Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung der ...

05.11.2019 - 18:31:15

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden - Wiesbaden

Einbruch in zwei Schulgebäude, Wiesbaden, Mosbacher Straße , Georg-August-Straße, 01.11. - 04.11.2019

(He)Im Verlauf des vergangenen Wochenendes kam es zu zwei Einbrüchen in Wiesbadener Schulen, bei denen ein Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro entstand. Zwischen Freitag und gestern Morgen kletterten Einbrecher in der Georg-August-Straße auf das Dach einer Schule und öffneten von dort gewaltsam ein Fenster. Im Innern der Schule brachen die Täter dann in den dortigen Kiosk ein und entwendeten Bargeld. Der entstandene Sachschaden liegt in diesem Fall mit mehreren Tausend Euro wesentlich höher als das erlangte Stehlgut. In der Mosbacher Straße drangen unbekannte Täter ebenfalls unberechtigt in ein Schulgebäude ein und durchsuchten anschließend Unterrichtsräume, den Bürotrakt und auch den Kiosk. Hier waren die Täter zwischen Sonntag, 16:00 Uhr und Montag, 08:00 Uhr aktiv und entwendeten Bargeld. In beiden Fällen hat das 3. Polizeirevier die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden.

Falsche "Telekom-Mitarbeiter" machen Beute, Wiesbaden-Biebrich, Friesacher Straße, 04.11.2019, 10:30 Uhr

(He)Gestern Morgen waren Betrüger in Wiesbaden-Biebrich unterwegs und stahlen aus der Wohnung einer Seniorin mehrere Tausend Euro Bargeld und Schmuck. Das Diebesduo klingelte gegen 10:30 Uhr an der Haustür der Biebricherin und gaben sich als "Telekom-Mitarbeiter" aus. Wie üblich bei dieser Masche wurde das Opfer dann abgelenkt und die Täter nutzten die Gelegenheit um Bargeld und Schmuck mitgehen zu lassen. Beschreibung Täter 1: 35-40 Jahre, circa 1,80 Meter, dunkle Augen, dunkle Haare, "osteuropäischer" Dialekt, grauer Arbeitsoverall. Täter 2: 45-50 Jahre, circa 1,80 Meter, dunkelblonde Haare, dunkler Anzug (Hose und Jackett). Die Geschädigte beschreibt diesen Täter als "osteuropäisch aussehend". Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Falsche Handwerker ertappt, Wiesbaden, Alwinenstraße, 04.11.2019, 10:40 Uhr

(He)Gerade nochmal Glück gehabt - so könnte man den Vorfall beschreiben, welcher sich gestern Vormittag in der Alwinenstraße in Wiesbaden abgespielt hat, denn viel hätte nicht gefehlt, und ein Diebesduo hätte eine 84-jährige Wiesbadenerin mutmaßlich um Wertgegenstände erleichtert. Die berühmten "Wasserwerker" klingelten gegen 10:40 Uhr an der Wohnungstür der Seniorin und gaben wieder das Märchen vom Wasserrohrbruch zum Besten. Die Täter gelangten in das Haus und versprühten eifrig mitgebrachtes Wasser, um damit ihrer Geschichte etwas Nachdruck zu verleihen. Ein Täter lenkte die Hausbesitzerin ab, während der zweite sich im Haus auf die Suche nach Diebesgut machte. Was der Täter nicht wusste war, dass sich zum gleichen Zeitpunkt eine Haushaltshilfe im Haus aufhielt, welche ihn bei seiner Absuche aufschreckte. Nun war die Sache mit dem Wasserrohrbruch schnell erledigt und die "Wasserwerker" hatten plötzlich kein Interesse mehr an einer Schadensbehebung. ´Ganz im Gegenteil, verließen beide eilig die Örtlichkeit. Beschreibung Täter 1: 30-35 Jahre, 1,65 - 1,70 Meter, untersetzt, leicht kräftige Gestalt, schwarze Haare, "südländisches" Aussehen und Akzent (evtl. italienisch), eher hellhäutig. Dunkler Blouson, dunkelblaue Arbeitshose. Täter 2: 25-30 Jahre, 1,75 - 1,80 Meter, schlank, blonde Haare, 3-Tage-Bart, dunkle Jeans, helle Basecap, dunkles Sweatshirt. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Verendete Gänse und Enten festgestellt, Wiesbaden, Nerotal, Nerotal-Anlage, 03.11.2019, 09:00 Uhr

(He)Am Sonntagmorgen wurden der Polizei mehrere leblose Enten und Gänse in der Nerotal-Anlage gemeldet. Vor Ort konnte die Mitteilung einer Zeugin bestätigt werden, dass im Bereich der Teichanlagen vier Gänse und vier Enten leblos liegen würden. Ordnungsamt, Veterinäramt sowie die Feuerwehr wurden zur Durchführung der Folgemaßnahmen ebenfalls informiert. Die Tiere wurden durch die Feuerwehr gesichert und durch das Veterinäramt eine Obduktion veranlasst. Ein abschließendes Ergebnis der Untersuchungen steht noch aus. Die Polizei bitte Zeugen oder Hinweisgeber, welche in den vergangenen Tagen in der Grünanlage verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Scheibe eingeschlagen - Laptop zurückgelassen, Wiesbaden-Nordenstadt, Borsigstraße, 03.11.2019, 20:00 Uhr - 04.11.2019, 07:10 Uhr

