Polizei, Kriminalität

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der ...

05.10.2018 - 17:21:32

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der .... Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden - 1. Polizeibeamter rettet Kleinkind, Wiesbaden, Schlossplatz 04.10.2018, 16:20 Uhr

(Mic)Durch das beherzte und professionelle Einschreiten eines Polizeibeamten konnte gestern, um 16:20 Uhr, das Leben eines Kleinkindes gerettet werden. Eine 47-jährige Wiesbadenerin war gestern mit ihren ein Jahr und neun Monate alten Zwillingen, auf den Schlossplatz in Wiesbaden unterwegs. Zwei Beamte der Wiesbadener Polizei waren zu diesem Zeitpunkt während einer Kundgebung dort im Einsatz. Einer der beiden Zwillingsbuben verschluckte sich an einem Stück Wurst und bekam keine Luft mehr. Nachdem sich die Haut des Kindes schnell blau verfärbte, suchte die verängstigte Mutter Hilfe bei den Polizeibeamten. Der Polizist erkannte die Gefahr für das Kind und reagierte umgehend. Er legte den Jungen auf den Boden und öffnete ihm den Mund. Mit seinem Finger befreite er den Mundraum des Jungen von dem Fremdkörper, der sich über die Luftröhre gelegt hatte. Anschließend atmete er immer noch nicht eigenständig. Daher entschloss sich der Polizist, dass Kind mit zwei Atemstößen zu beatmen und rettete ihm damit vermutlich das Leben. Nachdem der Junge wieder selbständig atmete, wurde er durch die mittlerweile eingetroffenen Rettungssanitäter untersucht. Das Kind war jedoch völlig gesund und konnte der überglücklichen Mutter übergeben werden.

2. Mit Messer bedroht und Geld entwendet. Wiesbaden-Biebrich, Am Schlosspark 04.10.2018, 21:50 Uhr

(Mic) Gestern, um 21:50 Uhr, wurde ein 60-jähriger Mann aus Wiesbaden, eigenen Angaben zufolge, auf dem Gehweg in der Straße Am Schlosspark von zwei unbekannten Tätern mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe seines Geldes gezwungen. Die Täter nahmen das Geld an sich und flüchteten in den nahegelegenen Schlosspark. Bei beiden Tätern soll es sich um 20 bis 25-jährige, 1,75 bis 1,80 Meter große Männer mit sportlicher Figur und Bart gehandelt haben, die durch den Geschädigten als "südländisch" beschrieben wurden. Der Täter mit dem Messer war mit einem dunkelblauen oder grauen Sweatshirt und einer dunklen Jogginghose mit hellen Streifen bekleidet. Er trug eine rote Kappe. Der zweite Täter war mit einem hellgrauen Kapuzensweatshirt und einer grauen Jogginghose mit roten Streifen bekleidet. Dazu trug er helle Sneakers. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

3. Honda RAV gestohlen, Wiesbaden, Gallierweg, 04.10.2018, 18:30 Uhr- 05.10.2018, 05:30 Uhr,

(Mic)Einen Honda RAV 4 im Wert von ca. 27.000 Euro entwendeten unbekannte Täter in der Nacht auf Freitag aus dem Gallierweg in Wiesbaden. Wie der Halter des weißen RAV aus dem Baujahr 2016, mit dem amtlichen Kennzeichen WI-NR 158, am Freitagmorgen feststellen musste, befand sich sein am Donnerstagabend gegen 18:30 Uhr abgestellter Toyota, nicht mehr auf seinem Parkplatz. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. Autotransport - Anhänger entwendet, Wiesbaden-Erbenheim, Kreuzberger Ring 03.10.2018, 17:00 Uhr - 04.10.2018, 09:30 Uhr,

In der Nacht zum Donnerstag entwendeten unbekannte Täter aus dem Kreuzberger Ring einen PKW-Anhänger des Herstellers TEMA Car 2 im Wert von circa 3.000 Euro. Der gestohlene silberne Anhänger, mit dem amtlichen Kennzeichen WI-RD 30, war mittels Schloss gesichert, am Fahrbahnrand abgestellt. Das 5. Polizeirevier in Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 0611 / 345 -2540 zu melden.

