Polizei, Kriminalität

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der ...

14.09.2018 - 15:56:37

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der .... Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden - Wiesbaden

1. Beamten beleidigt und anschließend ausgenüchtert, Wiesbaden - Bierstadt , Poststraße, 13.09.2018, 19:05 Uhr

(Mic)Ein 41-jähriger Mann hat sich gestern Abend in der Poststraße in Wiesbaden polizeilichen Maßnahmen widersetzt. Den Angaben der Einsatzkräfte soll der Beschuldigte einen Polizeibeamten beleidigt und versucht haben, nach ihm zu schlagen. Gegen 18:45 Uhr informierten Hausbewohner eines Hinterhauses in der Poststraße in Wiesbaden Bierstadt die Polizei, da sich dort eine offensichtlich stark alkoholisierte Person aufhielt, die im Hausflur einen Feuerlöscher aus der Verankerung riss und das Löschpulver entleerte. Dadurch entstand im Hausflur ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Während der vor Ort durchgeführten polizeilichen Maßnahmen, kam es zu der Konfrontation mit einem der eingesetzten Beamten. Da der Beschuldigte stark alkoholisiert war, musste er nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen werden. Gegen ihn wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.

2. Mann schlägt Krankenschwestern, Wiesbaden, Geisenheimer Straße, 13.09.2018, 22:00 Uhr

Am gestrigen Abend, um 22:00 Uhr, schlug ein bisher unbekannter Mann in einer Notaufnahme eines Wiesbadener Krankenhauses eine 37-Jährige Krankenschwester und trat nach ihrer 62-jährigen Kollegin, welche ihr zur Hilfe eilte. Der Schläger, begleitete einen an der Hand verletzten Patienten in die Notaufnahme. Die Notaufnahme war zu diesem Zeitpunkt stark frequentiert. Nachdem die Verletzung des Mannes begutachtet und nicht als Notfall eingestuft wurde, wurden beide auf eine Wartezeit hingewiesen.

Der Begleiter des Verletzten, beschwerte sich darüber und wollte die Erklärung der Krankenschwester, dass Notfälle Vorrang haben, nicht gelten lassen. Nach ihren Angaben, schlug Sie der Mann unvermittelt mit der flachen Hand und drückte sie gegen eine Wand. Die Krankenschwester versuchte sich dem Angreifer zu entziehen. Eine 62-jährige Krankenschwester versuchte nun ihrer Kollegin zu helfen und wurde von dem Beschuldigten daraufhin getreten. Anschließend entfernten sich beiden Männer aus dem Krankenhaus. Die Personalien waren durch das Krankenhaus noch nicht registriert worden. Der Täter wird als ca. 1,80 Meter großer, etwa 35-jähriger Mann mit dunkler Haut und einer kräftigen Figur beschrieben. Er hatte schwarze Haare und einen Vollbart. Bekleidet war er mit einer langen Hose sowie einer schwarzer Lederjacke. Nach Angaben der Geschädigten war Täter vermutlich südländischer Herkunft. Das 3. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bitte Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden.

3. Amtliche Kennzeichen von Ford entwendet, Wiesbaden, Elsässer Straße, 13.09.2018, 00:00 Uhr - 07:20 Uhr

(Mic)Gestern Morgen wurde der Polizei mitgeteilt, dass unbekannte Täter in der Nacht zum Donnerstag von einem, in der Elsässer Straße abgestellten schwarzen Ford Focus, beide amtlichen Kennzeichen WI-CS 430 abgeschraubt und entwendet hatten. Täterhinweise liegen keine vor. Das 3. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden.

4. Renault in der Tiefgarage zerkratzt, Wiesbaden, Walter-Hallstein-Straße, 12.09.2018, 18:00 Uhr bis 13.09.2018, 05:30 Uhr

(Mic) Einen Schaden von etwa 1.000 Euro verursachte ein bisher Unbekannter in der Nacht auf Donnerstag in einer Tiefgarage in der Walter-Hallstein-Straße. Der Halter parkte seinen roten Renault Kombi, am Mittwochabend um 18:00 Uhr, in seiner Tiefgarage in der Walter-Hallstein-Straße. Als er am Dienstagmorgen um 05:30 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, musste er feststellen, dass ein Unbekannter die linke Fahrzeugseite und die Motorhaube verkratzt hatte. Anschließend flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Das 3. Polizeirevier in Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 0611 / 345 -2340 zu melden.

