Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Wildunfall mit schwer verletztem Motorradfahrer

25.06.2020 - 15:26:40

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Wildunfall mit schwer ...

Grevenbroich-Neurath - Am Mittwochabend (24.06.), gegen 20 Uhr, befuhr ein Grevenbroicher mit seinem Krad die Buchholzer Straße und kollidierte mit einem kreuzenden Reh. Der 54-jährige Motorradfahrer wurde bei der Kollision schwer verletzt. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Das Reh starb noch am Unfallort.

Immer wieder kommt es, gerade in ländlichen Gebieten, zu gefährlichen Situationen, wenn Wildschweine, Rehe oder andere Tiere des Waldes über die Fahrbahn laufen. Kraftfahrer sollten sich dieser Gefahr bewusst sein. Vor allem an Strecken mit dem Schild "Achtung, Wildwechsel", sollten die Geschwindigkeit und die Bremsbereitschaft angepasst werden. Wildunfälle werden im möglichen Ausmaß oft unterschätzt. Ein 20 Kilogramm schweres Reh hat bei einer Kollision mit Tempo 100 ein Aufschlaggewicht von fast einer halben Tonne.

Tipps für eine sichere Motorrad-Saison haben die Verkehrssicherheitsberater auf der Internetseite der Polizei zusammengefasst: https://rhein-kreis-neuss.polizei .nrw/artikel/machen-sie-ihr-motorrad-startklar-fuer-den-fruehling

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000 02131/300-14011 02131/300-14013 02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65851/4634400 Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

@ presseportal.de