5. Einbrecher in Gastronomiebetrieb Wiesbaden, Äppelallee, 03.10.2018, 17:15 Uhr - 04.10.2018, 10:00 Uhr

(Mic)Im Verlauf der Nacht zum Donnerstag drangen Einbrecher in einen Gastronomiebetrieb in der Äppelallee ein. Zwischen Mittwochabend, 17:15 Uhr, und Donnerstagmorgen, 10:00 Uhr, hebelten Einbrecher eine Glastür auf, und gelangten so in den dahinterliegenden Automatenraum. Zwei Geldspielautomaten wurden durch die Täter aufgebrochen und das Bargeld entnommen. Durch den Automatenraum gelangten die Täter in den Gastraum und brachen den dortigen Zigarettenautomat auf. Das Geld und die Zigaretten wurden entwendet. Aus dem Tresenbereich wurde Bargeld und diverse Alkoholika entwendet. Zum Sachschaden und der Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

6. Einbrecher erbeuten Tresor, Wiesbaden, Hunsrückstraße, 04.10.2018, 18:30 Uhr - 05.10.2018, 04:15 Uhr

(Mic)Im Verlauf der Nacht zum Freitag drangen Einbrecher in zwei Gewerbebetriebe in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Hunsrückstraße ein. Zwischen Donnerstagabend, 18:30 Uhr, und Freitagmorgen, 04:15 Uhr, hebelten Einbrecher eine Lagertür eines Betriebes auf und gelangten so in das Treppenhaus. Eine Bäckereitür wurde ebenfalls aufgehebelt und dort sämtliche Räume durchsucht. Im Büro fanden die Täter einen kleinen Tresor, den sie aus der Befestigung herausrissen und komplett entwendeten. Die Täter erbeuteten mehrere Hundert Euro Bargeld und verursachten ein Schaden von über 1.200 Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

7. Einbrecher scheitern Wiesbaden-Nordenstadt, 01.10.2018, 08:00 Uhr bis 04.10.2018, 08:00 Uhr

(Mic)Bisher unbekannte Täter versuchten im Verlauf der letzten Woche in ein Einfamilienhaus in der Stolberger Straße einzubrechen. In der Zeit zwischen Montag, 08:00 Uhr, und Donnerstag, 08:00 Uhr, hebelten die Täter erfolglos an einem rückwärtig gelegenen Fenster. Weiterhin versuchten Einbrecher die Hauseingangstür mit Gewalt einzudrücken. Auch das gelang den Tätern nicht, sodass sie ohne Beute in unbekannte Richtung flüchteten. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

8. Sachbeschädigungen an Fiat, Wiesbaden- Nordenstadt, Breckenheimer Weg, 02.10.2018, 21:00 Uhr - 03.10.2018, 13:00 Uhr

(Mic) Einen Schaden von etwa 10.000 Euro haben ein oder mehrere Unbekannte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch an einem Fiat verursacht. Die Halterin parkte ihren weißen Fiat Doblo am Dienstagabend, um 21.00 Uhr, ordnungsgemäß im Breckenheimer Weg. Als sie am Mittwoch, um 13:00 Uhr, zurückkehrte, war das Fahrzeug durch unbekannte Täter ganzheitlich mit einer flüssigen durchsichtigen Substanz beschmiert worden. Nach kurzer Fahrt, ging von der Substanz ein stark beißender Geruch aus, sodass eine Nutzung des PKW nicht mehr möglich war. Durch das Lüftungssystem verbreitete sich der Geruch auch im Fahrzeuginnenraum. Eine Reinigung des Fahrzeuges scheint nicht mehr möglich zu sein. Täterhinweise liegen nicht vor. Das 4. Polizeirevier in Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 0611 / 345 -2440 zu melden.

Polizeidirektion Rheingau-Taunus

1. Einbruch in Garage von Pfarrei, Aarbergen-Michelbach, Bonifatiusweg, 01.10.2018, 12:00 Uhr - 04.10.2018, 14:20 Uhr

(He)Gestern Nachmittag wurde der Polizei mitgeteilt, dass unbekannte Täter zwischen Montagmittag und gestern, 14:20 Uhr in eine, unmittelbar an der St.Bonifazius Kirche in Michelbach gelegene, Garage eingebrochen waren. Augenscheinlich wurde nichts entwendet, die Täter verursachten jedoch einen Sachschaden von circa 1.500 Euro. Nachdem die Täter eine Scheibe der Garage eingeschlagen hatten, hebelten sie das verschlossene Garagentor auf. Die Polizei in Bad Schwalbach hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06124) 7078-0 zu melden.

