Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung der ...

04.10.2019 - 17:36:42

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden - Wiesbaden

1. Schlägerei in Schnellrestaurant, Wiesbaden, Langgasse, 03.10.2019, gg. 03.10 Uhr

(ho)An einer handfesten Auseinandersetzung beteiligten sich im frühen Donnerstagmorgen in einem Wiesbadener Schnellrestaurant mehrere Personen. Ermittlungen der Einsatzkräfte zufolge gerieten Angehörige zweier Personengruppen beim Besuch der Gaststätte zunächst in einen Streit. Worum es dabei genau ging, ist derzeit noch nicht abschließend geklärt. Die Streitigkeiten eskalierten jedoch derart, dass schließlich mehrere Personen aufeinander einschlugen. Nachdem die Polizei vor Ort eintraf wurden die Personalien mutmaßlicher Beteiligter festgestellt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung wurde eingeleitet.

2. Randalierer beschädigen geparkte Fahrzeuge, Wiesbaden, Rauenthaler Straße, Nacht zum 03.10.2019

(ho)In der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte in der Rauenthaler Straße randaliert und dabei mehrere Fahrzeuge erheblich beschädigt. Die betroffenen Pkw waren am Fahrbahnrand geparkt und wurden von den Tätern zerkratzt. Der dabei entstandene Sachschaden wird mit mindestens 10.000 Euro beziffert. Hinweisgeber und weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit dem 3. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345 - 2340 in Verbindung zu setzen.

3. Porsche gestohlen, Wiesbaden-Dotzheim, Karl-Legin-Straße, 29.09.2019 bis 02.10.2019

(ho)Unbekannte haben im Verlauf der vergangenen Tage in der Karl-Legin-Straße einen grauen Porsche gestohlen. Das Fahrzeug des Typs Cayenne war im Zeitraum vom 29.09. bis 02.10.2019 am Straßenrand der Karl-Legin-Straße abgestellt und am Mittwochmorgen spurlos verschwunden. An dem Wagen waren bis zuletzt die amtlichen Kennzeichen MZ-OA 283 angebracht. Hinweisgeber die Angaben zu dem Diebstahl oder zum Verbleib des Porsches machen können, werden gebeten, sich mit der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

4. Einbrecher machen Beute, Wiesbaden, Wilhelm-Kalle-Straße, 03.10.2019 und 01.10.2019

(ho)Gestern Morgen wurde in einem Mehrfamilienhaus in der Wilhelm-Kalle-Straße in Wiesbaden-Biebrich festgestellt, dass Unbekannte die Terrassentür aufgebrochen hatten. Durch diese gelangten die Einbrecher in die Erdgeschosswohnung, in der sie nach Wertsachen suchten. Sie wurden fündig und flüchteten mit einem Fernsehgerät und einer Handtasche vom Tatort. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

5. 59-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt, Wiesbaden, Schönaustraße, 02.10.2019, gg. 23.55 Uhr

(ho)Der 59-jähriger Fahrer eines Leichtkraftrades ist am späten Mittwochabend bei einem Unfall schwer verletzt worden. Ermittlungen am Unfallort zufolge war der Mann mit seinem Motorroller auf der Schönaustraße in Richtung Stilstraße unterwegs und geriet dabei auf eine Verkehrsinsel. Dadurch kam er zu Fall und zog sich schwere Verletzungen zu, aufgrund derer er stationär in einem Wiesbadener Krankenhaus aufgenommen werden musste. Bei der Unfallaufnahme ergaben sich Hinweise, dass der 59-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Daher wurde eine Blutentnahme angeordnet. Das Ergebnis steht noch aus und die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern noch an. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 2.500 Euro geschätzt. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten den regionalen Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei, unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu informieren.

6. Unfall mit hohem Schaden - Verursacher flüchtet, Wiesbaden, Graf-von-Galen-Straße, 03.10.2019, gg. 06.30 Uhr

(ho)Bei einem Verkehrsunfall in der Graf-von-Galen-Straße ist am Donnerstagmorgen ein Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro entstanden. Der Unfallverursacher flüchtete zunächst von der Unfallstelle. Im Zuge der ersten Ermittlungen ergaben sich jedoch Hinweise auf den mutmaßlichen Fahrer des Unfallwagens. Bei diesem handelt es sich um 19-Jährigen aus Bleidenstadt, der erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Daher wurde bei dem Verdächtigen eine Blutentnahme durchgeführt. Den Spuren am Unfallort zufolge war der Verdächtige mit seinem VW Golf in der Graf-von-Galen-Straße in Richtung Lahnstraße unterwegs, wobei er aus bisher nicht geklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abkam. Er überfuhr einen Gehweg und dabei zwei Begrenzungspoller und krachte anschließend in einen Gartenzaun. Vor dort aus flüchtet der mutmaßlichen Unfallfahrer vom Unfallort. Da der genaue Ablauf des Unfalles noch nicht abschließend geklärt ist, werden Zeugen gebeten, sich mit dem 3. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2340 in Verbindung zu setzen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Widerstand bei Polizeieinsatz, Geisenheim, Berliner Straße, 02.10.2019, 21.50 Uhr,

