Polizei, Kriminalität

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der ...

19.12.2017 - 16:11:54

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der .... Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden - Wiesbaden

1. Pkw gestohlen, Wiesbaden, Rosenthalstraße, Nacht zum 19.12.2017

(ho)In der vergangenen Nacht haben unbekannte Autodiebe einen schwarzen Mercedes Benz, Typ ML 350 Blutec, gestohlen. An dem Pkw waren bis zuletzt die amtlichen Kennzeichen WI-ZM 23 angebracht. Der Besitzer stellte den Wagen gestern Abend, gegen 20.00 Uhr, in der Rosenthalstraße ab und bemerkte heute Morgen, gegen 05.50 Uhr, das er spurlos verschwunden war. Hinweise zur Tat oder zum Verbleib des Mercedes nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

2. Einbruch in Kindertagesstätte, Mainz-Kastel, Am Eichenwäldchen, festgestellt am 18.12.2017, gg. 07.00 Uhr

(ho)Bei einem Einbruch in eine Kindertagesstätte in Mainz-Kastel, ist im Verlauf des vergangenen Wochenendes ein Schaden in Höhe von rund 1.300 Euro entstanden. Die Täter drangen auf bisher unbekannte Art und Weise in das Gebäude ein und suchten dort nach Wertsachen. Mit Gewalt wurde eine Bürotür geöffnet und aus dem Raum Wertgegenstände und rund 150 Euro Bargeld gestohlen. Mit der Beute flüchteten die Täter. Die Wiesbadener Kriminalpolizei ermittelt und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

3. Weihnachtsbäume gestohlen, Wiesbaden-Biebrich, Äppelallee, 18.12.2017

(ho)Vermutlich in der Nacht zum Montag sind Unbekannte in ein Verkaufsgelände für Weihnachtsbäume eingedrungen und haben dort rund 100 Tannen gestohlen. Die Täter drangen in die Umzäunung ein und verluden die Bäume. Dazu haben sie mutmaßlich ein größeres Transportfahrzeug oder einen Anhänger benutzt. Der Schaden beträgt einer ersten Schätzung zufolge rund 3.000 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 5. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2540 in Verbindung zu setzen.

4. Mehrere Einbrüche gemeldet, Wiesbaden, 16.12.2017 bis 18.12.2017

(ho)Die Wiesbadener Polizei hat gestern mehrere Einbrüche in Häuser und Wohnungen registriert. Im Zeitraum vom Samstagvormittag bis zum Montagabend brachen Unbekannte in eine Wohnung in der Straße "Am Burgacker" ein. Durch eine aufgebrochene Tür gelangten die Täter in die Wohnräume, wo sie Schränke und Schubladen durchsuchten. Mit zwei Laptops und einem Handy flüchteten die Täter schließlich vom Tatort. Die früh einsetzende Dämmerung nutzen gestern Unbekannte für einen Einbruch in ein Einfamilienhaus im Aschenbrödelweg. In diesem Fall schlugen die Täter eine Scheibe ein und gelangten so ins Haus. Einer ersten Durchsicht zufolge gingen die Einbrecher in diesem Fall leer aus und flüchteten ohne Beute. Mehrere Uhren und Elektronikartikel fielen dagegen Unbekannten im Verlauf des Montages bei einem Einbruch in der Kapellenstraße in die Hände. Die Täter brachen ein Fenster zur betroffenen Wohnung in dem Mehrfamilienhaus auf und wurden bei der Suche nach Wertvollem fündig. Der Schaden beträgt in diesem Fall mehr als 7.000 Euro. An einer Terrassentür in der Edisonstraße in Dotzheim scheiterten dagegen Einbrecher im Tagesverlauf des Montages. Mit einem Hebelwerkzeug versuchten die Täter die Tür aufzubrechen, was ihnen jedoch nicht gelang. In allen Fällen ermittelt die Wiesbadener Kriminalpolizei und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

5. Lkw mit Farbe besprüht, Wiesbaden-Biebrich, Dostojewskistraße, Nacht zum 17.12.2017

(ho)In der Nacht zum Sonntag haben Unbekannte einen weißen Klein-Lkw in der Dostojewskistraße mit schwarzer Farbe besprüht. Dabei ist ein Sachschaden in Höhe von mindestens 2.000 Euro entstanden. Das 3. Polizeirevier hat Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-2340 entgegen.

6. Mülltonnen niedergebrannt, Wiesbaden-Sonnenberg, Rambacher Straße, 19.12.2017, gg. 00.30 Uhr

(ho)Bei einem Brand in der Rambacher Straße in Sonnenberg ist in der vergangenen Nacht eine Papiermülltonne zerstört worden. Die Tonne stand neben einer weiteren Papiertonne unter einer überdachten Zufahrt. Derzeit ist nicht auszuschließen, dass die Papiertonne vorsätzlich in Brand gesteckt wurde. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

7. Dreiste Schuhdiebe in Mehrfamilienhaus, Wiesbaden, Jahnstraße, 19.12.2017, gg. 04.10 Uhr

(ho)Zwei dreiste Diebe haben in der letzten Nacht in einem Mehrfamilienhaus in der Jahnstraße 13 Paar Schuhe vor einer Wohnung gestohlen. Die Hintergründe für die Tat sind derzeit noch unklar. Der durch den Diebstahl entstandene Schaden beträgt rund 500 Euro. Zeugen beobachteten zwei Personen, die möglicherweise für die Tat in Frage kommen, jedoch nicht genauer beschrieben werden konnten. Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rheingau-Taunus

1. Bargeld und Schmuck aus Wohnhaus entwendet, Heidenrod-Laufenselden, Veilchenweg, Montag, 11.12.2017, 09.00 Uhr bis Montag, 18.12.2017, 17.30 Uhr

(Si)Im Laufe der letzten Woche entwendeten Einbrecher aus einem Wohnhaus im Veilchenweg in Laufenselden Bargeld und Schmuck in Wert von mehreren Hundert Euro. Die unbekannten Täter öffneten gewaltsam eine Tür des Einfamilienhauses und betraten durch diese die Wohnräume. Nachdem die Einbrecher die Zimmer nach Wertgegenständen durchsucht hatten, ergriffen sie mit der Beute unerkannt die Flucht. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078 - 0 in Verbindung zu setzen.

