Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung der ...

04.11.2019 - 18:11:28

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden - 1. Gruppen geraten in Streit - mit Flasche verletzt, Wiesbaden, Schulgasse, 03.11.2019, 01:50 Uhr

(He)In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in Wiesbaden in der Schulgasse zu einem Streit zwischen zwei Personengruppen, in dessen Verlauf ein 21-Jähriger eine Platzwunde erlitt. Den ersten Ermittlungen zufolge könnte die Verletzung durch einen Schlag mit einer Flasche verursacht worden sein. Nachdem zunächst gegen 01:50 Uhr ein Streit zwischen circa 15 Personen gemeldet wurde, fuhren entsprechend Polizeikräfte in die Schulgasse. Dort angekommen konnten mehrere Personen, jedoch keine Hinweise auf eine Auseinandersetzung, festgestellt werden. Circa 20 Min später meldeten Kräfte der Einsatzmaßnahmen "Sicheres Wiesbaden" in der kleinen Schwalbacher Straße / Kirchgasse den verletzten 21-Jährigen. Dieser hatte kurz zuvor durch Schläge einen Briefkasten beschädigt. Auf sein Verhalten angesprochen erklärt der alkoholisierte junge Mann, dass er mit Freunden unterwegs gewesen sei und man mit einer Gruppe in "Oktoberfestkleidung" in Streit geraten sei. Währenddessen habe er plötzlichen einen Schlag auf dem Kopf verspürt; Begleiter von ihm hätten dann berichtet, dass er mit einer Flasche geschlagen worden sei. Nach einer kurzen Behandlung durch den alarmierten Rettungsdienst lehnte der Wiesbadener eine weitergehende Behandlung in einem Krankenhaus ab. Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

2. Streit auf Heimweg, Mainz-Kastel, Otto-Suhr-Ring, 03.11.2019, 05:35 Uhr

(He)Am frühen Sonntagmorgen kam es in Mainz-Kastel im Otto-Suhr-Ring zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personen, bei der ein 20-Jähriger durch Schläge verletzt wurde. Das Opfer war gegen 05:35 Uhr mit zwei Begleitern nach einem Discobesuch im Otto-Suhr-Ring unterwegs, als es auf zwei andere junge Männer traf. Diese hätten grundlos begonnen zu pöbeln und es sei zu Diskussionen gekommen. Plötzlich habe ein Täter nach dem 20-Jährigen geschlagen. Dieser sei durch die Schläge zu Boden gegangen, woraufhin die Begleiter des Angegriffenen eingeschritten seien und die Polizei informierten. Daraufhin sei der Täter und sein Begleiter in Richtung Boelckestraße geflüchtet. Beide Personen werden als circa 20 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß, schlank sowie mit dunklen kurzen Haaren beschrieben. Der Angreifer habe einen grauen Pullover und eine dunkle Hose getragen. Dessen Begleiter sei mit einer schwarzen Winterjacke bekleidet gewesen. Ein Begleiter des Geschädigten, selbst türkischer Staatsangehöriger, gab an, dass es sich um türkischstämmige Personen gehandelt habe. Das Wiesbadener Haus des Jugendrechts hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. Einbruch in Bungalow, Wiesbaden-Naurod, Feldbergblick, 01.11.2019, 06:00 Uhr - 19:30 Uhr

(He)Im Verlauf des 01. Novembers drangen Einbrecher in Naurod im Feldbergblick in einen Bungalow ein und verursachten einen Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro. Zwischen 06:00 Uhr und 19:30 Uhr hebelten die Täter ein Fenster auf, stiegen in das Hausinnere und durchsuchten dieses. Hierbei fiel den Tätern Schmuck in die Hände. Mit ihrer Beute flüchteten die Täter dann durch die Terrassentür in unbekannte Richtung. Täterhinweise liegen nicht vor. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. Einbruch in den Abendstunden, Mainz-Kostheim, Hinter dem Gotthelf, 01.11.2019, 17:30 Uhr - 20:30 Uhr

(He)Am Freitag stiegen Einbrecher in Kostheim in der Straße "Hinter dem Gotthelf" zwischen 17:30 Uhr und 20:30 Uhr in ein Einfamilienhaus ein und erbeuteten Bargeld und Schmuck im Gesamtwert von mehreren Hundert Euro. Ersten Ermittlungen zufolge näherten sich die Täter dem betroffenen Grundstück von der rückwärtigen Seite und öffneten anschließend mit brachialer Gewalt ein Kellerfenster. Hierdurch gelangten sie in die Innenräume und durchsuchten diese. Mit dem aufgefundenen Diebesgut flüchteten die Täter dann in unbekannte Richtung. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

5. Bargeld aus Gaststätte entwendet, Wiesbaden, Marktstraße, 01.11.2019, 23:00 Uhr - 02.11.2019, 10:30 Uhr

(He)In der Nacht von Freitag auf Samstag brachen Einbrecher in eine in Wiesbaden in der Marktstraße gelegene Gaststätte ein und verursachten einen Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro. Zwischen 23:00 Uhr und 10:30 Uhr stiegen die oder der Täter mutmaßlich über einen vor Ort befindlichen Bauzaun und öffneten anschließend gewaltsam die Hintertür der Gasträume. Diese wurden dann durchsucht und aus vorhandenen Geldkassetten Bargeld entwendet. Täterhinweise liegen nicht vor. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

6. Mehrere Kellerverschläge aufgebrochen, Wiesbaden-Dotzheim, Narzissenweg, 01.11.2019, 19:30 Uhr - 02.11.2019, 08:30 Uhr

