Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Wildunfälle

08.08.2019 - 13:06:43

Polizei Eschwege / Wildunfälle

Eschwege - Um 22:45 Uhr befuhr gestern Abend eine 24-Jährige aus Witzenhausen mit ihrem Pkw die L 3238 von Gertenbach in Richtung Ermschwerd, als ein Wildschwein die Fahrbahn kreuzte und von dem Auto frontal erfasst wurde. Das Tier wurde dabei 50 Meter weit geschleudert und tödlich verletzt. Am Pkw entstand erheblicher Sachschaden von ca. 4000 EUR. Da das Auto nicht mehr fahrbereit war, musste es abgeschleppt werden.

Mit einem Reh kollidierte dagegen ein 21-jähriger Pkw-Fahrer aus Hessisch Lichtenau, der um 23:20 Uhr die B 451 von Witzenhausen in Richtung Hundelshausen befuhr. Das Reh lief nach dem Zusammenstoß davon; am Pkw entstand geringer Sachschaden von ca. 200 EUR.

Um 23:45 Uhr ereignete sich ein weiterer Wildunfall mit einem Reh. Ein 47-Jähriger aus Waldkappel befuhr mit seinem Pkw die L 3334 zwischen Rodebach und Harmuthsachsen. Das Tier prallte gegen die hintere linke Tür und lief anschließend weiter. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 600 EUR.

Heute früh, um 05:28 Uhr, befuhr ein 53-jähriger Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Ringgau die B 7 in Richtung Eschwege. Noch in der Gemarkung von Datterode kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh, dass dadurch tödlich verletzt wurde. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Eine Rotte Wildschweine überquerte kurz darauf (05:47) Uhr die K 28 zwischen Sontra und Ulfen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem der Tiere, das dadurch verletzt wurde, aber in den Wald flüchtete. Der Pkw wurde im Frontbereich beschädigt.

Um 06:24 Uhr kam es dann heute Morgen zu einem Zusammenstoß mit einem Reh, das auf der L 3422 zwischen Frankershausen und Orferode von dem Pkw einer 21-Jährigen aus der Gemeinde Berkatal erfasst wurde. Das Reh verendete am Unfallort; am Pkw entstand geringer Sachschaden von ca. 100 EUR.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

OTS: Polizei Eschwege newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44151 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44151.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle

Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

@ presseportal.de