Polizei, Kriminalität

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der ...

12.04.2018 - 17:21:37

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der .... Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden - 1. Hochwertiges Rennrad aus PKW entwendet, Wiesbaden, Daimlerstraße, 06.04.2018, 19:00 Uhr - 07.04.2018, 08:45 Uhr

(He)Ein Rennrad im Wert von 6.500 Euro ist die Beute von PKW-Einbrechern, welche am vergangenen Wochenende in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Daimlerstraße ihr Unwesen trieben. An einem dort geparkten Audi zerstörten der oder die Täter die Heckscheibe des PKW, nahmen das Rad heraus und flüchteten unerkannt. Es handelt sich um ein Rennrad der Marke CERVELO, Typ S5. Der Rahmen und der Lenker sind aus Carbon hergestellt. Das Fahrrad ist schwarz, wobei der Lenker mit einem schwarz/weißen Camouflage-Band umwickelt ist. Seitlich auf dem Rahmen ist in weißer Farbe deutlich der Herstellername "Cervelo" aufgebracht. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611)345-0 zu melden.

2. PKW aufgebrochen, Wiesbaden, Zietenring, 10.04.2018, 21:00 Uhr - 11.04.2018, 08:15 Uhr

(He)Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch aus einem im Zietenring abgestellten VW Bus eine Jacke sowie einen Ipod und verursachten einen Schaden von mehreren Hundert Euro. Abgestellt wurde das Fahrzeug am Dienstag gegen 21:00 Uhr. Festgestellt wurde der Diebstahl dann am nächsten Morgen gegen 08:15 Uhr. Täterhinweise liegen nicht vor. Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

3. Einbruch in Wohnung, Wiesbaden-Nordenstadt, Eschenstraße, Mittwoch, 11.04.2018, 12.00 - 12.45 Uhr

Gestern Mittag erbeuteten Diebe Schmuck und Bargeld aus der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Eschenstraße in Wiesbaden-Nordenstadt. Die kurze Abwesenheit, 12:00 Uhr - 12:45 Uhr, der Bewohnerin nutzten Einbrecher aus, um sich über ein offenstehendes Kellerfenster des Mehrfamilienhauses Zutritt in das Objekt zu verschaffen. Im Haus öffneten die Täter gewaltsam die Tür einer Erdgeschosswohnung. In den Räumlichkeiten erbeuteten sie Schmuck und Bargeld im Wert von ca. 1600 Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611 / 345 - 0 in Verbindung zu setzen.

4. Hauswand mit Farbe besprüht, Wiesbaden - Schierstein, Zehntenhofstraße 4, Mittwoch, 11.04.2018

Am gestrigen Mittwoch musste ein Hauseigentümer in der Zehntenhofstraße in Wiesbaden - Schierstein feststellen, dass seine Hauswand mit roter Farbe besprüht worden war. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei dem 5. Polizeirevier unter der Telefonnummer 0611 / 345 - 2540 zu melden.

5. Geparkter PKW zerkratzt, Wiesbaden, Oranienstraße 9, Mittwoch, 11.04.2018, 07.00 Uhr bis 10.00 Uhr

Ein VW-Amarok wurde am gestrigen Mittwoch, zwischen 07:00 Uhr und 10:00 Uhr, in Wiesbaden in der Oranienstraße zerkratzt. An dem neuwertigen Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 800 Euro. Hinweise auf die Täter liegen nicht vor. Sachdienliche Hinweise erbittet das 3.Polizeirevier unter der Telefonnummer 0611 / 345 - 2340.