(He)Zwischen Freitagabend und Samstagmorgen machten sich unbekannte Täter im Narzissenweg in einem Mehrfamilienhaus an mehreren Kellerverschlägen zu schaffen und entwendeten daraus Kleidung, Schmuck, und Besteck. Es entstand ein Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro. Der oder die Täter drangen auf unbekannte Art und Weise in den Keller des Hauses ein und öffneten dort die Türen zu sechs Verschlägen. Diese wurden nach Wertsahen durchsucht. Mit dem aufgefundenen Stehlgut gelang den Tätern dann unerkannt die Flucht. Das 4. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2440 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Bei Einbruch Schmuck gestohlen, Taunusstein, Wehen, Marktstraße, 31.10.2019, 11.00 Uhr bis 03.11.2019, 11.00 Uhr

(pa)Ein Einfamilienhaus in der Wehener Marktstraße wurde in der vergangenen Woche zum Ziel von Einbrechern. Die Täter hebelten zwischen Donnerstagvormittag und Samstagvormittag eine am Wintergarten des Wohnhauses gelegene Tür auf, um sich Zugang zu den Räumlichkeiten zu verschaffen. Diese wurden anschließend nach Wertsachen durchsucht. Die Täter erbeuteten Schmuck in einem noch nicht näher bezifferbarem Wert. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06124) 7078 - 0 bei der Polizei in Bad Schwalbach zu melden.

2. Einbrecher ertappt, Waldems, Reichenbach, Obergasse, 03.11.2019, gg. 05.35 Uhr

(pa)In Waldems Reichenbach wurde am frühen Sonntagmorgen ein mutmaßlicher Einbrecher ertappt. Dieser machte sich gegen 05.35 Uhr gerade an einem Fenster eines in der Obergasse gelegenen Reihenhauses zu schaffen, als dies von einer Bewohnerin bemerkt wurde. Als die Frau den Unbekannten ansprach, flüchtete er in Richtung Ortsmitte. Beschrieben wurde der Mann als relativ klein. Er habe dunkle Haare gehabt und sei mit einer Jeans, einer blauen Steppjacke mit Kapuze und dunklen Schuhen bekleidet gewesen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06124) 7078 - 0 bei der Polizei in Bad Schwalbach zu melden.

3. Auseinandersetzung bei Kerbeveranstaltung, Eltville, Weinhole, Kerbeplatz, 01.11.2019 und 02.11.2019

(ho)Am Rande der Kerb in Eltville ist es in der Nacht zum Samstag zu zwei Köperverletzungen gekommen, die zur Anzeige gebracht wurden. Am Freitagabend gerieten gegen 22.00 Uhr zunächst zwei Personengruppen auf dem Kerbeplatz in eine verbale Auseinandersetzung. Dabei erhielt ein 17-jähriger Jugendlicher einen Faustschlag ins Gesicht. Mit seinem bisher unbekannten Kontrahenten entwickelte sich im Anschluss noch eine handfeste Rauferei auf dem Boden. Der 17-jährige wurde bei der Auseinandersetzung verletzt und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Um kurz nach Mitternacht war dann ein 19-jähriger Mann mit seinem Auto im Bereich des Kerbeplatzes unterwegs, als er bemerkte, dass sein Fahrzeug aus einer Personengruppe heraus mit Gegenständen beworfen wurde. Als er daraufhin aus dem Wagen ausstieg und die Gruppe zu Rede stellte, wurde er von einem Jugendlichen unvermittelt geschlagen und getreten. Der Schläger flüchtete zunächst vom Tatort. Aufgrund erster Hinweise wurden jedoch Ermittlungen gegen einen 16-jährigen Jugendlichen eingeleitet.

4. Junge Männer geschlagen, Hünstetten, Beuerbach, Wörsbachstraße, 03.11.2019, gg. 02.55 Uhr

(pa)In der Nacht auf Sonntag wurden in Beuerbach drei 19-Jährige von einem Unbekannten geschlagen. Nach Angaben der jungen Männer hielten diese sich gegen 02.55 Uhr am Brunnen in der Wörsbachstraße auf, als sie mit einem Mann in Streit gerieten. Im Verlauf der Auseinandersetzung seien alle drei von den Unbekannten mit den Fäusten und möglicherweise auch einer Glasflasche geschlagen worden. Zwei der 19-Jährigen wurden mit leichten Verletzungen zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06126) 9394 - 0 bei der Polizeistation Idstein zu melden.

5. Mazda brennt unbemerkt, Oestrich-Winkel, Winkel, Kapperweg, 01.11.2019, 14.00 Uhr bis 02.11.2019, 17.00 Uhr

(pa)Am Sonntag wurde der Polizei in Rüdesheim gemeldet, dass ein an einem Autohaus in Winkel abgestellter, älterer Mazda im Heckbereich gebrannt hat. Der Fahrzeugbrand auf dem im Kappernweg gelegenen Gelände muss sich zwischen Freitagnachmittag und Samstagabend ereignet haben, blieb jedoch augenscheinlich zunächst unbemerkt. Der Schaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Die Wiesbadener Kriminalpolizei ermittelt bezüglich einer möglichen Ursache und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (0611) 345 - 0 zu melden.

6. Während des Einkaufs den PKW beschädigt Idstein, Weldertstraße, 31.10.2019, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

(me) Am Donnerstagnachmittag kam es zwischen 16:00 Uhr und 18:00 Uhr in Idstein auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Weldertstraße zu einer Verkehrsunfallflucht mit einem Sachschaden von ca. 1.500,- Euro. Die Fahrerin eines schwarzen Opel Corsas hatte ihren Wagen zum Einkauf abgestellt und musste bei ihrer Rückkehr Beschädigungen an der linken Fahrzeugseite feststellen. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Idstein hat diesbezüglich die Ermittlungen aufgenommen und bittet Augenzeugen des Vorfalls sich unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 zu melden.

OTS: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43562.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1041 / 1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de