Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der ...

13.06.2019 - 17:36:51

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der .... Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden - 1. Raub misslingt, Wiesbaden, Karlstraße, 12.06.2019, 04:30 Uhr

(He)Gestern Morgen versuchten zwei junge Frauen in der Karlstraße einem 54-Jährigen unter Anwendung von Gewalt die Geldbörse zu entreißen. Das ausgesuchte Opfer konnte ein Entreißen jedoch verhindern, sodass die beiden Täterinnen ohne Diebesgut flüchteten. Der Angegriffene beabsichtiget über die Karlstraße mit seinem PKW in das Parkhaus des Luisenforums einzufahren. Er hielt gegen 04:30 Uhr an einem entsprechenden Rolltor, stieg aus und wollte dieses öffnen. Da erschienen die zwei jungen Frauen und fragten nach Kleingeld. Hilfsbereit zückte der Mann sein Portemonnaie. Nun griff eine der beiden Täterinnen nach der Geldbörse, zog an dieser und trat nach dem Geschädigten. Dieser konnte ein Entreißen verhindern, woraufhin die Frauen flüchteten. Beide Frauen seien 17-18 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß, von kräftiger Statur und "osteuropäischem Aussehen". Beide hätten schulterlange, schwarze Haare gehabt und gebrochen Deutsch gesprochen. Eine Täterin habe schwarze Lederschuhe getragen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Einbruch in Döner-Restaurant, Wiesbaden, Schwalbacher Straße, 13.06.2019, 05:00 Uhr -06:00 Uhr

(He)In der vergangenen Nacht stiegen unbekannte Täter in der Schwalbacher Straße in Wiesbaden in ein Döner-Restaurant ein und brachen zwei Spielautomaten auf. Die Höhe des verursachten Gesamtschadens steht noch nicht fest. Ersten Ermittlungen zufolge stiegen die Täter zwischen 05:00 Uhr und 06:00 Uhr in den Gastraum ein und machten sich sodann an den Automaten zu schaffen. Anschließend gelang ihnen unerkannt die Flucht. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. Haustür hält Hebelversuch stand, Wiesbaden-Bierstadt, Panoramaweg, 11.06.2019, 19:00 Uhr - 12.06.2019, 09:00 Uhr

(He)Mutmaßlich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch versuchten unbekannte Täter im Panoramaweg in Bierstadt in ein Einfamilienhaus einzudringen und verursachten dabei einen Sachschaden von circa 100 Euro. Der oder die Täter näherten sich im rückwärtigen Bereich des Hauses der Eingangstür und unternahmen hier mehrere Hebelversuche. Ein Eindringen in das Innere gelang jedoch nicht. Nach dem Abbruch der Tathandlung konnten die oder der Täter unerkannt flüchten. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. Einbruchsversuche an zwei Wohnungen scheitert, Wiesbaden, Untere-Matthias-Claudius-Straße, Feststellungszeitpunkt: 07.06.2019

(He)Am vergangenen Wochenende wurde festgestellt, dass Einbrecher in der Unteren-Matthias-Claudius-Straße in zwei Erdgeschosswohnungen eindringen wollten, hierbei jedoch scheiterten und anschließend ohne Beute ihren Einbruchsversuch abbrachen und flüchteten. An den Terrassentüren der, in einem Hinterhaus gelegenen Wohnungen, konnten jeweils Hebelspuren festgestellt werden. Die Täter hinterließen einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

5. Laubbläser entwendet, Wiesbaden, Sylter Straße, 12.06.2019, 07:35 Uhr - 07:55 Uhr

(He)Gestern Morgen ließen unbekannte Täter in der Sylter Straße in Wiesbaden einen kurzzeitig abgestellten Laubbläser im Wert von circa 700 Euro mitgehen. Das Gerät der Marke Stihl wurde kurz zuvor noch genutzt und gegen 07:35 Uhr noch vor Ort gesehen. Um 07:55 Uhr war es dann verschwunden. Täterhinweise liegen nicht vor. Das 3. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden.