(He)Aus unbekannten Gründeten beendeten mutmaßlich PKW-Einbrecher in der Borsigstraße in Nordenstadt ihren Einbruch, noch bevor sie sich die avisierte Beute sichern konnten. Zwischen Sonntag, 20:00 Uhr und gestern, 07:10 Uhr schlugen die oder der Täter an einem auf einem Hotelparkplatz abgestellten Renault eine Seitenscheibe ein. Augenscheinlich hatten sie es auf den unmittelbar dahinter auf der Rückbank liegenden Laptop abgesehen. Dieser verblieb jedoch unberührt im Auto, sodass der Halter bei seiner Rückkehr "lediglich" die beschädigte Scheibe feststellen musste. Täterhinweise liegen nicht vor. Es entstand ein Sachschaden von circa 300 Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Pedelec aus Keller entwendet, Wiesbaden, Nettelbeckstraße, 29.10.2019 - 03.11.2019

(He)Gestern wurde der Polizei mitgeteilt, dass es zwischen Dienstag vergangener Woche und Sonntagmittag in der Nettelbeckstraße zum Diebstahl eines Pedelec im Wert von circa 3.500 Euro gekommen war. In diesem Zeitraum gelangte der Täter auf unbekannte Art und Weise in den Keller eines Mehrfamilienhauses und hebelte dort einen Kellerverschlag auf. Aus der Parzelle wurde dann ein Pedelec der Marke "Trek", Powerfly 5 in blau schwarz entwendet. Hinweise auf die Täter liegen nicht vor. Hinweise nimmt das 4. Polizeirevier unter der Nummer (0611) 345-2440 entgegen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Einbruch in Einfamilienhaus, Wiesbaden, Äppelallee, 04.11.2019, 10:25 Uhr - 13:25 Uhr

(He)Gestern drangen Einbrecher zwischen 10:25 Uhr und 13:25 Uhr auf der Äppelallee in ein Einfamilienhaus ein und entwenden Bargeld und Schmuck in bis dato unbekannter Höhe. Die Einbrecher näherten sich mutmaßlich von der Rückseite des Geländes und öffneten anschließend gewaltsam eine Kellertür. Beim Durchsuchen der Innenräume entdeckten die oder der Täter dann Bargeld und Schmuck. Anschließend gelang den Tätern unerkannt die Flucht.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Einbrecher stehlen Pkw, Geisenheim, Chauvignystraße, 02.11.2019, gg. 13.40 Uhr

(ho)Bei einem Einbruch in eine Lagerhalle in Geisenheim hat ein unbekannter Mann am Samstagmittag einen Opel Campo gestohlen. Der Täter drang gegen 13.40 Uhr in die in der Chauvignystraße gelegene Halle ein, wo er unter anderem den Schlüssen für den Pkw stahl. Anschließend lief er auf den Hof der betroffenen Firma, auf dem der Pkw abgestellt war. Mit dem Fahrzeug flüchtete der Mann vom Tatort. An dem weißen Opel waren bis zuletzt die Kennzeichen RÜD-AO 222 angebracht. Auf einem Überwachungsvideo ist ein ca. 25 Jahre alter Mann zu sehen, der etwa 1,75 Meter groß ist, eine schwarze Jacke mit Fellkragen, eine schwarze Hose und helle Sportschuhe trägt. Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 entgegen.

2. Autofahrer bei Verkehrsunfall verletzt, Bundesstraße 417, Höhe Wallbach, 04.11.2019, gg. 13.30 Uhr

(ho)Beim Zusammenstoß zweier Pkw ist gestern Mittag auf der B 417 ein 63-jähriger Mann verletzt worden. Gegen 13.30 Uhr war ein 38-jähriger Mann mit seinem VW Polo auf der Bundesstraße in Richtung Limburg unterwegs. An der Kreuzung zur Landesstraße 3275 wollte der 63-Jährige mit seinem Skoda die Bundesstraße aus Richtung Limbach kommend in Richtung Wallbach überqueren. Dabei beachtete er nicht die Vorfahrt des auf der Bundesstraße fahrenden 38-Jährigen. Die Ampelanlage an der betroffenen Kreuzung war zu diesem Zeitpunkt außer Betrieb. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der 63-Jährige verletzt wurde und anschließend in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Der Unfallschaden beträgt einer ersten Schätzung zufolge mindestens 8.000 Euro.

3. Hoher Sachschaden und zwei Verletzte, Bundesstraße 42a, Geisenheim, 04.11.2019, gg. 21.15 Uhr

(ho)Zwei verletzte Personen und ein Sachschaden in Höhe von mindestens 14.000 Euro; das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles auf der B 42a im Bereich von Geisenheim, der sich gestern Abend abspielte. Eine 19-jährige Autofahrerin war gegen 21.15 Uhr mit ihrem Fiat auf der Bundesstraße aus Richtung Geisenheim kommend in Richtung Oestrich-Winkel unterwegs. In diesem Moment befuhr ein 29-jähriger Autofahrer mit seinem BMW die Landesstraße 3272 aus Richtung B 42 kommend in Richtung B 42a. Die 19-Jährige übersah beim Geradeausfahren den auf der abknickenden Vorfahrtsstraße fahrenden 29-Jährigen, wobei es zum Zusammenstoß kam. Der BMW-Fahrer und seine 23-jährige Beifahrerin wurden bei dem Zusammenstoß verletzt und mussten im Krankenhaus behandelt werden. Die Unfallfahrzeuge wurden schwer beschädigt.

OTS: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43562.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1041 / 1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de