Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Wiesbaden - Polizeipr?sidium Westhessen / Pressemitteilung der ...

07.09.2020 - 17:37:18

Wiesbaden - Polizeipr?sidium Westhessen / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizei f?r Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden - Wiesbaden

1. Auseinandersetzung vor Gastst?tte, Wiesbaden, Bl?cherstra?e, Samstag, 05.09.2020, 04.30 Uhr

(mhe)Am fr?hen Samstagmorgen wurde ein 41-J?hriger in Wiesbaden vor einer Gastst?tte in der Bl?cherstra?e durch eine Gruppe M?nner angegriffen und verletzt. Der Gesch?digte wurde gegen 04.30 Uhr von etwa zehn bislang unbekannten M?nnern unvermittelt zu Boden geschlagen. Hierbei erlitt der Mann Verletzungen, die ?rztlich behandelt werden mussten. Die T?ter fl?chteten vom Tatort und wurden von Zeugen als M?nner osteurop?ischer Herkunft beschrieben. Hinweisgeber, die zur Aufkl?rung der Straftat beitragen k?nnen, werden gebeten, sich mit dem 3. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Rufnummer 0611-345-2340 in Verbindung zu setzen.

2. 12-J?hriger auf Spielplatz beraubt, Wiesbaden, F?hrer Stra?e, Samstag, 05.09.2020, gegen 18:30 Uhr

(ka)Ein 12-J?hriger ist am Samstagabend in Wiesbaden-Dotzheim von zwei unbekannten T?tern beraubt worden. Gegen 18:30 Uhr soll der Junge auf einem Spielplatz in der F?hrer Stra?e mit zwei vermutlich Gleichaltrigen in einen Streit geraten sein. Im weiteren Verlauf sollen die beiden Angreifer den 12-J?hrigen geschlagen und seine Umh?ngetasche mit Wertgegenst?nden geraubt haben. Der Gesch?digte habe die T?ter daraufhin verfolgt und seine Tasche wieder zur?ckerhalten. Nach Angaben des Jungen sei einer der beiden Angreifer 12 Jahre alt und ca. 1,50 Meter gro? gewesen. Er habe eine Jeans und ein T-Shirt getragen sowie ein dunkelblaues BMX-Rad mit sich gef?hrt. Beim zweiten T?ter habe es sich ebenfalls um einen ca. 12 Jahre alten und 1,50 Meter gro?en Jungen gehandelt. Dieser habe eine Jogginghose getragen und sei mit einem gro?en Fahrrad unterwegs gewesen. Zeugen, die den Vorfall und die beiden Angreifer beobachtet haben, wenden sich bitte das Haus des Jugendrechts der Polizeidirektion Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

3. Mehrere M?llcontainer in Brand gesteckt, Wiesbaden, Erbenheimer Stra?e und Venatorstra?e, Samstag, 05.09.2020, 02.30 Uhr

(mhe)In der Nacht zum Samstag wurden in Wiesbaden durch Unbekannte mindestens zwei M?llcontainer in Brand gesetzt. Gegen 02.30 Uhr bemerkte ein Zeuge in der Erbenheimer Stra?e, dass unbekannte T?ter eine Gro?raumm?lltonne f?r Papierm?ll in Brand gesteckt hatten. Der Container wurde durch das Feuer vollst?ndig zerst?rt. Es entstand ein Sachschaden in H?he von mehreren Hundert Euro. Dar?ber hinaus wurde der Polizei ein weiterer Brand gemeldet. In der Venatorstra?e brannte ein M?llcontainer aus Metall. Auch in diesem Fall entstand ein Sachschaden in H?he von mehreren Hundert Euro. M?glicherweise besteht ein Zusammenhang zwischen den beiden mutma?lich absichtlich gelegten Br?nden. Zeugen, die Hinweise zu den Brandstiftern geben k?nnen, werden gebeten, sich mit der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0611-345-0 in Verbindung zu setzen.

4. Einbruch in Pkw, Wiesbaden, Glarusstra?e, Sonntag, 06.09.2020, gegen 23:30 Uhr

(ka)Unbekannte T?ter haben in der Nacht von Sonntag auf Montag ein Dienstfahrzeug des Hessischen Landesamts f?r Umwelt und Geologie in Wiesbaden aufgebrochen. Die T?ter schlugen nach derzeitigem Ermittlungsstand gegen 23:30 Uhr die Heckscheibe des grauen VW Passat ein und versuchten, einen im Kofferraum gelagerten Reifensatz zu entwenden. Aus bislang unbekannten Gr?nden scheiterte der Diebstahl jedoch, weshalb die T?ter in unbekannte Richtung fl?chteten. Nach Angaben einer Zeugin, die den Einbruch in das Auto beobachtet hat, soll einer der T?ter gro? gewesen sein und eine Glatze gehabt haben. Die zweite unbekannte Person sei klein gewesen und habe eine kr?ftige Statur gehabt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich mit Hinweisen zur Tat unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

