Polizei, Kriminalität

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der ...

15.12.2017 - 17:16:27

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der .... Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden - 1. Fahrraddiebe festgenommen, Wiesbaden, Klingholzstraße, Biebricher Allee, 15.12.2017, 01:10 Uhr

(He)In der vergangenen Nacht gelang es der Wiesbadener Polizei mit Unterstützung eines aufmerksamen Zeugen zwei Fahrraddiebe festzunehmen, welche zuvor im Bereich des Lilien-Carré zwei Fahrräder entwendet hatten. Der Zeuge meldete gegen 01:10 Uhr Personen, welche sich seitlich des Einkaufszentrums an Fahrrädern zu schaffen machen würden. Sofort wurden mehrere Streifen entsandt und auch im Umfeld nach den zwischenzeitlich flüchtenden Tätern gefahndet. Die zwei Täter wurden im Bereich der Biebricher Allee auf den Rädern angetroffen und, nach kurzer Flucht zu Fuß, festgenommen. Es handelt sich um zwei 17- und 19-Jährige aus dem Main-Taunus-Kreis. Beide waren bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. Ein dritter Täter konnte unerkannt flüchten. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen konnten beide Festgenommenen die Dienststelle wieder verlassen.

2. "Hier ist ein Wasserrohrbruch..." - Schmuck gestohlen! Wiesbaden, Anne-Frank-Straße, 14.12.2017, 15:15 Uhr

(He) Gestern Mittag überrumpelten zwei Trickdiebe eine 91-jährige Wiesbadenerin an deren Wohnungstür und entwendeten im weiteren Verlauf Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro aus der Wohnung der Seniorin. Das Pärchen klingelte gegen 15:15 Uhr an der Tür und erzählte die Geschichte des "Wasserrohrbruchs im Haus". Kaum in der Wohnung, lenkte der Mann die Wohnungsinhaberin ab und verschaffte seiner Komplizin die Möglichkeit, Schmuck aus dem Badezimmer zu entwenden. Anschließend verließen beide schnell wieder die Wohnung. Der Mann sei circa 40 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß und von hagerer Gestalt. Er trage dunkle Haare sowie ein grünes T.-Shirt und eine Jeans. Die Frau sie circa 1,70 Meter groß und habe einen hellgrauen Mantel getragen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. Pkw-Einbruch gescheitert, Wiesbaden-Biebrich, Hagenauer Straße, 14.12.2017, 22:00 Uhr

(He)Gestern Abend versuchte ein unbekannter Täter in einen in der Hagenauer Straße abgestellten PKW einzudringen, wurde hierbei jedoch vom Fahrer des PKW erwischt und flüchtete anschließend vom Tatort. Der Fahrzeugverantwortliche kam gegen 22:00 Uhr an seinen in einer Grundstückseinfahrt abgestellten VW Polo zurück, als ein fremder Mann gegen eine Seitenscheibe schlug. Als der Täter den Fahrer sah, flüchtete er sofort in Richtung der Straße "Alte Schmelze". Der verhinderte Einbrecher sei 1,70 - 1,75 Meter groß, komplett dunkel gekleidet und hatte eine größere, schwarze Sporttasche bei sich. An der Scheibe entstand ein Schaden von circa 300 Euro. Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

4. Einbruch in Handwerksbetrieb, Wiesbaden, Adolf-Todt-Straße, 13.12.2017, 16:30 Uhr - 12.12.2017, 07:00 Uhr

(He)In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag drangen unbekannte Täter in der Adolf-Todt-Straße in Biebrich in einen Handwerksbetrieb ein und entwendeten Bargeld von noch unbekannter Höhe. Es ist noch unklar, wie die Täter in den Werkstattkomplex gelangten. Im Innern betraten sie jedoch mehrere Räume und entdeckten hier schließlich das Bargeld. Anschließend gelang ihnen unerkannt die Flucht. Bis dato liegen keinerlei Täterhinweise vor. Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

