Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung der ...

08.10.2019 - 18:11:36

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden - 1. Geschlagen und Pfefferspray eingesetzt, Wiesbaden, Platz der deutschen Einheit, 07.10.2019, 17:20 Uhr

(He)Gestern Nachmittag kam es auf dem Platz der deutschen Einheit in Wiesbaden zu einem Streit zwischen zwei Männern, in dessen Verlauf ein Beteiligter den anderen geschlagen und ein Pfefferspray eingesetzt haben soll. Gegen 17:20 Uhr kam es an der dortigen Haltestelle zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 44-jährigen Wiesbadener und dem unbekannten Täter. Dieser Streit eskalierte plötzlich und der 44-Jährige wurde von dem Unbekannten mit Schlägen und einem Pfefferspray angegangen. Anschließend flüchtete der Mann. Das Opfer beschreibt den Täter mit schwarzen Haaren, mit normaler Figur und dunkler Hautfarbe. Nach Angaben des 44-Jährigen ließe das Auftreten und Aussehen des Täters auf eine Zugehörigkeit zur Wohnsitzlosenszene schließen. Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

2. Auseinandersetzung im Bus - Geschädigter gesucht! Wiesbaden, Bleichstraße, 29.09.2019, 09:40 Uhr

(He) Nach den ersten Ermittlungen sucht das 1. Polizeirevier in Wiesbaden nun nach dem Geschädigten einer körperlichen Auseinandersetzung, welche am Sonntag, dem 29.09.2019 in einem Linienbus in der Bleichstraße stattfand. Nachdem die Polizei damals zu der entsprechenden Haltestelle gerufen worden war, musste die Streife bei ihrer Ankunft feststellen, dass der Bus weitergefahren war und die Beteiligten ausgestiegen und sich von der Örtlichkeit entfernt hatten. Die Streife folgte dem Bus und befragte den Busfahrer, währenddessen der Geschädigte auf dem 1. Revier erschien. Noch bevor die mit den Ermittlungen befasste Streife, zum Zwecke einer Befragung des Geschädigten, wieder das 1. Polizeirevier erreichte, hatte dieser, ohne sich auf der Wache zu melden, die Dienststelle wieder verlassen. Bei der Person soll es sich um einen asiatisch aussehenden Mann, in Begleitung einer Frau und eines Kindes, gehandelt haben. Augenscheinlich hatte der Mann eine geschwollene Wange. Der mutmaßliche Täter konnte, aufgrund seines sehr markanten Aussehens, im weiteren Verlauf des 29.09.2019 ermittelt werden. Hierbei handelte es sich um einen 31-jährigen Wiesbadener. Zeugen der Auseinandersetzung und insbesondere der geschädigte Mann werden gebeten, sich bei der Ermittlungsgruppe des 1. Polizeireviers zu melden.

3. Einbrecher stehlen Bargeld, Wiesbaden, Hertha-Genzmer-Straße, 07.10.2019, 15:40 Uhr - 17:50 Uhr

(He)Gestern Nachmittag drangen unbekannte Täter in der Hertha-Genzmer-Straße in Wiesbaden in eine Wohnung ein und entwendeten Bargeld in unbekannter Höhe. Den ersten Ermittlungen zufolge drang der Täter zwischen 15:40 Uhr und 17:50 Uhr durch eine gewaltsam geöffnete Terrassentür in die Erdgeschosswohnung ein und durchsuchte ein Zimmer. Hierbei stieß er auf das Bargeld. Möglicherweise wurde der Täter bei der Tatausführung gestört und flüchtete in unbekannte Richtung. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. Einbrecher auf der Flucht gesehen, Wiesbaden, Wiesbadener Straße, 07.10.2019, 22:15 Uhr

(He)Gestern Abend wurde in der Wiesbadener Straße in Dotzheim ein mutmaßlicher Einbrecher nach der Tatbegehung kurz von einer Zeugin gesehen. Der Täter verschaffte sich gegen 22:15 Uhr Zugang in eine in einem Mehrfamilienhaus gelegene Wohnung und durchwühlte diese. Als er nun den Tatort wieder verließ, wurde er von der Zeugin beobachtet. Eine nähere Beschreibung des Flüchtigen war nicht möglich. Ob der Einbrecher etwas entwendete, steht noch nicht sicher fest. An einer aufgehebelten Terrassentür entstand ein Sachschaden von circa 150 Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

5. Mehrere Kellerverschläge aufgebrochen, Wiesbaden-Dotzheim, Sonnenblumenweg, 06.10.2019, 19:30 Uhr - 07.10.2019, 07:30 Uhr

(He)In der Nacht von Sonntag auf Montag wurden in einem Mehrfamilienhaus im Sonnenblumenweg in Wiesbaden sieben Kellerparzellen gewaltsam geöffnet und durchsucht. Augenscheinlich flüchteten die oder der Täter im Anschluss jedoch ohne Beute. Hinweise auf die gescheiterten Einbrecher liegen nicht vor. Hinweise zu der Tat nimmt das 4. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2440 entgegen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Hochwertige Aluminiumprofile gestohlen, Taunusstein, Orlen, Am Orlener Stock, festgestellt am 07.10.2019

(ho)Im Verlauf des vergangenen Wochenendes haben Unbekannte auf dem Gelände einer Firma hochwertige Aluminiumprofile im Wert von mehrere Tausend Euro gestohlen. Die Täter durchtrennten einen Zaun und verschafften sich so Zugang zum Firmengelände. Dort stahlen sie mehrere Dutzend der etwa 6 Meter langen Profile. Wegen des Umfanges des Diebesgutes ist zu vermuten, dass die Diebe ein entsprechendes Transportfahrzeug benutzt haben. Hinweise dazu nimmt die Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 entgegen.

OTS: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43562.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1041 / 1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de