Kriminalität, Polizei

Wermelskirchen - Am Dienstag (13.09.) kam es zu einem Alleinunfall auf der L 101 in Dabringhausen im Bereich der Altenberger Straße.

14.09.2022 - 08:59:38

Wermelskirchen - Jaguar fährt ungebremst vor einen Baum. Dabei kollidierte eine 46-jährige Kölnerin ungebremst mit einem Baum, verletzte sich dabei glücklicherweise aber nur leicht.

Die Kölnerin befuhr mit ihrem Jaguar die Altenberger Straße in Fahrtrichtung Bergisch Gladbach. Sie kam in einer leichten Linkskurve von der Fahrbahn ab und fuhr ungebremst mit einem Baum. Durch die aufnehmenden Polizisten konnten keine Bremsspuren an der Unfallstelle festgestellt werden.

Bei Eintreffen der Polizisten waren bereits ein Rettungswagen und die Feuerwehr vor Ort. Die Verunfallte musste durch die Feuerwehr mittels eines hydraulischen Rettungsgerätes aus ihrem Pkw befreit werden. Es bestanden keine Anzeichen auf vorhergehenden Alkohol- oder Betäubungsmittelkonsum.

Jedoch ergaben sich Hinweise, dass möglicherweise die Bedienung des Navigationsgerätes im Jaguar ursächlich für den Unfall gewesen sein könnte.

Nach einer Erstbehandlung wurde die Verunfallte einem nahegelegenen Krankenhaus zugeführt. Vor Ort wurde zunächst von schweren Verletzungen ausgegangen, im Krankenhaus stellte sich dann aber heraus, dass sich die Kölnerin glücklicherweise nur leichte Verletzungen zugezogen hatte.

Auf der Fahrbahn lagen mehrere Fahrzeugteile und es traten Betriebsstoffe aus dem Fahrzeug aus. Der an dem Jaguar entstandene Sachschaden wird auf einen Betrag im unteren fünfstelligen Bereich geschätzt. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug wurde abgeschleppt. Die Altenberger Straße blieb während der Unfallaufnahme und der anschließenden Räumung für über zwei Stunden vollständig gesperrt. (st)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle, RBe Steinberger
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/512ef6

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Polizei warnt vor Stromfresser Cannabis-Plantage Das Landeskriminalamt in NRW warnt im Zusammenhang mit den Plänen des Bundes, den Cannabiskonsum in Deutschland zu legalisieren, vor explodierenden Stromkosten. (Polizeimeldungen, 26.09.2022 - 05:03) weiterlesen...

50. Jahrestag: GSG 9 blickt auf über 2200 Einsätze zurück. Seitdem war die Spezialeinheit über 2200-mal im Einsatz - meist ohne Schusswaffengebrauch. Die GSG 9 war 1972 als Reaktion auf das Olympia-Attentat von München gegründet worden. (Politik, 23.09.2022 - 16:45) weiterlesen...

Tod eines 16-Jährigen: Polizeiwaffe beschlagnahmt. Bislang gehen die Ermittler davon aus, dass nur ein Polizist mit seiner Maschinenpistole auf einen 16-Jährigen schoss und diesen tötete. Unerwartete Entwicklung im Fall Dortmund: Ein Zeuge behauptet, auch der Einsatzleiter habe geschossen. (Unterhaltung, 22.09.2022 - 15:15) weiterlesen...

Tod eines 16-Jährigen: Durchsuchungen bei Polizisten Nach dem Tod eines Jugendlichen durch Schüsse aus der Maschinenpistole eines Polizisten haben die Ermittler die Handys der beteiligten Beamten beschlagnahmt. (Unterhaltung, 22.09.2022 - 14:24) weiterlesen...

Kriminelle auf Kreta bauen Cannabis auf Klostergrundstück an. Unbekannte auf Kreta dachten sich wohl, dass auch ein wenig göttliche Hilfe nicht schaden könnte und bauten eine Cannabis-Plantage in einem Klostergarten. Um zu überleben, brauchen Pflanzen Wasser, Sonne und einen guten Standort. (Unterhaltung, 21.09.2022 - 13:19) weiterlesen...