5. Reifen zerstochen und Fahrzeug zerkratzt, Mainz-Kastel, Ernst-Galonske-Stra?e, Samstag, 05.09.2020, 02:30 Uhr bis 04:50 Uhr

(ka)Das Fahrzeug einer 26-J?hrigen ist in den fr?hen Morgenstunden des vergangenen Samstags in Mainz-Kastel von unbekannten T?tern besch?digt worden. Gegen 04:50 Uhr stellte die Gesch?digte fest, dass alle vier Reifen ihres in der Ernst-Galonske-Stra?e abgestellten schwarzen Mercedes C-Klasse zerstochen sowie der Lack zerkratzt worden war. Der Sachschaden bel?uft sich auf mehrere Tausend Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall machen k?nnen, werden gebeten, sich an das 2. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2240 zu wenden.

6. Nach Zusammensto? zu Fu? gefl?chtet, Mainz-Kastel, Roonstra?e Ecke In der Witz, Montag, 07.09.2020, 00.05 Uhr

(mhe)In der vergangenen Nacht verursachte ein bislang unbekannter Autofahrer in Mainz-Kastel einen Verkehrsunfall mit zwei anderen Pkw und entfernte sich anschlie?end fu?l?ufig von der Unfallstelle. Der fl?chtige Autofahrer befuhr, ersten Ermittlungen zufolge, gegen 00.05 Uhr die Stra?e "In der Witz" und beabsichtigte nach rechts in die Roonstra?e abzubiegen. Hierbei kam er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit zu weit nach rechts und stie? mit einem dort geparkten Skoda zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Skoda wiederum auf den vor ihm geparkten BMW X 1 geschoben. Hierbei entstand erheblicher Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen. Der Fahrer fl?chtete, unter Zur?cklassung seines benutzten Pkw, zu Fu? von der Unfallstelle. Zeugen, die den Tathergang beobachten konnten, beschrieben den Fahrer als etwa 28 - 40-j?hrigen Mann mit osteurop?ischem Erscheinungsbild. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, die zur Aufkl?rung der Verkehrsunfallflucht beitragen k?nnen, sich mit dem Regionalen Verkehrsdienst in Wiesbaden unter der Rufnummer 0611-345-2240 in Verbindung zu setzen.

7. Verkehrsinsel bei Unfallflucht besch?digt, Wiesbaden, Friedrich-Ebert-Allee, Sonntag, 06.09.2020, gegen 01.45 Uhr

(mhe)In der Nacht zum Sonntag wurde in der Friedrich-Ebert-Allee in Wiesbaden eine Verkehrsinsel bei einem Unfall mit einem Mercedes besch?digt. Das Fahrzeug war aus Richtung Wilhelmstra?e kommend in Richtung Hauptbahnhof unterwegs und in H?he der Lessingstra?e mit der Verkehrsinsel zusammengesto?en. Der Fahrer des Mercedes versuchte noch, trotz gebrochener Achse, mit dem Fahrzeug unerlaubt die Unfallstelle zu verlassen. Die hinzugerufene Polizei konnte das Unfallfahrzeug in H?he der Reisinger Anlage feststellen. Im Nahbereich des Fahrzeuges konnte ein 18-j?hriger Mann, der augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand, festgestellt werden. Ein bei ihm durchgef?hrter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,45 Promille. Ob der 18-J?hrige auch der Fahrer des verunfallten Fahrzeuges ist, bedarf weiterer Ermittlungen. Die Polizei bittet dahingehend Zeugen, die Angaben zu dem Fahrer und dem Unfallgeschehen machen k?nnen, sich mit dem Regionalen Verkehrsdienst in Wiesbaden unter der Rufnummer 0611- 345-2240 in Verbindung zu setzen.

8. Hund bei Unfall verletzt - Taxi-Fahrer fl?chtig, Wiesbaden, Rheingaustra?e, Biebricher Schloss Sonntag, 06.09.2020, gg. 02:45 Uhr

(Fu)Am fr?hen Sonntagmorgen wurde ein Chihuahua bei einem Verkehrsunfall in Wiesbaden-Biebrich verletzt. Nach Angaben der Hundehalterin ?berquerte diese zur Unfallzeit die Rheingaustra?e in H?he des Biebricher Schlosses. Beim ?berqueren des dort befindlichen Fu?g?nger?berweges sei ein Taxi aus Richtung Schierstein in Richtung Biebricher Stra?e gefahren und habe wohl offensichtlich den kleinen Hund ?bersehen. Dieser war angeleint und befand sich bereits auf dem Zebrastreifen, als das Taxi die Stelle passierte und den Hund erfasste. Anschlie?end fl?chtete der Wagen, ohne sich um den Unfall zu k?mmern. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter 0611-345-2240 zu melden.

