Kriminalität, Polizei

Wermelskirchen - Bereits am vergangenen Donnerstag (15.09.) um circa 16:18 Uhr ist es auf der Opladener Straße (L 294) in der Ortslage Kump in Dabringhausen zu einem Verkehrsunfall gekommen.

19.09.2022 - 15:04:52

Wermelskirchen - Zeuge mit schwarzem Pkw nach Verkehrsunfall in Kump gesucht

Eine 24-jährige Fahrzeugführerin aus Bergisch Gladbach geriet auf der Gefällstrecke ausgangs einer Linkskurve in Richtung Markusmühle mit ihrem Pkw der Marke VW ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und im ansteigenden Böschungsbereich in Seitenlage abschließend zum Stehen. Die Fahrzeugführerin konnte sich selbständig aus ihrem Wagen befreien und wurde nach Eintreffen der Rettungskräfte zunächst mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Auf eigene Verantwortung verließ die Fahrzeugführerin jedoch wenig später die Klinik.

Wie nun bekannt wurde ist die Frau am gestrigen Tag (18.09.) aus bislang unbekanntem Grund verstorben. Die genauen Hintergründe sind noch nicht bekannt, insbesondere ob möglicherweise die unfallbedingten Verletzungen ursächlich für das Ableben waren.

Das zuständige Kriminalkommissariat im Rhein-Erft-Kreis hat diesbezüglich die Ermittlungen übernommen und seitens der Staatsanwaltschaft wurde eine Obduktion des Leichnams angeregt.

Bei der Unfallaufnahme gab die Fahrzeugführerin an, dass ihr ein schwarzer Pkw entgegen gekommen war, der mit seinen linken Reifen geringfügig über die mittige Fahrstreifenbegrenzung geraten war. Sie bremste vorsorglich leicht ab und lenkte ihren Pkw etwas nach rechts, wobei sie der Leitplanke sehr nahe kam und bei der anschließenden Lenkbewegung nach links dann ins Schleudern geriet. Die Polizei Rhein-Berg sucht nun nach dem Fahrer / der Fahrerin dieses schwarzen Pkw, um den Unfallhergang zu rekonstruieren. Auch mögliche weitere Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Burscheid unter der Rufnummer 02202 205-0 zu wenden. (ct)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle, PHK Tholl
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/513f86

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Polizei warnt vor Stromfresser Cannabis-Plantage Das Landeskriminalamt in NRW warnt im Zusammenhang mit den Plänen des Bundes, den Cannabiskonsum in Deutschland zu legalisieren, vor explodierenden Stromkosten. (Polizeimeldungen, 26.09.2022 - 05:03) weiterlesen...

50. Jahrestag: GSG 9 blickt auf über 2200 Einsätze zurück. Seitdem war die Spezialeinheit über 2200-mal im Einsatz - meist ohne Schusswaffengebrauch. Die GSG 9 war 1972 als Reaktion auf das Olympia-Attentat von München gegründet worden. (Politik, 23.09.2022 - 16:45) weiterlesen...

Tod eines 16-Jährigen: Polizeiwaffe beschlagnahmt. Bislang gehen die Ermittler davon aus, dass nur ein Polizist mit seiner Maschinenpistole auf einen 16-Jährigen schoss und diesen tötete. Unerwartete Entwicklung im Fall Dortmund: Ein Zeuge behauptet, auch der Einsatzleiter habe geschossen. (Unterhaltung, 22.09.2022 - 15:15) weiterlesen...

Tod eines 16-Jährigen: Durchsuchungen bei Polizisten Nach dem Tod eines Jugendlichen durch Schüsse aus der Maschinenpistole eines Polizisten haben die Ermittler die Handys der beteiligten Beamten beschlagnahmt. (Unterhaltung, 22.09.2022 - 14:24) weiterlesen...

Kriminelle auf Kreta bauen Cannabis auf Klostergrundstück an. Unbekannte auf Kreta dachten sich wohl, dass auch ein wenig göttliche Hilfe nicht schaden könnte und bauten eine Cannabis-Plantage in einem Klostergarten. Um zu überleben, brauchen Pflanzen Wasser, Sonne und einen guten Standort. (Unterhaltung, 21.09.2022 - 13:19) weiterlesen...