mit einer dramatischen Szene. Während eines Gottesdienstes nimmt ein Mann in einer Synagoge in Texas mehrere Geiseln. (Politik, 16.01.2022 - 20:32) weiterlesen...