6. Verkehrsunfallflucht mit hohem Sachschaden, Wiesbaden, Äppelallee, Einkaufscenter, 12.06.2019, 07:00 Uhr - 08:30 Uhr

(He)Gestern Morgen kam es auf dem Parkplatz eines großen Einkaufscenters in der Äppelallee in Wiesbaden Biebrich zu einem Verkehrsunfall, bei dem an einem schwarzen Porsche Cayenne ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro entstand. Der verursachende Verkehrsteilnehmer, bzw. die Verkehrsteilnehmerin entfernte sich jedoch unerlaubt von der Unfallstelle. Der Halter stellte sein Fahrzeug gegen 07:00 Uhr auf dem Parkplatz innerhalb der vorgesehenen Markierung ab. Als er eineinhalb Stunden später zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, war die hintere, rechte Fahrzeugecke und in Teilen auch die rechte Fahrzeugseite beschädigt. Hinweise auf das verursachende Fahrzeug liegen nicht vor. Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Schlag ins Gesicht, Idstein, Am Bahnhof, 12.06.2019, 20.55 Uhr,

(pl)Am Mittwochabend wurde ein 14-jähriger Junge am Busbahnhof in Idstein ins Gesicht geschlagen. Der Geschädigte hatte sich um kurz vor 21.00 Uhr an der Haltestelle in der Straße "Am Bahnhof" aufgehalten. Dort soll der 14-Jährige dann von zwei jungen Männern angepöbelt und anschließend mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden sein. Der durch den Schlag verletzte Junge wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Männer sollen etwa 20 Jahre alt gewesen sein und ein mitteleuropäisches Erscheinungsbild gehabt haben. Einer von ihnen sei schlank und habe ein weißes Oberteil getragen. Der andere habe eine kräftige Statur. Zeugen des Vorfalls und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

2. Pavillon und Sitzgelegenheiten mit Farbe beschmiert, Geisenheim, Am Campingplatz, 07.06.2019, 09.00 Uhr bis 12.06.2019, 13.00 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben zwischen Freitagmorgen und Mittwochmittag am Rheinufer zwischen Geisenheim und Rüdesheim, im Bereich des Campingplatzes, einen Pavillon und angrenzende Sitzgelegenheiten mit Farbe beschmiert. Hierdurch entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

3. Brennende Mülltonne, Oestrich-Winkel, Winkel, Adalbert-Stifter-Straße, 13.06.2019, 00.55 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Donnerstag brannte in der Adalbert-Stifter-Straße in Winkel eine Biomülltonne. Der Brand wurde kurz vor Mitternacht von einem Anwohner bemerkt und mit einem Feuerlöscher vollständig gelöscht. Die Mülltonne wurde durch das Feuer völlig zerstört und eine angrenzende Hecke in Mitleidenschaft gezogen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei (K11) hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. Achtung falsche Polizisten rufen an! Taunusstein, Idstein, Niedernhausen, Aarbergen, 11.06.2019 bis 12.06.2019

(pl)"Hallo hier ist Müller von der Polizei. Wir haben Straftäter festgenommen und bei einem der Täter einen Zettel mit ihrem Namen gefunden. Da noch weitere Komplizen der Bande unterwegs sind, sind ihre Wertsachen in Gefahr..." So oder so ähnlich beginnen derzeit viele Gespräche, die vor allem ältere Menschen am Telefon entgegennehmen. So war es auch am Dienstag und am Mittwoch bei rund zwei Dutzend Seniorinnen und Senioren im Bereich von Taunusstein, Idstein, Aarbergen und Niedernhausen. Glücklicherweise beendeten die Betroffenen die Gespräche, da sie entweder über die Masche der Täter informiert oder misstrauisch waren. Beides prima! Denn sich mit den Tätern zu unterhalten oder gar Informationen über Bargeld oder Wertsachen herauszugeben, kann fatale Folgen haben. In einigen Fällen in der Vergangenheit haben die Täter ihre Opfer dazu bewegt, ihr gesamtes Bargeld oder hochwertige Wertgegenstände irgendwo zu deponieren oder an Unbekannte zu übergeben. Daher beherzigen Sie den Rat der Polizei. Sollten Sie solche Anrufe erhalten, legen Sie sofort den Hörer auf. Das ist nicht etwa unhöflich, sondern die einzige Möglichkeit, die Täter los zu werden.

5. Lampen von Turnhalle beschädigt, Rüdesheim, Eibingen, Breslauer Straße, 07.06.2019, 12.00 Uhr bis 12.06.2019, 08.00 Uhr,

(pl)Über das lange Pfingstwochenende haben unbekannte Täter in der Breslauer Straße in Eibingen insgesamt drei Lampen der Schulturnhalle beschädigt. Die Lampen waren an der Außenfassade der Turnhalle angebracht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

OTS: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43562.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1041 / 1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de