Polizei, Kriminalität

Werl - Licht verscheuchte Einbrecher

24.05.2017 - 11:46:51

Kreispolizeibehörde Soest / Werl - Licht verscheuchte Einbrecher

Werl - Am Mittwochmorgen gegen 02:20 Uhr wurden die Bewohner eines Einfamilienhauses in der Straße Lüenbrink durch einen lauten Knall geweckt. Daraufhin schalteten sie Licht ein. Als die nach der Ursache für das Geräusch sahen, stellten sie fest, dass ein Unbekannter das Fenster zur Gästetoilette eingeschlagen hatte. Durch das Licht war der Unbekannte verscheucht worden, ohne in das Gebäude eingedrungen zu sein. Die Polizei wurde über Notruf informiert und suchte im Umfeld, leider vergebens, nach dem oder den Tätern. Jetzt werden Zeugen gesucht, die Hinweise auf verdächtige Personen geben können, die sich zur Tatzeit in dem Bereich aufgehalten haben. Hinweise an die Kriminalpolizei in Werl, Telefon: 02922-91000. (fm)

OTS: Kreispolizeibehörde Soest newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65855 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65855.rss2

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 - 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!