Polizei, Kriminalität

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der ...

09.11.2018 - 16:51:28

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der .... Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden - 1. Joggerin beleidigt und bedroht, Wiesbaden-Dotzheim, Im Wiesengrund, 07.11.2018, 18:30 Uhr

(He)Am Mittwochabend wurde eine Joggerin im Bereich Dotzheim, Unterer Wingertsweg von einem unbekannten Mann beleidigt und bedroht. Zu einem körperlichen Übergriff kam es nicht. Während des Weglaufens vor dem Unbekannten habe die 46-Jährige zwei Passanten angesprochen. Diese werden nun gebeten sich bei der Polizei zu melden. Die Frau war gegen 18:30 Uhr aus Richtung Stegerwaldstraße / Im Wiesengrund kommend in Richtung Wilhelm-Leuschner-Straße unterwegs. An der, unter der Ludwig-Erhard-Straße verlaufenden, Unterführung lief sie in Richtung Wiesbadener Straße. In Höhe des "Unteren Wingertsweges" habe sie einen Mann hinter sich wahrgenommen, welcher sie grundlos beleidigte und bedrohte. Auf Höhe des Bürgerhauses Dotzheim bat die Joggerin dann zwei Fußgänger um Hilfe. Daraufhin sei der Mann in unbekannte Richtung geflüchtet. Der Täter kann lediglich als circa 30 Jahre alt beschrieben werden. Zeugen oder Hinweisgeber, insbesondere die zwei angesprochenen Fußgänger, werden gebeten sich bei dem 3. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden.

2. Falscher "Mitarbeiter des Sozialamtes", Wiesbaden-Dotzheim, August-Bebel-Straße, 08.11.2018, 16:00 Uhr - 16:30 Uhr

(He)Ein Trickdieb verschaffte sich gestern Nachmittag mit einer gemeinen Lügengeschichte Zutritt in eine Wohnung eines 87-jährigen Wiesbadeners und entwendet ihm seine Geldbörse samt Bargeld, Ausweis und Bankkarten. Der Täter klingelte gegen 16:00 Uhr und gab sich als "Mitarbeiter des Sozialamtes" aus. Er wolle dem 87-Jährigen bei der Vermittlung einer Haushaltshilfe behilflich sein. Kaum in der Wohnung, ging die Masche altbekannt weiter. Er habe Durst und bat den Senior um etwas zu Trinken. Zuvorkommend holte der Wohnungsinhaber etwas zu Trinken. Diese kurze Abwesenheit nutzte der Täter und entwendete die auf einer Kommode abgelegte Geldbörse. Kurz darauf verschwand der Täter aus der Wohnung. Der Dieb sei circa 55 Jahre alt, 1,65 - 1,70 Meter groß, schlank, habe dunkle Haare getragen und sei mit einer grauen Jacke und einer grauen Hose bekleidet gewesen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. ED in PKW - Fahrzeugteile ausgebaut, Wiesbaden, Luxemburgplatz, Karlstraße, Körnerstraße, 08.-09.11.2018

(He)In der vergangenen Nacht wurden in Wiesbaden mindestens drei PKW aufgebrochen, Fahrzeugteile ausgebaut und anschließend entwendet. In der Straße "Luxemburgplatz" wurde ein BMW 430 auf unbekannte Art und Weise geöffnet und das Lenkrad entwendet. In der Karlstraße wurde an einem BMW der 1er Reihe eine Scheibe eingeschlagen und anschließend das Lenkrad sowie die gesamte Mittelkonsole samt Navigationsgerät ausgebaut. Einen weiteren BMW, der 3er Reihe, wurde in der Körnerstraße aufgebrochen. Auch hier wurde eine Scheibe eingeschlagen und das Lenkrad entwendet. Insgesamt entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. Einbruch in Wohnung Wiesbaden-Erbenheim, Am Hochfeld, 08.11.2018, 11:00 Uhr - 09.11.2018, 09:15 Uhr

(He)Heute Morgen wurde gegen 09:15 Uhr festgestellt, dass Einbrecher in Erbenheim in der Straße "Am Hochfeld" in eine in einem Mehrfamilienhaus gelegene Wohnung eingedrungen waren und einen Sachschaden von circa 100 Euro verursacht hatten. Gestern, gegen 11:00 Uhr, war das angegangene Wohnzimmerfenster noch unbeschädigt. Augenscheinlich wurde jedoch nichts aus der Wohnung entwendet. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

