Feuerwehr

Wetter (Ruhr) - Zu drei Einsätzen fast gleichzeitig wurde die Feuerwehr Wetter (Ruhr) an Silvester alarmiert.

01.01.2022 - 15:47:13

FW-EN: Wetter - unruhiger Silvestermittag für die Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Den Beginn machte die Löscheinheit Alt-Wetter um 11:21 Uhr in der Gartenstraße. In dem ehemaligen Krankenhaus war eine Person in einem Aufzug stecken geblieben. Bei Eintreffen der ersten Kräfte steckte der Aufzug zwischen dem ersten und zweiten Obergeschoss. Die Tür des Fahrstuhles wurde mittels Schlüssel geöffnet. Der 93-jährige Herr war ansprechbar und nahm die Aktion sehr gelassen. Mit Unterstützung von zwei Einsatzkräften wurde dem Herren aus der Zwangslage geholfen. Vorsorglich wurde er anschließend von der Besatzung eines Rettungswagens untersucht und konnte unverletzt entlassen werden. Der Aufzug wurde außer Betrieb genommen und die Einsatzstelle anschließend an die Eigentümerin des Gebäudes und der Wartungsfirma übergeben. Dieser Einsatz konnte nach guten zwei Stunden beendet werden.

Um 11:52 Uhr wurde die Löscheinheit Grundschöttel zur Unterstützung des Rettungsdienstes in die Heilkenstraße alarmiert. Hier war eine Frau einen Abhang abgestürzt. Spielende Kinder hatten die Person frühzeitig entdeckt und richtigerweise die Rettungskräfte alarmiert. Mittels Schleifkorbtrage und einer Spillwinde wurde die Person auf die befestigte Straße gerettet und dort dem bereitstehenden Rettungswagen übergeben. Nach den umfangreichen Aufräumarbeiten konnte der Einsatz nach guten eineinhalb Stunden beendet werden. Der zuständige Einsatzleiter würde sich gerne noch bei den zwei Kindern bedanken, aber leider fehlen die Kontaktdaten. Sollte jemand die zwei Kinder kennen, so darf die Person sich gerne unter 02335/840221 bei der Stadt Wetter (Ruhr) ab Montag melden.

Von der ersten Einsatzstelle wurde durch die Kreisleitstelle um 11:55 Uhr ein Fahrzeug zum Harkortsee entsendet. Hier wurde eine verletzte Ente gemeldet. Bei Eintreffen des Fahrzeuges befand sich die Ente, sodass ein Boot der DLRG zur Unterstützung alarmiert wurde. Aber die Ente war noch so mobil, dass diese sich nicht einfangen ließ. Deshalb wurde dieser Einsatz nach guten 1,5 Stunden erfolglos abgebrochen.

Der restliche Tag von Silvester und auch die Nacht blieb ruhig für die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr Wetter (Ruhr). Hierzu ein großer Dank an die Bürgerinnen und Bürger.

Das beigefügte Bildmaterial darf unter der Nennung "Feuerwehr Wetter (Ruhr)" gerne kostenlos verwendet werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Wetter (Ruhr)
Patric Poblotzki
0173-5132151
webmaster@feuerwehrwetter.de
www.feuerwehrwetter.de

Original-Content von: Feuerwehr Wetter (Ruhr) übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4dff2d

@ presseportal.de