Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung der ...

04.09.2019 - 17:51:15

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden - Wiesbaden

1. Zwei Pkw zerkratzt, Wiesbaden, Kloppenheim, Am Schlupfloch, Montag, 02.09.2019, 20:45 Uhr bis Dienstag, 03.09.2019, 14:30 Uhr

(fs)Vandalen haben mutmaßlich in der Nacht von Montag auf Dienstag zwei in der Straße "Am Schlupfloch" in Kloppenheim geparkte Pkw zerkratzt und dabei einen Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro verursacht. Dabei beschädigten die Täter mutwillig die Fahrzeuge mit einem bislang unbekannten Gegenstand, bevor sie sich unerkannt vom Tatort entfernten. Das 4. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 0611 / 345 - 2440 zu melden.

2. Scheibe eingeschlagen, Wiesbaden, Fischzucht, Dienstag, 03.09.2019, 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr

(fs)Ein bislang unbekannter Täter hat gestern Nachmittag in der Zeit zwischen 16:00 Uhr und 17:00 Uhr die Scheibe eines BMW, welcher auf einem Parkplatz nahe der "Fischzucht" in Wiesbaden geparkt war, eingeschlagen und eine auf dem Beifahrersitz liegende Geldbörse gestohlen. Im Anschluss daran flüchtete der Unbekannte mit Diebesgut in Höhe von ca. 100 Euro unerkannt vom Tatort. Der an dem Fahrzeug entstanden Sachschaden wird auf ca. 600 Euro geschätzt. Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 0611 / 345 - 2140 zu melden.

3. Unfallflucht, Wiesbaden, Neroberg, Samstag, 31.08.2019, 15:10 Uhr

(fs)Wie der Polizei gestern gemeldet wurde, hat ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer am Samstagnachmittag auf dem Opelbad-Parkplatz einen Audi beim Ausparken so beschädigt, dass ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro entstanden ist. Zuvor wurde der Unbekannte durch eine Zeugin auf den Unfall aufmerksam gemacht, woraufhin er ausstieg und den Schaden begutachtete. Ebenso gab der Unbekannte vor eine Nachricht zu verfassen, was er allerdings nicht tat. Vielmehr entfernte er sich unbemerkt vom Unfallort, noch bevor die durch die Zeugin verständigte Fahrzeughalterin eintraf. Der Fahrer konnte durch Zeugen als ca. 65-70 Jahre alt und ca. 182 cm groß beschrieben werden. Er habe graue gelockte Haare und sei von schlanker Statur. Zum Zeitpunkt des Vorfalles habe er ein hellblaues Hemd und ein weißes Shirt getragen. Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 0611 / 345 - 2140 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Durch Metallkugel am Kopf verletzt, Taunusstein, Hahn, Aarstraße, 03.09.2019, 17.30 Uhr, (pl)In der Nacht zum Mittwoch wurde in einem Wiesbadener Krankenhaus ein 25-jähriger Mann wegen einer Kopfverletzung behandelt. Nachdem sich herausstellte, dass der 25-Jährige durch eine Metallkugel am Kopf getroffen und verletzt wurde, verständigte das Krankenhauspersonal die Polizei. Nach Schilderungen des Geschädigten könnte die Verletzung am Dienstagnachmittag gegen 17.30 Uhr im Bereich des Busbahnhofs in der Aarstraße in Taunusstein-Hahn verursacht worden sein, da er dort zu diesem Zeitpunkt einen Schmerz am Hinterkopf verspürte. Der Geschädigte verließ das Krankenhaus im Verlauf der Nacht wieder. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und muss nun nachvollziehen, wie es zu der Verletzung gekommen ist. Mögliche Zeugen und Hinweisgeber werden daher gebeten, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Gestohlener BMW wieder aufgefunden, Aarbergen, Kettenbach, Hochstraße, 03.09.2019, 22.30 Uhr, (pl)Der in der Nacht zum Montag in Kettenbach gestohlene BMW konnte am Dienstagabend in der Hochstraße in Kettenbach abgestellt wieder aufgefunden werden. An dem aufgefundenen Pkw wurden zwischenzeitlich luxemburgische Kennzeichen angebracht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

3. Schulwegsicherung und Verkehrskontrollen, Idstein, Wallrabenstein, Wörsdorf, 03.09.2019, (pl)Am Dienstag hat der Regionale Verkehrsdienst des Rheingau-Taunus-Kreises gemeinsam mit dem Ordnungsamt der Stadt Idstein drei Verkehrskontrollen durchgeführt. Zwei Kontrollen fanden im Bereich von Schulen zum Schutz der Kinder statt. Hierbei war das Hauptaugenmerk insbesondere auf die sogenannten "Elterntaxis" gerichtet. Immer wieder bringen Eltern ihre Kinder mit dem Auto zur Schule, ohne dabei auf besondere Gegebenheiten wie Engstellen, verkehrsberuhigte Zonen, Durchfahrts- oder Haltverbote zu achten.

Im Rahmen der ersten Kontrolle im Bereich einer Schule in der Seelbacher Straße in Idstein wurden zwischen 07.00 Uhr und 09.00 Uhr insgesamt 23 Autos kontrolliert und vier Verstöße wegen mangelnder oder fehlender Sicherung der mitfahrenden Kinder festgestellt. Wegen Fahrzeugmängeln wurden vier Mängelanzeigen gefertigt und ein Auto musste sogar aufgrund abgefahrener Vorderreifen vor Ort stehen gelassen werden.

Zwischen 12.00 Uhr und 14.00 Uhr erfolgte im Beuerbacher Weg in Wallrabenstein die zweite Kontrolle an einer Schule. Hier wurden bei zwölf kontrollierten Autofahrerinnen und Autofahrern insgesamt zehn Verstöße festgestellt. Als "Nebenprodukt" der Kontrolle wurde einem mit Tageszulassung vorgefahrenen Pkw Honda wegen eines ausgebauten DB-Eater die Weiterfahrt untersagt. Der junge Fahrer hatte das Auto erst einen Tag zuvor von einem Händler mit dem Zusatz erworben, dass er den im Kofferraum liegenden DB-Eater noch einbauen müsste, was jedoch noch nicht erfolgt war. Der junge Mann und seine Freundin, welche er mit dem neu erworbenen Auto von der Schule abholen wollte, mussten daraufhin mit dem Schulbus nach Hause fahren.

Zwischen den beiden Kontrollen im Bereich der Schulen wurde in der Hauptstraße in Wörsdorf zwischen 10.30 Uhr und 11.30 Uhr eine Handy- und Gurtkontrolle durchgeführt und vier Handyverstöße und ein Gurtverstoß geahndet.

OTS: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43562.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1041 / 1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de