Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Widerstand in Boele - Mann muss ins Gewahrsam

09.02.2021 - 10:32:10

Polizei Hagen / Widerstand in Boele - Mann muss ins Gewahrsam

Hagen - Am Montag, 08.02.2021, rief ein Anwohner in der Schwerter Stra?e die Polizei. In einer Wohnung des Mehrfamilienhauses kam es zu laustarken Streitigkeiten in einer Wohnung. Als die Beamten eintrafen, versuchte ein Betrunkener die Polizisten vor dem Haus in ein Gespr?ch zu verwickeln. Zun?chst hielt die Streifenwagenbesatzung jedoch R?cksprache mit dem Anrufer. Wenig sp?ter bewies der Betrunkene, dass es sich bei dem Randalierer um ihn handelte, als er vor dem Haus herumschrie. Die Polizisten ermahnten den 33-J?hrigen zu Ruhe. Dieser beleidigte die Beamten, b?umte sich auf und lief mit erhobenen F?usten auf sie zu. Die Polizisten mussten den Hagener mit Handfesseln fixieren. Dabei gelang es ihm, den Beamten mehrfach gegen die Beine zu treten. Er wehrte sich derart, dass eine weitere Streifenwagenbesatzung bei der Ingewahrsamnahme unterst?tzen musste. Nach einer ?rztlichen Untersuchung verbrachte der 33-J?hrige die Nacht im Polizeigewahrsam und erhielt eine Strafanzeige. (sh)

R?ckfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/30835/4833534 Polizei Hagen

@ presseportal.de