6. Verkehrsunfälle mit Fahrradfahrern, Wiesbaden, Schmalweg, Siegfriedring, 11.04.2018

(He)Gestern kam es zu zwei Verkehrsunfällen unter Beteiligung von Radfahrern, bei denen die Zweiradfahrer glücklicherweise nur leicht verletzt wurden, jedoch zur Untersuchung in Wiesbadener Krankenhäuser eingeliefert wurden. Gegen 09:30 Uhr beabsichtigte ein 61-jähriger Volvofahrer in Kastel vom Schmalweg nach rechts in die Ludwig-Wolker-Straße einzubiegen. Zeitgleich fuhr eine 41-jährige Radfahrerin auf der Ludwig-Wolker-Straße, von der Steinern Straße kommend in Richtung Boelckestraße. Der Volvo-Fahrer übersah die vorfahrtberechtigte Radfahrerin und es kam zur Kollision. Zur Mittagszeit beachtete dann ein 53-jähriger PKW-Fahrer auf dem Siegfriedring nicht den Vorrang eines Radfahrers, sodass es auch hier zu einem Zusammenstoß kam und die Mann vom Fahrrad stürzte. Der PKW-Fahrer war aus Richtung Mainzer Straße in Richtung Berliner Straße unterwegs, als er nach links in die Hasengartenstraße einbiegen wollte. Hierbei übersah er aus ungeklärter Ursache den auf dem Siegfriedring entgegenkommenden, 45-jährigen Radfahrer und erfasste diesen. Dadurch stürzte der Radfahrer auf die Motorbauve des PKW Skoda.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Polizeieinsatz in Taunusstein-Wehen, Taunusstein, Wehen, Eichelberger Weg, 11.04.2018, 13.40 Uhr,

(pl)Ein Familienstreit löste am frühen Mittwochnachmittag einen größeren Polizeieinsatz im Eichelberger Weg in Taunusstein-Wehen aus. Ein Mann hatte gegen 13.40 Uhr die Polizei angerufen und mitgeteilt, dass er in der Wohnung von seinem Sohn mit einem Schwert angegriffen und verletzt wurde. Nach dem Telefonat fuhren sofort mehrere Polizeikräfte zu dem Wohnhaus der Familie im Eichelberger Weg und trafen dort den Vater und dessen erwachsenen Sohn an. Es stellte sich heraus, dass die beiden zuvor eine handfeste Auseinandersetzung hatten, bei welcher sie sich gegenseitig mit einem Schraubendreher und einem Schwert verletzt hatten. Der bei der Auseinandersetzung leichtverletzte Vater wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der ebenfalls leichtverletzte Sohn konnte widerstandslos festgenommen werden. Er lehnte eine ärztliche Behandlung ab und wurde daher zwecks weiterer polizeilicher Maßnahmen mit auf die Dienststelle genommen. Die beiden müssen sich nun jeweils in einem Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Der Schraubendreher und das Schwert wurden von den eingesetzten Beamten sichergestellt.

2. Ohne Führerschein und Versicherung, aber offensichtlich berauscht unterwegs, Geisenheim, Rheinstraße, 11.04.2018, 15.00 Uhr,

(pl)Ein 26-jähriger Rollerfahrer war am Mittwochnachmittag in Geisenheim ohne Führerschein und Versicherung, aber dafür offensichtlich berauscht unterwegs. Eine Polizeistreife wollte den Rollerfahrer gegen 15.00 Uhr einer Verkehrskontrolle unterziehen. Dieser entzog sich der Kontrolle jedoch durch eine Flucht. Auf dem Fluchtweg fuhr der 26-Jährige mit hoher Geschwindigkeit über eine Kreuzung hinweg und anschließend auf einen Fußgänger zu, welcher sich nur durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen konnte. Als die Beamten dem Rollerfahrer schließlich habhaft wurden, stellte sich heraus, dass dieser offensichtlich unter Drogeneinfluss stand. Damit nicht genug, stellten die Polizisten fest, dass der 26-Jährige gar nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war und auch keine gültige Versicherung für den Roller bestand. Der Fahrer wurde mit auf die Dienststelle genommen, wo unter anderem eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Er muss sich nun wegen Fahren unter Drogeneinfluss, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie der Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

3. Mit dem Auto überschlagen, Waldems, Bermbach, Bundesstraße 275, 11.04.2018, 21.05 Uhr,

(pl)Am Mittwochabend verlor ein 64-jähriger Autofahrer auf der B 275 bei Bermbach die Kontrolle über sein Fahrzeug und überschlug sich mit seinem Wagen. Der 64-Jährige fuhr gegen 21.00 Uhr von Waldems-Esch kommend die Bundesstraße in Richtung Idstein entlang, als er kurz nach der Abfahrt Bermbach mit seinem Ford Focus nach rechts von der Fahrbahn abkam und in den Straßengraben geriet. Dort überschlug sich der Pkw und kam schließlich auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Autofahrer, dessen 32-jährige Beifahrerin sowie ein ebenfalls im Auto sitzendes 6 Jahre altes Mädchen wurden von einem Ersthelfer aus dem verunfallten Fahrzeug befreit. Sie erlitten leichte Verletzungen und wurden zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Der total beschädigte Unfallwagen war nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.

OTS: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43562.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!