Polizei, Kriminalität

Widerstand gegen Polizisten - Zwei Beamte verletzt

05.11.2018 - 16:26:39

Polizeipräsidium Stuttgart / Widerstand gegen Polizisten - Zwei ...

Stuttgart-Mitte - Polizeibeamte haben am Samstag (03.11.2018) nach einem Streit in der Fürstenstraße eine 17-jährige Jugendliche und zwei 19 und 26 Jahre alte Männer vorläufig festgenommen. Offenbar geriet die Jugendliche gegen 02.40 Uhr mit einer 18-Jährigen in einen handgreiflichen Streit. Als die 18-Jährige bereits am Boden lag, schlug ihr die 17-Jährige mit der Faust ins Gesicht und zog sie an den Haaren. Nun wollte der 26-Jährige die beiden Streitenden trennen, was ihm jedoch nicht gelang. Zwischenzeitlich alarmierte Polizeikräfte trafen ein und versuchten die Situation zu befrieden, was jedoch wegen des 26-Jährigen zunächst nicht gelang. Er war offenbar nicht bereit, beiseite zu treten. Stattdessen schlug er nach einem 25 Jahre alten Polizeibeamten, umklammerte ihn und brachte ihn zu Fall. Bei dem nun folgenden Gerangel leistete der 26-Jährige massiven Widerstand, auch gegen weitere zur Hilfe eilende Beamte. Der 25-jährige Beamte erlitt Verletzungen und konnte seinen Dienst vorläufig nicht mehr versehen. Der 19 Jahre alte Bekannte des 26-Jährigen drängte sich nun offenbar zum Ort des Geschehens und konnte ebenfalls von weiteren Beamten nur unter erheblichem Widerstand ferngehalten werden. Der 19-jährige führte unter anderem einen Faustschlag in das Gesicht eines weiteren 25 Jahre alten Beamten. Dieser erlitt leichte Verletzungen. Darüber hinaus beleidigte er die Beamten offenbar massiv. Die beiden 19 und 26 Jahre alten Tatverdächtigen erlitten leichte Verletzungen. Beide müssen nun mit Strafanzeigen rechnen und wurden nach den ersten polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt. Die 17 Jahre alte Jugendliche muss wegen Körperverletzung ebenfalls mit einer Strafanzeige rechnen und wurde nach Abschluss der Maßnahmen den Erziehungsberechtigten übergeben. Die 18-Jährige erlitt bei der ursprünglichen Auseinandersetzung Kopfverletzungen. Rettungskräfte waren vor Ort, kümmerten sich um sie und brachten sie vorsorglich in ein Krankenhaus.

OTS: Polizeipräsidium Stuttgart newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110977 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110977.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 8990-1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de