(pl)Während eines Polizeieinsatzes in der Berliner Straße in Geisenheim kam es am Mittwochabend zu einer Widerstandshandlung eines 17-jährigen Jugendlichen sowie dessen 41 Jahre alten Vaters. Eine Streife der Rüdesheimer Polizei wurde gegen 21.30 Uhr aufgrund von Pöbeleien in eine Gaststätte in der Berliner Straße gerufen. Im Rahmen dieses Einsatzes wurden die Beamten später vor der Gaststätte auf einen jungen Mann aufmerksam, der sich bereits beim Eintreffen der Polizisten sehr nervös gezeigt hatte. Als der 17-Jährige daraufhin auf der Straße einer Kontrolle unterzogen werden sollte, soll dieser auf einen der Polizisten zugegangen sein und ihn mit Schlägen und Tritten attackiert haben. Der Beamte, welcher hierbei durch einen Faustschlag im Gesicht getroffen wurde, setzte Pfefferspray gegen den Angreifer ein und brachte diesen zu Boden. Als sich währenddessen dann auch noch der vor Ort anwesende 41-jährige Vater des Jugendlichen in das Geschehen einmischte und in aggressiver Weise seinem Sohn zur Hilfe eilen wollte, wurde auch gegen diesen Pfefferspray eingesetzt. Da vor Ort eine Festnahme der beiden Männer nicht möglich war, wurden diese einige Zeit später in ihrer Wohnung in Geisenheim aufgesucht und festgenommen. Dabei fanden die Polizeibeamten mehrere Cannabispflanzen im Zimmer des 17-Jährigen und stellten diese sicher. Der 17-Jährige als auch die beiden bei dem Widerstand verletzten Polizeibeamten wurden in einem Krankenhaus behandelt. Gegen den 17-Jährigen und dessen 41-jährigen Vater wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet. Da sich während des Einsatzes vor der Gaststätte eine größere Anzahl von Personen versammelt hatte, werden diese als Zeugen gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

2. Einbruch in Bankfiliale, Aarbergen, Michelbach, Im Aartal, 03.10.2019, 22.10 Uhr,

(pl)Am Donnerstagabend wurde eine Bankfiliale in Michelbach von Einbrechern heimgesucht. Die Täter stiegen gegen 22.10 Uhr auf das Dach der Bankfiliale in der Straße "Im Aartal", deckten dort Teile des Daches ab und verschafften sich durch das Loch Zugang zum Tresorraum. Der Tresor wurde jedoch offensichtlich nicht angegangen und auch sonst wurden bislang keine Feststellungen bezüglich eines Diebstahls gemacht. Die Polizei in Bad Schwalbach hat die Ermittlungen übernommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 entgegen.

3. Wände mit Graffiti beschmiert, Eltville, Josef-Hölzer-Straße, Festgestellt: 01.10.2019, 07.00 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben im Bereich der Josef-Hölzer-Straße in Eltville zwei Wände mit Graffitis beschmiert und hierdurch einen Sachschaden von rund 2.000 Euro verursacht. Die Schmierereien wurden am Dienstagmorgen festgestellt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

4. Diebe in Kleingartenanlage unterwegs, Geisenheim, Löserweg, 30.09.2019, 15.00 Uhr bis 02.10.2019, 11.45 Uhr,

(pl)Einbrecher haben zwischen Montagnachmittag und Mittwochvormittag in einer Kleingartenanlage im Bereich des Löserwegs in Geisenheim zugeschlagen. Die Täter brachen die Türen mehrerer Kleingärten auf und traten anschließend die Türen der Geräteschuppen ein. Insgesamt wurden von den Einbrechern fünf Kleingärten angegangen und nach ersten Erkenntnissen eine Heckenschere sowie ein Akkuschrauber entwendet. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

5. Autofahrer unter Drogeneinfluss, Bad Schwalbach, Bahnhofstraße, 03.10.2019, 21.00 Uhr,

(pl)Am Donnerstagabend hat eine Streife der Bad Schwalbacher Polizei einen 36-jährigen Mann kontrolliert, welcher ohne gültige Fahrerlaubnis und berauscht mit einem Auto unterwegs war. Gegen 21.00 Uhr fiel den Polizeibeamten bei der Kontrolle des 36-Jährigen in der Bahnhofstraße in Bad Schwalbach auf, dass der Mann offensichtlich unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Ein Drogenvortest reagierte positiv. Darüber hinaus stellte sich heraus, dass der Kontrollierte zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Gegen den Autofahrer wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

6. Unfall beim Abbiegen, Hünstetten, Oberlibbach, Bundesstraße 417, 02.10.2019, 16.05 Uhr

(pl)Drei verletzte Personen und drei beschädigte Fahrzeuge sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochnachmittag auf der B 417 bei Oberlibbach ereignete. Eine 54-jährige Autofahrerin war gegen 16.05 Uhr mit ihrem Ford Kuga von Oberlibbach kommend auf der Römerstraße unterwegs und wollte dann nach links auf die B 417 in Richtung Limburg abbiegen. Hierbei übersah sie jedoch offensichtlich den VW Crafter eines auf der Bundesstraße fahrenden 40-jährigen Autofahrers und es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls wurde Ford noch gegen den Opel Zafira einer 31-jährigen Autofahrerin geschleudert. Bei dem Unfall wurden die drei Unfallbeteiligten verletzt und zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

OTS: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43562.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1041 / 1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de