9. Unfall mit sechs Beteiligten, Wiesbaden, Theodor-Heuss-Ring, Samstag, 05.09.2020, 00:35 Uhr

(Fu)Am Samstag, 00:35 Uhr, kam es im Theodor-Heuss-Ring zu einem Verkehrsunfall mit sechs beteiligten Fahrzeugen. Ein 21 Jahre alter Unfallverursacher wurde hierbei leicht verletzt. Nach bisherigen Ermittlungen kam der 21-j?hrige Wiesbadener vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Rechtkurve nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einem geparkten Pkw. Von dort geriet er erneut auf die Fahrbahn, stie? mit einem entgegenkommenden Taxi zusammen und kam daraufhin erneut nach links von der Fahrbahn ab. Dort ?berfuhr er den Gehweg, krachte in den Zaun eines Grundst?ckes und besch?digte in der Folge noch zwei weitere geparkte Pkw und einen Motorroller. Der Unfallfahrer selbst, ein Mitfahrer in dem Audi, sowie der entgegenkommende Taxifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. An vier beteiligten Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden; der Gesamtschaden betr?gt nach ersten Sch?tzung zufolge mindestens 45.000 Euro.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Festnahme nach versuchtem Raub auf Tankstelle, R?desheim, Geisenheimer Stra?e, Samstag, 05.09.2020, gegen 18.15 Uhr

(mhe)Am fr?hen Samstagabend wurde ein 28-J?hriger in R?desheim durch die Polizei festgenommen, nachdem er versucht hatte, eine Tankstelle auszurauben. Der Tatverd?chtige begab sich, ersten Ermittlungen zufolge, in den Verkaufsraum in der Geisenheimer Stra?e und forderte von dem Angestellten Bargeld. Da dieser der Aufforderung nicht nachkam, verlieh der R?uber seiner Aufforderung Nachdruck, indem er mit einem Schlagwerkzeug drohte. Nach einem kurzen Gerangel fl?chtete der T?ter ohne Beute vom Tatort. Der Polizei gelang es im Rahmen einer umgehend eingeleiteten Fahndung, den Mann festzunehmen. Der Tatverd?chtige, ein 28-j?hriger bereits polizeilich in Erscheinung getretener Mann ohne festen Wohnsitz, wurde nach Abschluss der polizeilichen Ma?nahmen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiesbaden dem Haftrichter vorgef?hrt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an.

2. Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus, Bad Schwalbach, Auf dem Hohlweg, Freitag, 04.09.2020, 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr

(mhe)Am vergangenen Freitag versuchte ein Unbekannter in Bad Schwalbach in ein Einfamilienhaus einzubrechen. Der T?ter hebelte zwischen 11.00 Uhr und 13.00 Uhr an der Eingangst?r des Wohnhauses in der Stra?e "Auf dem Hohlweg" und verursachte dabei einen Schaden in H?he von mehreren Hundert Euro. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde der T?ter von einer Zeugin beobachtet, die den Einbrecher als Mann mit dunklen, kurzen Haaren und etwa 1,75 Meter gro? beschrieb. Weitere Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Rufnummer 06124-7078-140 in Verbindung zu setzen.

3. Diebstahl von Baustelle, R?desheim, Sudetenstra?e, Donnerstag, 03.09.2020, 17.30 Uhr bis Freitag, 04.09.2020, 14.35 Uhr

(mhe)Unbekannte stahlen bereits vergangene Woche aus dem Rohbau eines Einfamilienhauses in R?desheim Baumaterialien in H?he von mehreren Hundert Euro. Zwischen Donnerstagabend und Freitagmittag begaben sich unbekannte T?ter unberechtigt in ein noch in der Bauphase befindliches Haus in der Sudetenstra?e und entwendeten Kupferkabelrollen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in R?desheim unter der Rufnummer 06722-9112-0 in Verbindung zu setzen.

4. Wildunfall mit schlimmen Folgen, Gemarkung Lorch, Kreisstra?e 629 zwischen Wollmerschied und Ransel, Sonntag, 06.09.2020, gegen 14.25 Uhr

(mhe)Am Sonntagnachmittag verungl?ckte eine Autofahrerin in der Gemarkung Lorch mit ihrem Pkw, da sie zuvor einem St?ck Wild ausgewichen war. Die 18-j?hrige Fahrerin eines Opel Corsa war gegen 14.25 Uhr auf der Kreisstra?e 629 von Wollmerschied in Fahrtrichtung Ransel unterwegs. Pl?tzlich querte ein St?ck Wild die Fahrbahn, dem sie auswich. Dabei verlor die Fahrerin die Kontrolle ?ber den Opel und prallte gegen einen Baum. Hierbei verletzte sich die junge Frau schwer, so dass sie von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste. An dem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1041 / 1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43562/4700011 Wiesbaden - Polizeipr?sidium Westhessen

@ presseportal.de