Polizei, Kriminalität

Wermelskirchen - Diebe werden Haftrichter vorgeführt

12.07.2018 - 15:37:03

Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis / Wermelskirchen - Diebe ...

Wermelskirchen - Gestern Nachmittag (11.07.2018), gegen 16.40 Uhr, betraten zwei unbekannte Männer eine Parfümerie an der Eich. Eine Angestellte beobachtete die Männer, die sich an den Regalen aufhielten, bis einer der Personen Parfüm unter seine Kleidung steckte. Danach flüchteten die Diebe aus das Geschäft und liefen in die Jörgensgasse. Hier warfen sie -offensichtlich die Tatbeute- über den Zaun des dortigen Stadtparks, was von weiteren Zeugen beobachtet wurde. Die informierten Polizeibeamten nahmen später nicht nur den Sachverhalt auf, sondern fanden in einem Gebüsch auch die Tatbeute, die dort offensichtlich zwischengelagert wurde, um sie später abzutransportieren. Die Beamten nahmen die Gegenstände an sich und händigten sie dem Eigentümer wieder aus. Aufgrund der Gesamtumstände wurde der zivile Einsatztrupp der Kreispolizeibehörde informiert, der in den kommenden Stunden den Stadtpark überwachte. Und es kam, wie erwartet: Gegen 20.00 Uhr näherten sich von der Schillerstraße zwei junge Männer, die den Park betraten und sich zu dem Gebüsch begaben, wo sie das Diebesgut abgelegt hatten. Dabei gingen sie sehr zielsicher vor, krochen durch ein Loch im Zaun und in das Gebüsch. Nach wenigen Minuten verließen sie den Park, sie schienen aufgeregt, sicherlich deshalb, weil sie das gestohlene Parfüm nicht mehr finden konnten. Dann gaben sich die Beamten des Einsatztrupps zu erkennen, forderten beide Männer auf, stehenzubleiben. Die jedoch ergriffen sofort die Flucht, konnten aber beide festgenommen werden. Es handelte sich um einen 45-jährigen Wermelskirchener und einen 25-jährigen Solinger. Der Solinger leistete erheblichen Widerstand, wodurch ein Beamter leicht verletzt wurde. Im Zuge der Ermittlungen wurden die Wohnungen der Diebe durchsucht; es konnte weiteres Diebesgut sichergestellt werden. Beide werden im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt. (pr)

OTS: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/62459 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_62459.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis Pressestelle Telefon: 02202 205 120 E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

@ presseportal.de