Polizei, Kriminalität

Wieder wurden zwei Senioren Opfer von Trickdieben

08.11.2018 - 15:17:36

Polizei Mönchengladbach / Wieder wurden zwei Senioren Opfer von ...

Mönchengladbach - Am Mittwoch wurden erneut zwei Senioren Opfer bislang unbekannter Trickdiebe.

Gegen 14:30 Uhr klingelte ein Mann an der Wohnungstüre einer 90-jährigen Seniorin auf der Limitenstraße.

Der Mann gab sich als Wasserwerker aus. Wegen eines Wasserschadens in der Nachbarwohnung müsse er auch in ihrer Wohnung nach einem Schaden sehen, so seine Angabe, worauf er hineingelassen wurde.

Wenig später war dann plötzlich noch ein zweiter Mann in der Wohnung, der sich ebenfalls als Wasserwerker ausgab.

Nachdem die Männer die Wohnung, ohne einen Wasserschaden gefunden zu haben, wieder verlassen hatten, stellte die 90-Jährige fest, dass ihr aus einem Schrank ein ihr wertvoller Goldring gestohlen wurde.

Die beiden Unbekannten werden wie folgt beschrieben: 1. Mann: ca. 1,80 m groß, dunkel gekleidet, Hochdeutsch sprechend, europäisches Erscheinungsbild und ca. 40-45 Jahre alt.

2. Mann: ca. 1,75 m groß, dunkle Hose, heller Pullover, weiße Basecap, Hochdeutsch sprechend, europäisches Erscheinungsbild und ca. 40-45 Jahre alt.

Gegen 16:30 Uhr war es eine 75-jährige Frau vom Hirtenweg, die auf einen Trickdieb hereinfiel.

Als der Unbekannte bei der Frau klingelte, gab er sich als Techniker aus und wurde in die Wohnung gelassen.

Dort schaffte er es, die Seniorin abzulenken und ihren Schmuck zu stehlen. Den Verlust stellte die Geschädigte fest, nachdem der Mann die Wohnung verlassen hatte.

Der Unbekannte wird von der 75-Jährigen als gepflegte Erscheinung beschrieben. Er hat gebräunte Haut, schwarze, zurückgegeelte Haare, dunkle Augen und dicke, buschige schwarze Augenbrauen. Bekleidet war er mit einer hellblauen Hose und einem hellblauen Trenchcoat.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei unter Telefon 02161-290.(jl)

OTS: Polizei Mönchengladbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/30127 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_30127.rss2

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach Pressestelle

Telefon: 02161/29 10 222 Fax: 02161/29 10 229 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de https://moenchengladbach.polizei.nrw

@ presseportal.de