5. Einbruch durch Terrassentür, Wiesbaden, Edisonstraße, 14.12.2017, 19:30 Uhr - 22:50 Uhr

(He) Gestern Abend drangen Einbrecher in der Edisonstraße in Wiesbaden durch die Terrassentür in ein Einfamilienhaus ein und verursachten einen Gesamtschaden von über 1.000 Euro. Die Täter näherten sich zwischen 19:30 Uhr und 22:50 Uhr der Rückseite des Gebäudes und machten sich an der Terrassentür zu schaffen. Nachdem diese aufgebrochen war, durchsuchten die Diebe einzelne Räume und stießen hierbei auf Bargeld. Anschließend gelang ihnen unerkannt die Flucht. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

6. Bushaltestelle beschädigt, Wiesbaden-Erbenheim, Tempelhofer Straße, 14.12.2017, 10:00 Uhr - 11:20 Uhr

(He)Gestern zerstörten unbekannte Täter an einer Bushaltestelle in der Tempelhofer Straße die Scheibe einer Bushaltestelle und verursachten dadurch einen Sachschaden von circa 1.000 Euro. Ersten Ermittlungen zufolge wurde das Glas zwischen 10:00 Uhr und 11:20 Uhr auf unbekannte Art und Weise aus dem Rahmen geschlagen. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem 4. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2440 zu melden.

7. Verkehrsunfall beim Abbiegen, Wiesbaden, Platter Straße, Galileistraße, 14.12.2017, 17:30 Uhr

(He)Gestern Abend kam es im Einmündungsbereich Platter Straße, Galileistraße zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen, bei dem ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro entstand. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Eine 42-jährige BMW-Fahrerin beabsichtigte aus der Galileistraße nach links auf die Platter Straße einzubiegen. Hierbei übersah sie augenscheinlich den Corsa eines vorfahrtsberechtigten 56-Jährigen, welcher auf der Platter Straße unterwegs war. Dieser versuchte den Unfall zu vermeiden und wich seitlich aus. Hierbei kollidierte er jedoch mit einem geparkten PKW. Der BMW wurde durch den Corsa ebenfalls noch leicht berührt und beschädigt.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Einbrecher von Nachbarn überrascht, Taunusstein, Bleidenstadt, Feldbergstraße, 14.12.2017, 17.25 Uhr,

(pl)Am Donnerstagnachmittag wurde in Taunusstein-Bleidenstadt ein Wohnungseinbrecher von Nachbarn überrascht. Der Täter hatte sich gegen 17.25 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Feldbergstraße an der Eingangstür einer Wohnung zu schaffen gemacht, als die Bewohner der gegenüberliegenden Wohnung auf den Lärm aufmerksam wurden und rasch ihre Eingangstür öffneten, um nach dem Rechten zu schauen. Der ertappte Einbrecher ergriff daraufhin sofort die Flucht und rannte davon. Der Täter soll etwa 1,80 Meter groß und schlank gewesen sein. Er war zum Tatzeitpunkt mit einer hellbraunen Trainingshose, einem zweifarbigen Sweatshirt, einer dunklen Strickmütze und einer Stirnlampe bekleidet. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

2. Mauer und Pfosten mit Farbe beschmiert, Walluf, Niederwalluf, Bahnhofstraße, 13.12.2017, 22.15 Uhr bis 14.12.2017, 07.00 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Donnerstag in der Bahnhofstraße in Niederwalluf eine Mauer und einen Pfosten mit Farbe und verfassungsfeindlichen Parolen beschmiert. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

3. Unfallflucht auf Parkplatz von Einkaufsmarkt, Rüdesheim, Europastraße, 14.12.2017, 16.15 Uhr bis 16.30 Uhr,

(pl)In Rüdesheim wurde am Donnerstagnachmittag auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Europastraße ein schwarzer Audi A4 bei einer Verkehrsunfallflucht beschädigt. Das im hinteren, rechten Bereich beschädigte Auto war zwischen 16.15 Uhr und 16.30 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

OTS: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43562.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!