2. Einbrecher scheitern an Eingangstür von Geschäft, Oestrich-Winkel, Hauptstraße, Montag, 18.12.2017, 08.45 Uhr bis 14.15 Uhr

(Si)Im Laufe des Montages gelang es Einbrechern nicht in der Hauptstraße in Oestrich-Winkel, in ein Geschäft einzudringen. Die unbekannten Täter versuchten vergeblich die Eingangstür des Ladens aufzuhebeln und ergriffen unverrichteter Dinge die Flucht. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizeistation in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112 - 0 zu melden.

3. Bargeld aus Schülercafe entwendet, Geisenheim, Rüdesheimer Straße, Freitag, 15.12.2017, 15.00 Uhr bis Montag, 18.12.2017, 09.00 Uhr

(Si)Im Laufe des Wochenendes drangen Einbrecher in ein Schülercafe in der Rüdesheimer Straße in Geisenheim ein und entwendeten Bargeld. Die unbekannten Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude und beschädigten Teiles des Mobiliars, bevor sie unerkannt mit dem Bargeld in Höhe von etwa 30 Euro die Flucht ergriffen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06722) 9112- 0 bei der Polizeistation in Rüdesheim zu melden.

4. Streit endet in handfester Auseinandersetzung, Idstein, König-Adolf-Platz, Montag, 18.12.2017, 21.40 Uhr

(Si)Am Montagabend endete der Streit eines Pärchens auf dem König-Adolf-Platz in Idstein in einer handfesten Auseinandersetzung. Bei dem Streit zwischen dem 45-jährigen Mann und seiner 39-jährigen Partnerin soll auch ein Messer eingesetzt worden sein, wodurch der Mann leichte Verletzungen erlitt und in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Die Idsteiner Polizei hat die Ermittlungen zum genauen Tathergang aufgenommen und bittet möglich Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (06126) 9394 - 0 zu melden.

5. Feuer in Anbau von Wohnhaus, Rüdesheim, Wilhelmstraße, Montag, 18.12.2017, 18.00 Uhr

(Si)Am frühen Montagabend brannte der Anbau eines Wohnhauses in der Wilhelmstraße in Rüdesheim. Ersten Ermittlungen zu Folge war das Feuer im verschlossenen Saunabereich ausgebrochen und konnte von der Rüdesheimer Feuerwehr gelöscht werden. Bei dem Brand entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Personen wurden durch das Feuer glücklicherweise nicht verletzt.

6. Landesstraße durch Lkw verschmutzt, Landesstraße 3031, zwischen Ketternschwalbach und Kettenbach, Montag, 18.12.2017, 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

(Si)Am Montag wurde die Landesstraße 3031 zwischen Ketternschwalbach und Kettenbach durch die verlorene Ladung eines Lkw so stark verschmutzt, dass sie für die Dauer der Reinigung komplett gesperrt werden musste. Das Fahrzeug hatte gegen 13.00 Uhr fast eine komplette Ladung Bauaushub verloren, wodurch sich zum Teil eine mehrere Zentimeter dicke Schicht aus Schlamm und Tonziegeln über beide Fahrstreifen verteilte. Die Straßenmeistereien aus Kemel und Idstein reinigten mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr aus Aarbergen die Fahrbahn, so dass diese gegen 17.00 Uhr wieder befahrbar war.

7. Bei Ausweichmanöver gegen Leitplanke gefahren, Landesstraße 3397, zwischen Ransel und Wispertal, Montag, 18.12.2017, 15.30 Uhr

(Si)Am Montagnachmittag kollidierte ein Nissan auf der Landesstraße 3397 zwischen Ransel und Wispertal bei einem Ausweichmanöver mit der Leitplanke. Die 32-jährige Nissan-Fahrerin befuhr die Landesstraße in Fahrtrichtung Wispertal, als ihr ein dunkler Kompaktwagen auf ihrer Fahrspur entgegengekommen sein soll. Um nicht mit dem anderen Pkw zusammenzustoßen, wich die 32-jährige mit ihrem Pkw nach rechts aus und stieß gegen die Leitplanke. Der entgegenkommende Pkw setze daraufhin seine Fahrt ohne anzuhalten fort. An dem Nissan entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112 - 0 in Verbindung zu setzen.

8. Leitplanke bei Unfallflucht beschädigt, Bundesstraße 54, zwischen Bad Schwalbach und Bleidenstadt, Montag, 18.12.2017, 05.10 Uhr bis 05.30 Uhr

(Si)Am frühen Montagmorgen wurden auf der Bundesstraße 54 zwischen Bad Schwalbach und Bleidenstadt mehrere Segmente einer Leitplanke bei einer Unfallflucht beschädigt. Ersten Ermittlungen zu Folge könnte es sich bei dem bisher unbekannten Unfallverursacher um einen Lkw der Marke Iveco gehandelt haben. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078 - 0 in Verbindung zu setzen.

OTS: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43562.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!