Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Widerstand bei Polizeieinsatz

28.04.2021 - 16:47:18

Polizei Gelsenkirchen / Widerstand bei Polizeieinsatz

Gelsenkirchen - Nach polizeilichen Ermittlungen in Bismarck haben Beamte am Dienstag, 27. April 2021, zwei Personen in Gewahrsam genommen und Strafverfahren eingeleitet. Gegen 12 Uhr mittags suchten die Polizeibeamten einen Gelsenkirchener an dessen Wohnanschrift in der Christinenstra?e auf. Obwohl den Einsatzkr?ften zun?chst niemand ?ffnete, wiesen deutliche Ger?usche aus der Wohnung darauf hin, dass sich dort jemand aufhielt. Aufgrund der weiteren Ger?usche aus der Wohnung, die nach dem ?ffnen und Schlie?en eines Fensters klangen, begab sich ein Beamter vor das Haus, fand dort einen Beutel mit Bet?ubungsmitteln und stellte diesen sicher. Die Polizisten erwirkten durch die Staatsanwaltschaft Essen einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss. Gerade als die Einsatzkr?fte die T?r ?ffnen wollten, ?ffnete der 20-J?hrige schlie?lich doch seine Wohnungst?r. Der Gelsenkirchener zeigte sich allerdings weiterhin unkooperativ und kam den Aufforderungen der Polizeibeamten nicht nach. Die Polizisten fixierten ihn daraufhin und legten ihm Handfesseln an. Eine 41-j?hrige Essenerin st?rte lautstark die polizeilichen Ma?nahmen und schlug einen der Polizeibeamten. Die Beamten brachten die 41-J?hrige und den 20-J?hrigen ins Gewahrsam und leiteten Strafverfahren ein. Die Ermittlungen dauern an.

R?ckfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen Stephan Knipp Telefon: +49 (0) 209 365-2010 bis 2015 E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de https://gelsenkirchen.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/51056/4901738 Polizei Gelsenkirchen

@ presseportal.de