Polizei, Kriminalität

Widerstand gegen Polizeibeamte

21.05.2017 - 11:31:32

Polizeipräsidium Mainz / Widerstand gegen Polizeibeamte

Mainz - Ebenfalls am Samstag, 20.05.17 wird dem Altstadtrevier gegen 21.33 Uhr eine Schlägerei mit zehn Beteiligten in der Berliner Siedlung gemeldet. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte flüchten mehrere Personen in unterschiedliche Richtungen. Ein 41-jähriger Beschuldigter aus Mainz befindet sich mit augenscheinlich frischen Verletzungen noch vor Ort. Routinemäßig soll zunächst die Identität der Person festgestellt werden. Hierauf reagiert der Mann äußerst unkooperativ und aggressiv, sodass er schließlich vor Ort nach Ausweisdokumenten durchsucht werden soll. Bereits beim näheren Herantreten an die Person fängt diese an, die Beamten zu schubsen und schließlich mit erhobenen Fäusten eine Angriffsstellung einzunehmen. In dieser Haltung geht der Beschuldigte auf die Beamten zu, sodass er schließlich nach Einwirkung mit einfacher, körperlicher Gewalt gefesselt werden muss. Durch die Einwirkungen des Beschuldigten wird ein 27-jähriger Polizist so schwer am Knie verletzt, dass er seinen Dienst nicht mehr fortsetzen kann; zwei weitere Polizeibeamte erleiden Hämatome und Schürfwunden, können den Dienst jedoch fortsetzen. Der Beschuldigte, der bereits wegen Aggressionsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten ist, wird zunächst in die Gewahrsamseinrichtung des Altstadtreviers verbracht; in der Folge muss er nach Kreislaufbeschwerden zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus verbracht werden. Ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wurde eingeleitet.

OTS: Polizeipräsidium Mainz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117708 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117708.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!