5. Motorräder beschädigt, Wiesbaden, Schillerplatz , 13.09.2018, 13:00 Uhr - 13:30 Uhr

(Mic) Durch einen Unbekannten, wurde gestern Mittag am Schillerplatz, zwischen 13:00 und 13:30 Uhr, ein Sachschaden von ca. 400 Euro an zwei Motorräder verursacht. Die Halter parkten ihre Zweiräder, eine rote BMW C 1 sowie eine BMW K 10 in einer für Motorräder eingerichteten Parkreihe am Schillerplatz in Wiesbaden. Unbekannte Täter beschädigten den Standfuß der roten BMW C 1, die dadurch auf die daneben parkende BMW K 10 fiel. Beide Motorräder wurden dabei beschädigt. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Das 1. Polizeirevier in Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 0611 / 345 -2140 zu melden.

6. Dieseldiebe zapfen LKW an, Wiesbaden - Schierstein, Eisenmännchenstraße , 12.09.2018, 23:00 Uhr bis 13.09.2018 09:30 Uhr

(Mic)In der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte auf einem Firmengelände in der Eisenmännchenstraße in Wiesbaden - Schierstein aus einem LKW Dieselkraftstoff abgezapft. Auf bisher unbekannte Art und Weise gelang es den Dieseldieben, etwa 50 Liter aus dem unverschlossenen Tank des LKW der Marke Scania zu entwenden. Das 5. Polizeirevier in Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 0611 / 345 -2540 zu melden.

7. Briefkasten der Landesbibliothek durch Graffiti beschmiert, Wiesbaden, Rheinstraße , 12.09.2018, 22:00 Uhr bis 13.09.2018 08:30 Uhr

In der Nacht zum Donnerstag hat ein Sprayer den Briefkasten der Landesblibiothek in der Rheinstraße mit roter Farbe besprüht. Ein Sachschaden von ca. 400 Euro hinterließ der Unbekannte durch ein sogenanntes "TAG" auf dem Briefkasten des Gebäudes. Anschließend flüchtete er in unbekannter Richtung. Das 1. Polizeirevier in Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 0611 / 345 -2140 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Glasscheibe von Stadthalle eingeworfen, Bad Schwalbach, Adolfstraße, 01. - 02.09.2018

(He)Wie der Polizei nun mitgeteilt wurde, kam es bereits in der Nacht von 01. auf 02. September in Bad Schwalbach an der Stadthalle zu einer Sachbeschädigung, bei der eine Scheibe mit einem Stein eingeworfen wurde. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Augenscheinlich wurde mit einem Pflasterstein eine im hinteren Bereich der Stadthalle gelegene Fensterscheibe zerstört. Täterhinweise liegen nicht vor. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Bad Schwalbach bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06124) 7078-0 zu melden.

2. Sachbeschädigungen an Gartenhütte, Rüdesheim-Aulhausen, Vincenzstraße, 12.09.2018, 17:30 Uhr - 13.09.2018, 06:30 Uhr

(He)In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag trieben unbekannte Täter auf einem Gartengelände in Rüdesheim-Aulhausen ihr Unwesen und verursachten einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Auf dem Gelände wurde eine Gerätehütte aufgebrochen, ein kleines Feuer entzündet, Seitenwände mit Bauschaum beschmiert und ein Benzinkanister ausgeschüttet. Entwendet wurde augenscheinlich nichts. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Rüdesheim bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06722) 9112-0 zu melden.

3. Verkehrsunfall beim Abbiegen, Hohenstein-Steckenroth, L3373 13.09.2018, 21:40 Uhr

(He)Gestern Abend kam es an der Einmündung L3373 / L3032 zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro entstand. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Ein 19-jähriger Golf-Fahrer war gegen 21:40 Uhr, aus Richtung Steckenroth in Richtung Wingsbach, auf der L3373 unterwegs. Von dieser beabsichtigte er auf die L3032 einzubiegen. Hierbei übersah er augenscheinlich den Mercedes eines 43-Jährigen aus dem Rheingau-Taunus-Kreis, welcher auf der L3373 entgegenkommend, in Richtung Steckenbroth, unterwegs war. Die Fahrzeuge waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

OTS: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43562.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1041 / 1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de