Kriminalität, Polizei

Wetzlar (Lahn-Dill-Kreis) - Mit einem Schlag auf den Hinterkopf verletzte gestern Abend (1.9.; 18 Uhr) ein 21-Jähriger aus Steinbach (Hochtaunuskreis) einen Zugbegleiter im Bahnhof Wetzlar.

02.09.2022 - 12:51:26

BUneinsichtiger Gleisspringer schlägt Zugbegleiter auf den Hinterkopf

Der Bahnmitarbeiter hatte den Mann aus Steinbach kurz zuvor beim verbotswidrigen Überschreiten der Gleise erwischt und ihn deswegen ermahnt. Zudem beleidigte und drohte der Gleisspringer dem Zugbegleiter. Der 21-Jährige zeigte sich uneinsichtig und wurde daher von dem Bahnmitarbeiter von der Weiterfahrt ausgeschlossen. Plötzlich schlug der 21-Jährige zu und verpasste dem Bahnmitarbeiter eine Schwellung am Hinterkopf.

Der junge Mann wollte ursprünglich mit dem Zug von Wetzlar nach Weilburg reisen.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann aus dem Hochtaunuskreis ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen der Mann wieder frei.

Sachdienliche Hinweise sind erbeten unter Tel. 0561 81616-0 oder über www.bundespolizei.de .

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/510d47

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Polizei warnt vor Stromfresser Cannabis-Plantage Das Landeskriminalamt in NRW warnt im Zusammenhang mit den Plänen des Bundes, den Cannabiskonsum in Deutschland zu legalisieren, vor explodierenden Stromkosten. (Polizeimeldungen, 26.09.2022 - 05:03) weiterlesen...

50. Jahrestag: GSG 9 blickt auf über 2200 Einsätze zurück. Seitdem war die Spezialeinheit über 2200-mal im Einsatz - meist ohne Schusswaffengebrauch. Die GSG 9 war 1972 als Reaktion auf das Olympia-Attentat von München gegründet worden. (Politik, 23.09.2022 - 16:45) weiterlesen...

Tod eines 16-Jährigen: Polizeiwaffe beschlagnahmt. Bislang gehen die Ermittler davon aus, dass nur ein Polizist mit seiner Maschinenpistole auf einen 16-Jährigen schoss und diesen tötete. Unerwartete Entwicklung im Fall Dortmund: Ein Zeuge behauptet, auch der Einsatzleiter habe geschossen. (Unterhaltung, 22.09.2022 - 15:15) weiterlesen...

Tod eines 16-Jährigen: Durchsuchungen bei Polizisten Nach dem Tod eines Jugendlichen durch Schüsse aus der Maschinenpistole eines Polizisten haben die Ermittler die Handys der beteiligten Beamten beschlagnahmt. (Unterhaltung, 22.09.2022 - 14:24) weiterlesen...

Kriminelle auf Kreta bauen Cannabis auf Klostergrundstück an. Unbekannte auf Kreta dachten sich wohl, dass auch ein wenig göttliche Hilfe nicht schaden könnte und bauten eine Cannabis-Plantage in einem Klostergarten. Um zu überleben, brauchen Pflanzen Wasser, Sonne und einen guten Standort. (Unterhaltung, 21.09.2022 - 13:19) weiterlesen...

Niederlage vor Gericht für Eltern von vermisster Maddie. Es ging um den Schutz des privaten Familienlebens. Rund um den Fall Maddie haben die Eltern des seit 2007 vermissten Mädchens vor Gericht eine Niederlage erlitten. (Unterhaltung, 20.09.2022 - 15:14) weiterlesen...