Polizei, Kriminalität

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der ...

22.03.2017 - 16:11:50

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der .... Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden - Wiesbaden

Trickdiebe in Wiesbaden und Kostheim, Dotzheimer Straße, Zelterstraße, 21.03.2017

(He)Gestern wurden eine 76-Jährige aus der Dotzheimer Straße und ein 98-Jähriger aus der Zelterstraße in Kostheim von Trickdieben in ihrer Wohnung bestohlen. Gegen 17:20 Uhr erschienen zwei Täter an der Wohnung des Seniors in der Zelterstraße. Nach einem kurzen Gespräch gelangten die Unbekannten in die Wohnung und entwendeten die Geldbörse des 98- Jährigen. Anschließend seien sie durch das Küchenfenster in unbekannte Richtung geflüchtet. Ein Täter sei circa 30 Jahre alt, klein, kräftig und habe eine graue Jogginghose und dunkle Oberbekleidung getragen. Der zweite Dieb sei gleichalt, etwas größer als der erste Täter und komplett dunkel bekleidet gewesen. In der Dotzheimer Straße kam das Täterpärchen mit dem Wasserglastrick zum Erfolg. Gegen 21:00 Uhr verschaffte sich das Paar unter einem Vorwand Zutritt zur Wohnung des ausgesuchten Opfers. Man hätte Durst und die 76-Jährige zeigte sich hilfsbereit. Während sie nun abgelenkt war, wurde ihr Bargeld aus der Geldbörse entwendet. Die Täterin sei circa 1,65 Meter groß undd hatte dunkle lange Haare, welche zu einer Hochsteckfrisur geformt waren. Sie war komplett dunkel gekleidet, sehr gepflegt und war laut Angaben der Geschädigten von "persischer Abstammung"; habe jedoch akzentfrei Deutsch gesprochen. Ihr Begleiter war circa 1,75 Meter groß und circa 40 Jahre alt. Er war von kräftiger Statur, hatte kurze, dunkle Haare und ein glattrasiertes Gesicht. Auch er hatte ein gepflegtes Äußeres, schien von "persischer Abstammung" und sprach akzentfrei Deutsch. In beiden Fällen bittet die Wiesbadener Kriminalpolizei Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Stromaggregat für 14.000 Euro gestohlen, Mainz-Kastel, Biebricher Straße, 20.03.2017, 21:00 Uhr - 21.03.2017, 09:00 Uhr

(He) In der Nacht von Montag auf Dienstag entwendeten unbekannte Täter ein, in der Biebricher Straße in Kastel, abgestelltes Stromaggregat im Wert von circa 14.000 Euro. Das Aggregat war auf einem Fahrgestell montiert, konnte also mit einem Fahrzeug mit entsprechender Anhängerkupplung abtransportiert werden. Es handelt sich um ein Gerät der Marke "Zeppelin", Typ TSF 1000 mit dem Kennzeichen B-EO 7231. Täterhinweise liegen nicht vor. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem 2. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2240 zu melden.

Einbruch in Bürokomplex, Wiesbaden-Schierstein, Storchenallee, 20.03.2017, 20:30 Uhr - 21.03.2017, 08:40 Uhr

(He)In der Nacht von Montag auf Dienstag drangen unbekannte Täter in einen Bürokomplex in der Storchenallee in Wiesbaden Schierstein ein und verursachten einen Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro. Die Täter drangen durch ein aufgehebeltes Fenster in das Innere ein und verschafften sich hier mit Gewalt Zutritt zu mehreren Büroräumen. Aus den angegangenen Räumen wurde ein kleiner Tresor nach draußen geschafft und abtransportiert. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Einbrecher durch Bewohnerin erwischt, Wiesbaden, Nerotal, 21.03.2017, 14:40 Uhr

(He)Gestern Mittag wurden Einbrecher in der Straße "Nerotal" durch die Wohnungsinhaberin ertappt und flüchteten daraufhin aus der Wohnung in Richtung Neropark. Gegen 14:40 Uhr hebelten die Täter das Schlafzimmerfenster der Geschädigten auf, währenddessen diese sich im Wohnzimmer aufhielt. Als sie nun in den Flur ging, bemerkte sie einen Täter. Daraufhin flüchteten die Täter sofort. Ein Täter sei circa 25 Jahre alt, trage kurze, dunkle Haare und markante Augenbrauen. Er sei dunkel gekleidet gewesen und habe nach Angaben der Geschädigten ein "südländisches Erscheinungsbild". Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

63-Jähriger bei Verkehrsunfall schwer verletzt, Wiesbaden, Berliner Straße, 22.03.2017, 09:20 Uhr

(He)Heute Morgen kam es auf der Berliner Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 63-jähriger Wiesbadener schwer, nach bisherigen Erkenntnissen jedoch nicht lebensbedrohlich, und zwei weitere Beteiligte leicht verletzt wurden. Es entstand ein Sachaschaden von circa. 20.000 Euro. Gegen 09:20 Uhr befuhr ein Linienbus die Berliner Straße, aus Richtung Wandersmannstraße kommend, in Richtung Tempelhofer Straße. Zeitgleich beabsichtigte der 63-Jährige mit seinem VW Caddy aus der Tempelhofer Straße nach links in die Berliner Straße einzubiegen. Hierbei übersah er aus bisher ungeklärter Ursache den nahenden Linienbus und es kam zum Zusammenstoß. Hierbei wurde der VW-Fahrer in seinem PKW eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Anschließend wurde er mit einem Rettungshubschrauber in eine Wiesbadener Klinik geflogen. Die Busfahrerin und ein Fahrgast wurden leicht verletzt. Zur Klärung des Unfallherganges wurde ein Sachverständigter hinzugezogen. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Berliner Straße in diesem Bereich bis kurz nach 12:00 Uhr voll gesperrt.

Rheingau-Taunus-Kreis

Einbrecher scheitert an Haustür, Idstein, Wörsdorf, Hauptstraße, 20.03.2017, 16:30 Uhr - 21.03.2017, 12:00 Uhr

(He)Gestern wurde der Polizei mitgeteilt, dass unbekannte Täter in der Nacht von Montag auf Dienstag augenscheinlich versuchten, in Idstein-Wörsdorf in ein Mehrfamilienhaus einzudringen. Hier wurde an der Eingangstür eines Mehrfamilienhauses in der Hauptstraße eine Hebelspur entdeckt. Ein Eindringen gelang jedoch nicht. Die Polizei in Idstein hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen sich unter der Rufnummer (06126) 9394-0 zu melden.

Hauswand mit Farbe beschmiert, Eltville, Schwalbacher Straße, 19.03.2017, 20:00 Uhr - 20.03.2017, 17:30 Uhr

(He)In der Nacht von Sonntag auf Montag beschmierten unbekannte Täter eine Hauswand in der Schwalbacher Straße in Eltville mit Farbe und verursachten hierbei einen Schaden von circa 1.000 Euro. Die Farbe wurde aufgesprüht. Täterhinweise liegen nicht vor. Die Ermittlungsgruppe der Eltviller Polizei bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06123) 9090-0 zu melden.

OTS: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43562.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!