Polizei, Kriminalität

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / aktuelle ...

23.04.2017 - 23:16:33

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / aktuelle .... aktuelle Betrugsversuche durch "falsche Polizeibeamte" Bereich Bad Homburg, 23.04.2017, seit 20:00 Uhr

Wiesbaden - Innerhalb der letzten Stunde gehen bei hiesiger Leitstelle im Minutentakt Anrufe von meist älteren Mitbürgern ein, die von angeblichen Polizeibeamten angerufen werden. Die Masche der Betrüger ist folgende: Sie berichten von einer angeblichen Festnahme. Bei dem Festgenommenen habe man einen Zettel mit der Anschrift des jeweiligen Angerufenen gefunden. Dann werden Vermögenswerte abgefragt. Zu einem späteren Zeitpunkt wird meist vorgespielt, die Polizei müsste das Bargeld oder den Schmuck der Geschädigten in Sicherheit bringen. Derzeit liegt der Schwerpunkt der Anrufe in Bad Homburg.

Angerufene Personen werden gebeten das Telefonat zu beenden und die Polizei zu verständigen. Wenn möglich sollte die Nummer des Anrufers notiert werden, falls sie angezeigt wird.

Dickopp, PHK und PvD

OTS: Wiesbaden (PvD) - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50177 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50177.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - PvD Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden

Telefon: (0611) 345-1310 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!