Polizei, Kriminalität

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der ...

12.10.2017 - 17:11:35

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der .... Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden - Wiesbaden

1. 75-Jähriger vom Fahrrad gestoßen, Mainz-Kastel, Alsenstraße, 11.10.2017, gg. 22.15 Uhr

(ho)Ein 75-jähriger Mann ist gestern Abend Opfer eines brutalen Angriffs von zwei Männern geworden. Der Geschädigte war mit seinem Fahrrad auf dem Nachhauseweg, als er während der Fahrt, im Bereich der Alsenstraße/Grabenweg, von den Tätern angegriffen und vom Rad gestoßen wurde. Der Mann stürzte in einen angrenzenden Zaun und zog sich am ganzen Körper Verletzungen zu. Nach dem Angriff flüchteten die beiden Männer und konnten kaum beschrieben werden. Den Angaben des 75-Jährigen zufolge, seien beide ca. 18 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß, schlank und waren dunkel gekleidet. Was die Täter mit ihrem Angriff bezweckt haben ist unklar. Das 2. Polizeirevier hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-2240 entgegen.

2. Achtung Wechselfalle! Mainz-Kastel, Boelckestraße, 11.10.2017, gg. 19.15 Uhr

(ho)Ein 73-jähriger Mann ist gestern Abend auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Boelckestraße Opfer eines Trickdiebes geworden. Der Täter sprach den 73-Jährigen gegen 19.15 Uhr an und fragte nach Wechselgeld. Als der Geschädigte daraufhin seine Geldbörse öffnete, gab sich der Unbekannte zudem noch "hilfsbereit" und suchte gemeinsam mit dem Geschädigten nach dem passenden Kleingeld. Später musste der Senior dann feststellen, dass der Trickdieb währenddessen geschickt mehrere Geldscheine aus der Geldbörse entwendet hat. Dem Mann entstand ein Schaden in Höhe von 250 Euro. Seien Sie misstrauisch, wenn Sie jemand auf Wechselgeld anspricht. Wenn Sie hilfsbereit sein wollen, achten Sie darauf, die Geldbörse fest in der Hand zu halten und vom Ansprechpartner abgewandt nach passendem Kleingeld zu durchsuchen. Ganz wichtig: Die Finger eines Unbekannten haben in Ihrer Geldbörse nichts verloren!

3. Unfallfahrer geflüchtet - Hohe Schäden an geparkten Pkw, Wiesbaden, Oranienstraße, Dotzheimer Straße, 09.10. bis 11.10.2017

(ho)In den vergangenen Tagen sind bei der Wiesbadener Polizei zwei Unfallfluchten angezeigt worden, bei denen an geparkten Pkw schwere Sachschäden entstanden sind. In beiden Fällen flüchteten die Verursacher, ohne sich um die entstandenen Schäden zu kümmern. Gestern wurde beim 1. Polizeirevier ein Unfall angezeigt, der sich bereits am Montagvormittag in der Oranienstraße abgespielt hat. Im Zeitraum von nur einer halben Stunde, zwischen 09.30 Uhr und 10.00 Uhr, war dort ein weißer BMW X 3 abgestellt. Vermutlich beim Ein - oder Ausparken wurde der Pkw an der hinteren Stoßstange beschädigt, wobei ein Schaden in Höhe von mindestens 3.000 Euro entstand. Ein weiterer Fall wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Dotzheimer Straße registriert. Hier war ein blauer Ford Fiesta am Straßenrand, im Bereich der Nixenstraße, abgestellt. Der Wagen wurde offenbar beim Vorbeifahren gestreift, wobei die gesamte rechte Fahrzeugseite demoliert wurde. Alleine der Schaden an dem Ford beträgt mindestens 5.000 Euro. Der Regionale Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei bittet um Hinweise von Zeugen unter der Telefonnummer (0611) 345-2140.

