Polizei, Kriminalität

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der ...

27.03.2017 - 18:31:29

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der .... Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden - Wiesbaden

Jugendlicher mit Schnittverletzung, Zeugen gesucht, Wiesbaden 25.03.2017, ca. 22:40 Uhr

(He)Am Samstagabend wurde auf der Oranienstraße in Wiesbaden ein 17-Jähriger angetroffen, welcher Verletzungen aufwies und blutete. Zeugen wurden darauf aufmerksam und verständigten den Rettungsdienst. Die Hintergründe zur Entstehung der Verletzungen sind unklar. Nachdem die Zeugen gegen 23:00 Uhr den bluteten Jungen an sich vorüberliefen sahen, alarmierten sie einen Rettungswagen. Der Junge wollte sich jedoch nicht behandeln lasse und entfernte sich wieder. Die Zeugen wollten den Jungen in seinem Zustand, zu den Verletzungen kam eine Alkoholisierung, nicht alleine lassen und begleiteten ihn. Schlussendlich konnte der junge Afghane in seiner Unterkunft im Bismarckring angetroffen werden. Bruchstückhaft erklärte er, dass er gemeinsam mit mehreren Personen in der Murnaustraße auf dem Gelände rund um den Schlachthof Alkohol konsumiert habe und es hier zu einem Streit gekommen sei. Daraufhin habe ihn eine Person mit einer Art "größerem" Messer angegriffen. Dieser Unbekannte sei 20-30 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß, sei dick, habe helle Haut und kurze blonde Haare. Er sei mit einem schwarzen Unterhemd und einer dunkelgrauen Jeans bekleidet gewesen. Er trage am rechten Oberarm ein schlecht gestochenes Tattoo. Weitere Angaben wurden nicht gemacht. Aufgrund seiner Verletzungen musste der Jugendlich in einem Krankenhaus behandelt werden. Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

Navi-Diebe in Delkenheim und Sonnenberg, Wiesbaden-Delkenheim, Wiesbaden-Sonnenberg, 24.03.2017 - 26.03.2017

(He)Im Verlauf des vergangenen Wochenendes waren PKW-Einbrecher, welche es auf Navigationsgeräte und andere Fahrzeugteile abgesehen hatten, in Wiesbaden unterwegs und verursachten in fünf Fällen einen Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro. In der Nacht von Samstag auf Sonntag schlugen die Täter in vier Fällen in Delkenheim zu. In der Mannheiner Straße wurde das Lenkrad aus einem BMW 420 ausgebaut. In der Münchner Straße wurden aus einem X5 das Navigationsgerät und der Bordcomputer entwendet. Zwei weitere BMW wurden in der Düsseldorfer Straße angegangen. In einem Fall gelang es den Tätern nicht, in das Fahrzeuginnere einzudringen. Bei dem zweiten Fahrzeug war ebenfalls das Navigationsgerät verschwunden. In der Pfahlerstraße in Sonnenberg wurde wieder ein BMW 420 angegangen. Hier machten sich die Täter samt Bordcomputer, Navigationsgerät und Lenkrad aus dem Staub. In allen Fällen hat die Wiesbadener Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Streit zwischen Taxifahrer und Fahrgästen eskaliert, Mainz-Kastel, Peter-Sander-Straße, 26.03.2017, 06:40 Uhr

(He)Gestern Morgen kam es vor einer Diskothek in Kastel zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Taxifahrer und drei Fahrgästen, bei der schlussendlich alle vier beteiligten Personen verletzt werden. Aus bisher unbekannten Gründen kam es vor Fahrtantritt, gegen 06:40 Uhr, zu einem Streit zwischen dem Fahrer und den 21 und 26 Jahre alten Diskobesuchern. In dessen Verlauf setzte der Taxifahrer, ersten Ermittlungen zufolge, gegen eine 21-Jährige einen Elektroschocker ein. Es kam zu wechselseitigen Körperverletzungen, sodass die beiden Begleiter der 21-Jährigen und auch der Taxifahrer verletzt wurden. Gegen jede der Parteien wurde eine entsprechende Strafanzeige gefertigt. Das 2. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2240 zu melden.

