Obs, Polizei

Wieder ein Feuer an der Schöneberger Straße - Monheim - 1810024

05.10.2018 - 09:36:47

Polizei Mettmann / Wieder ein Feuer an der Schöneberger Straße - ...

Mettmann - Immer wieder kam es schon in der Vergangenheit an der Schöneberger Straße in Monheim am Rhein zu kleineren und größeren Bränden, die von einem oder mehreren bislang noch unbekannten Tätern gelegt wurden, bisher aber mit viel Glück in der Regel nur zu Sach- und nicht zu schwereren Personenschäden führten. So auch wieder am nächtlich frühen Freitagmorgen des 05.10.2018, als um 03.48 Uhr Zeugen über Notruf einen brennenden Haufen Sperrmüll in Höhe des Hauses Nr. 5 meldeten.

Beim schnellen Eintreffen erster Polizeikräfte am Einsatzort brannte der aufgehäufte Sperrmüll mit offenen Flammen bereits in großer Ausdehnung und konnte nur durch den schnellen und professionellen Einsatz der Feuerwehr gelöscht werden. Hierdurch wurde die Ausdehnung des Feuers auf benachbart aufgestellte Container verhindert. Eine unmittelbare Gefahr für Wohnhäuser oder größere Werte in der Umgebung bestand nicht.

Nach abschließend gemeinsamer Bewertung von Feuerwehr und Polizei wurde das Feuer im Sperrmüll, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, von bisher noch unbekanntem Täter vorsätzlich gelegt. Der dabei entstandene Sachschaden kann als wirtschaftlicher Schaden nicht genauer beziffert werden.

Bisher liegen der Monheimer Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib des oder der noch unbekannten Brandleger vor. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort sowie weitere polizeiliche Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen dazu veranlasst. Bei ihren Ermittlungen zu diesem Brand, wie auch zu gleichgelagerten Vorkommnissen gleicher Art, ist die Polizei dringend auf Zeugenhinweise und Angaben zu verdächtigen Personen und Beobachtungen angewiesen, die in Tatzusammenhängen stehen könnten. Solche sachdienlichen Hinweise nimmt die Polizei in Monheim am Rhein, Telefon 02173 / 9594-6350, bei aktuellen Beobachtungen auch der Notruf 110, jederzeit entgegen.

OTS: Polizei Mettmann newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43777 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43777.rss2

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/mettmann

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de