2. Feldscheune versucht aufzubrechen, Aarbergen, Kettenbach, Triebweg, 03.10.2018, 14:30 Uhr - 04.10.2018, 11:15 Uhr

(He)Zwischen Mittwochmittag und gestern Vormittag versuchten unbekannte Täter eine, zwischen der Ortslage Kettenbach und dem dortigen Segelflugplatz gelegene, Feldscheune aufzubrechen und verursachten einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro. In das Innere gelangten die Täter trotz starker Gewaltanwendung nicht. Die Polizei in Bad Schwalbach hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06124) 7078-0 zu melden.

3. Falscher Polizeibeamter scheitert in Idstein, Idstein, Im Exboden, 04.10.2018, 22:50 Uhr

(He)Gestern Abend versuchten Betrüger mit der Masche der Falschen Polizeibeamten eine Idsteinerin hinters Licht zu führen. Diese reagierte jedoch goldrichtig, beendete das Telefonat und wählte den Notruf. Der Betrüger rief gegen 23:00 Uhr an und gab sich als Polizeibeamter der Polizei Idstein aus. Der weitere Ablauf lief dann nach der wiederkehrenden Masche ab. Der Täter schilderte, dass die Angerufene in Gefahr sei und ein Einbruch möglicherweise bevorstehe. Hier hakte die Angerufene jedoch schon ein und das Telefonat wurde beendet. Normalerweise führt der Betrüger weiter aus, dass man seine Wertgegenstände, um diese zu sichern, am besten der Polizei übergeben würde. Oftmals wird die Geschichte noch um eine Episode erweitert: auch auf dem Bankkonto sei das Vermögen in Gefahr, es habe ein Hackerangriff auf die Bank stattgefunden. Also müsse nun auch noch das Geld von der Bank abgehoben und ebenfalls "der Polizei" übergeben werden. In der Hoffnung das Richtige zu tun, wird genau die falsche Entscheidung getroffen. Sämtliche Vermögensbestände werden an die Betrüger ausgehändigt. Lassen Sie sich nicht hinters Licht führen! Die Polizei ruft nicht bei Ihnen an um im Anschluss bei Ihnen Wertgegenstände oder Bargeld abzuholen. Dies wird niemals passieren!

4. Sachbeschädigungen in Geisenheim, Industriestraße, Bachweg, 02.-04.10.2018

(He)In den vergangenen wurden der Polizei in Rüdesheim zwei Sachbeschädigungen aus dem Bereich Geisenheim gemeldet, bei denen ein Schaden von über 1.000 Euro entstand. Schon am Dienstag beschmierten unbekannte Täter zwischen 18:30 Uhr und 20:30 Uhr einen in der Industriestraße auf einem Parkplatz abgestellten PKW Anhänger. Einen schwarzen Ford Focus zerkratzten Unbekannte zwischen Dienstagabend und Donnerstagmorgen. Abgestellt war der PKW im Bachweg. Augenscheinlich wurde die rechte Fahrzeugseite mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Die Polizei in Rüdesheim hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06722) 9112-0 zu melden.

5. Bürgerhaus und Schulgebäude beschmiert, Taunusstein, Neuhof, Ziegelhüttenweg, 21.09.2018, 19:00 Uhr - 24.09.2018, 07:30 Uhr

(He)Wie der Polizei in Bad Schwalbach gestern mitgeteilt wurde, kam es bereits am Wochenende zwischen dem 21. und 24. September in Taunusstein-Neuhof zu einer Sachbeschädigung an dem dortigen Bürgerhaus, der Sonnenschule und einer Versorgungsstation eines Energieversorgers. Dort wurden die drei Gebäude mit roter und schwarzer Farbe besprüht. Täterhinweise liegen nicht vor. Die Polizei in Bad Schwalbach hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06124) 7078-0 zu melden.

OTS: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43562.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1041 / 1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de