Zu Boden gestoßen und Handtasche entrissen, Wiesbaden, Elsässer Platz, 24.03.2017, 22:30 Uhr

(He)Am späten Freitagabend kam es auf dem Parkplatz "Elsässer Platz" zu einem Handtaschenraub, beim dem einer 41-jährigen Wiesbadenerin die Handtasche samt Geldbörse, Bargeld und Smartphone entrissen wurde. Das Opfer hatte gerade sein Auto abgestellt, als es von hinten gestoßen wurde und zu Boden fiel. Dies nutzten die Täter aus und entwendeten schließlich die mitgeführten Wertgegenstände. Beide Täter seien 1,85 - 1,90 Meter groß, von normaler Statur und dunkel gekleidet. Einer trug darüber hinaus eine Kapuze. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Gaststätte mit Farbe beschmiert, Wiesbaden, Steckelburgstraße, 23.03.2017, 23:00 Uhr - 24.03.2017, 09:00 Uhr

(He)In der Nacht von Donnerstag auf Freitag verursachten unbekannte Täter Farbschmierereien an der Fassade einer Gaststätte in der Steckelburgstraße in Wiesbaden. Neben den Farbanhaftungen konnten auch Reste von Eierschalen festgestellt werden. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht abschließend fest. Die Wiesbadener Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Einbruch in Handygeschäft, Wiesbaden, Kirchgasse, 25.03.2017, 04:00 Uhr

(He) Am frühen Samstagmorgen drangen unbekannte Täter mit Gewalt in einen Handyshop in der Kirchgasse in Wiesbaden ein und entwendeten mehrere Smartphones und Tablet-Computer. Die Schadenshöhe steht noch nicht abschließend fest. Um kurz nach 04:00 Uhr schlugen Einbrecher die Eingangstür ein und bedienten sich an der Auslage. Nach kurzer Zeit traten die Täter in unbekannte Richtung die Flucht an. Täterhinweise liegen nicht vor. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

Haltestelle beschädigt, Bad Schwalbach, Am Kurpark, Haltestelle vor dem Kurhaus, 26.03.2017, 17:50 Uhr

(He)Gestern Abend wurde eine Glasscheibe der Haltestelle vor dem Kurhaus in Bad Schwalbach zerstört und hierdurch ein Schaden von circa 500 Euro verursacht. Ein Zeuge hörte gegen 17:50 Uhr ein entsprechendes, schepperndes Geräusch und sah nun die zerborstene Glasscheibe und eine Gruppe Jugendlicher, welche sich unmittelbar an der betroffenen Bushaltestelle aufhielt. Eine alarmierte Polizeistreife konnte in der Nähe die Gruppe antreffen und eine Personalienfeststellung durchführen. Ob die Jugendlichen tatsächlich etwas mit der zerstörten Scheibe zu tun haben, bedarf weiterer Ermittlungen. Es liegen jedoch erste Hinweise darauf vor. Die Polizei in Bad Schwalbach bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06124) 7078-0 zu melden.

Reifenstecher unterwegs, Eltville, Roßpfad, Adolfstraße, 25.03.2017, 15:00 Uhr - 26.03.2017, 07:30 Uhr

(He)In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in Eltville im Bereich Roßpfad, Adolfstraße bis dato an 10 geparkten PKW mindestens ein Reifen je Fahrzeug plattgestochen. Es entstand ein Sachschaden von circa 2.000 Euro. Täterhinweise liegen nicht vor. Ein Zeuge hatte jedoch in der Nacht um circa 0:30 Uhr auf der Straße verdächtige Geräusche gehört. Weitere Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei in Eltville unter der Rufnummer (06123) 9090-0 zu melden.

Fassade mit Farbbeuteln beworfen Taunusstein-Hahn, Scheidertalstraße, Feststellungszeitpunkt: 24.03.2017, 08.05 Uhr

(He) Am Freitagmorgen wurde festgestellt, dass unbekannte Täter die Fassade einer Gaststätte in Taunusstein-Hahn mit Farbbeuteln beworfen und hierdurch einen Schaden von mehreren Tausend Euro verursacht hatten. Weiterhin wurde eine Wand mit Sprühfarbe angesprüht. Täterhinweise liegen bis dato nicht vor. Die Wiesbadener Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

OTS: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43562.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!