4. Werkzeuge gestohlen, Wiesbaden, Riederbergstraße, Nacht zum 11.10.2017

(ho)Aus einem geparkten Klein-Lkw sind in der Nacht zum Mittwoch diverse Werkzeuge im Wert von 800 Euro gestohlen worden. Die Täter schlugen eine Seitenscheibe des Fahrzeuges ein und verschafften sich so Zugang zum Innenraum des Wagens. Nachdem sie die Geräte an sich genommen hatten, flüchteten sie unerkannt. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

5. Einbruch in Schule, Wiesbaden, Kastellstraße, Nacht zum 11.10.2017

(ho)Bei einem Einbruch in die Schule in der Kastellstraße haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch einen Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro angerichtet. Die Täter drangen zunächst in den Flurbereich des Gebäudes ein, von wo aus sie eine weitere Tür aufbrachen. Nachdem die Einbrecher in Schränken und Schubladen nach Wertsachen gesucht hatten, flüchteten sie mit etwas Kleingeld und hinterließen den Sachschaden. Das 3. Polizeirevier nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-2340 entgegen. Rheingau-Taunus-Kreis

1. Einbruch in Einfamilienhaus,

Oestrich-Winkel, Hallgarten, Breslauer Straße, Raiffeisenstraße,

Freitag, 06.10.2017, 07:00 Uhr bis Mittwoch, 11.10.2017, 11:50 Uhr

(jn)Zwischen vergangenem Freitag und Mittwoch brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Breslauer Straße in Hallgarten ein, indem sie die Terrassentür aufhebelten. Was genau entwendet wurde ist derzeit noch unklar. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Weil Einbrecher in der Zeit von Sonntag bis Dienstag versucht hatten, in ein Nachbarhaus in der Raiffeisenstraße einzubrechen, ermittelt die Kriminalpolizei in Wiesbaden jetzt, ob es sich dabei um die gleichen Täter handelt. Der Sachschaden in dem zweiten Fall beläuft sich auf etwa 50 Euro. Sachdienliche Hinweise werden unter der Rufnummer 0611 / 345 - 0 entgegen genommen.

2. Autoknacker treiben ihr Unwesen,

Idstein, Burchter Straße, Am Gänsberg, Theodor-Fliedner-Straße, Im Füllenschlag,

Nacht zu Mittwoch, 11.10.2017

(jn)In der Nacht zu Mittwoch trieben sich Autoknacker in Idstein herum, die es auf gleich vier Pkw abgesehen hatten. In der Burchter Straße, Am Gänsberg, der Theodor-Fliedner-Straße und Im Füllenschlag machten sich die Kriminellen an verschiedenen Modellen des Herstellers BMW zu schaffen und bauten fachmännisch Navigationssysteme, Lenkräder und Airbags aus. In drei der vier Fälle zerschlugen die Langfinger zuvor ein Fenster, um sich Zugang zu dem Wageninneren zu verschaffen. In einem Fall ist derzeit noch unklar, wie die Täter genau vorgingen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Ermittlungsgruppe der Polizei in Idstein, Rufnummer 06126 / 9394 - 0, in Verbindung zu setzen.

3. Frittierfett aus Imbiss gestohlen,

Taunusstein, Bleidenstadt, Aarstraße,

festgestellt am Samstag, 07.10.2017, 09:00 Uhr

(jn)Am Mittwoch wurde der Polizei in Bad Schwalbach mitgeteilt, dass in der Vergangenheit bereits zweimal in einen Imbiss in der Aarstraße in Bleidenstadt eingebrochen wurde. Unbekannte Täter hebelten die Verkaufsbude auf und entwendeten jeweils zwei Fässer mit gebrauchtem Frittierfett. Der Gesamtschaden beläuft sich ca. 50 Euro. Die Ermittlungsgruppe in Bad Schwalbach erbittet Hinweise in dem Fall unter der Rufnummer (06124) 7078-0.

OTS: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43562.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!