5. Wenn schon, denn schon.... Wiesbaden, Bleichstraße, 08.11.2018, 22:30 Uhr

(He)Eine Vielzahl von Strafanzeigen handelte sich gestern Abend ein 30-jähriger Wiesbadener ein, welcher nicht zum ersten Mal polizeilich in Erscheinung getreten war. Kurz nach 22:30 Uhr beobachteten Mitarbeiter der Stadtpolizei, dass ein Fiat "Bravo" in der Bleichstraße augenscheinlich gegen einen anderen PKW gestoßen war. Statt die Polizei zu informieren flüchtete der Fahrer scheinbar überhastet aus dem Fiat und lief davon. Die Stadtpolizei nahm die Verfolgung auf und konnte den Mann festnehmen. Er wurde auf das 1. Polizeirevier verbracht und die Beamten der Landespolizei übernahmen die weiteren Ermittlungen. Zunächst wurde festgestellt, dass der PKW gestohlen wurde. Die eigentliche Nutzerin, seine Ex-Lebensgefährtin, hatte bis zu ihrer Kontaktierung durch die Polizei den Diebstahl noch nicht festgestellt. Ein Führerschein konnte nicht vorgelegt werden, denn der 30-Jährige besaß keinen. Bei dem Festgenommenen konnte ein deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Weiterhin gab es darüber hinaus Anzeichen für einen mutmaßlichen Drogenkonsum. Folge: Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. In unmittelbarer Nähe des Wiesbadeners wurden während der Festnahme durch die Stadtpolizei mehrere kleine Tütchen Drogen aufgefunden. Diese wurden sichergestellt. Dass die kleinen Portionen zum Kauf bestimmt waren und somit ein illegaler Handel mit Betäubungsmitteln vorliegt, kann nicht ausgeschlossen werden und bedarf weiterer Ermittlungen. Ob bei dem anfänglichen Anstoß an das andere Fahrzeug tatsächlich ein Schaden entstand ist ebenfalls Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Betrügerische Anrufe, Idstein, Eltville, 07.11.2018 bis 08.11.2018,

(pl)Trickbetrüger versuchen immer wieder mit verschiedenen Tricks an das Bargeld ihrer Opfer zu gelangen. So auch in den vergangenen Tagen in Eltville und in Idstein.

Bei einem Mann aus Eltville haben die Betrüger versucht, mit einem falschen Gewinnversprechen Bargeld zu ergaunern. Dem Eltviller wurde telefonisch ein hoher Gewinn mitgeteilt. Um den Gewinn zu erhalten, wurde der Angerufene dann dazu aufgefordert, eine Gebühr in Höhe von mehreren Hundert Euro zu tätigen. Der Mann ließ sich jedoch nichts vorgaukeln und verständigte stattdessen die Polizei. Betrüger versuchen immer wieder, mit der "Gewinnmasche" an Geld zu kommen. Lassen Sie sich auf solche Spielereien nicht ein. Schenken Sie telefonischen Gewinnversprechen keinen Glauben, insbesondere wenn die Einlösung des Gewinnes an Bedingungen geknüpft ist. Leisten Sie keinerlei Vorauszahlungen auf versprochene Gewinne, denn ein seriöses Unternehmen wird die Gewinnausschüttung niemals von einer Vorauszahlung abhängig machen! Und eines ist sowieso klar: Wer nicht bei einem Gewinnspiel mitgespielt hat, kann auch nicht gewinnen!

Im Bereich von Idstein wurden am Donnerstagabend mindestens vier Personen von falschen Polizeibeamten angerufen. Die Angerufenen witterten jedoch auch hier den Betrug und ließen sich auf kein Gespräch ein. Richtige Polizisten fragen am Telefon nicht nach Vermögensverhältnissen. Seien Sie unbedingt sensibel, wenn sich jemand Ihnen gegenüber als Polizeibeamter ausgibt. Entgegnen Sie dem Anrufer, seine Angaben überprüfen zu wollen. Im Zweifel beenden Sie das Gespräch und kontaktieren die richtige Polizei unter der Notrufnummer 110.

2. Terrassentür von Einbrechern angegangen, Taunusstein, Bleidenstadt, Sperberweg, 07.11.2018, 23.00 Uhr bis 08.11.2018, 10.30 Uhr, (pl)Zwischen Mittwochabend und Donnerstagvormittag haben sich Einbrecher an der Terrassentür eines Einfamilienhauses in Sperberweg in Taunusstein-Bleidenstadt zu schaffen gemacht. Die Täter hebelten die Tür mit brachialer Gewalt auf und ergriffen dann aber offensichtlich die Flucht, ohne etwas entwendet zu haben. Durch die brachiale Vorgehensweise entstand an der Terrassentür ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

3. Vandalen erwischt, Eltville, 08.11.2018, 17.05 Uhr, (pl)Zwei 16 und 19 Jahre alte Vandalen haben am Donnerstagnachmittag in Eltville mehrere Verkehrsschilder, Straßenlaternen und öffentliche Fitnessgeräte des Stadtparks mit Stickern beklebt und darüber hinaus die Fitnessgeräte auch noch mit einem Edding beschmiert. Ein Zeuge hatte die beiden jungen Männer gegen 17.00 Uhr beim Anbringen der Aufkleber beobachtet und daraufhin die Polizei verständigt. Die Beamten konnten das Duo kurze Zeit später antreffen und kontrollieren. Hierbei wurden diverse mitgeführte Aufkleber aufgefunden. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurden die Beiden wieder entlassen. Sie müssen sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung verantworten.

4. Geparkter Mercedes zerkratzt, Eltville, Leergasse, 08.11.2018, 13.00 Uhr bis 14.30 Uhr, (pl)In der Leergasse in Eltville wurde am Donnerstag ein geparkter schwarzer Mercedes zerkratzt. Der im Bereich der Fahrerseite beschädigte Pkw war zwischen 13.00 Uhr und 14.30 Uhr in der Leergasse abgestellt. Der Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

OTS: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43562.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1041 / 1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de