Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung des ...

15.01.2020 - 12:51:56

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Westhessen - Tatverdächtiger hat sich gemeldet

Wiesbaden - Wiesbaden 15.01.2020

(ho)Nach der Veröffentlichung von Fahndungsfotos eines Mannes, der verdächtig ist, nach dem schweren Busunfall am 21.11.2019 Aufnahmen von Unfallopfern in sozialen Netzwerken gepostet zu haben, hat sich gestern Mittag ein 17-jähriger Jugendlicher beim 1. Polizeirevier in Wiesbaden gemeldet. Der junge Mann räumte ein, die gesuchte Person zu sein. Allerdings machte er zu den Vorwürfen keine weiteren Angaben bei der Polizei. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung wurde sein Handy beschlagnahmt und muss nun von Fachleuten der Wiesbadener Kriminalpolizei ausgewertet werden. Da im Verlauf der Öffentlichkeitsfahndung mehrere Personen Hinweise gegeben haben, dass es sich bei der gesuchten Person tatsächlich um den 17-Jährigen handelt, wird nach Rücksprache mit der Wiesbadener Staatsanwaltschaft die Öffentlichkeitsfahndung zurückgenommen. Wir bitten daher, die von der Polizei veröffentlichen Aufnahmen des Tatverdächtigen nicht mehr zu verwenden.

Wegen des Umbaus unserer Telefonanlage ist die Pressestelle des PP Westhessen vorübergehend nur über das Mobilfunknetz erreichbar. Rückfragen zu dieser Meldung bitte unter 0170-9150501

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1041 / 1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43562/4492431 Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

@ presseportal.de