Polizei, Kriminalität

Wer hat die Auseinandersetzung im Geranienweg beobachtet?

15.03.2019 - 15:41:47

Polizeipräsidium Westpfalz / Wer hat die Auseinandersetzung im ...

Kaiserslautern - Die Polizei sucht Zeugen, die am Mittwochnachmittag im östlichen Stadtgebiet möglicherweise eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern beobachtet haben. Hinweise nimmt die Kripo unter Telefon 0631 /369 - 2620 entgegen.

Nach den derzeitigen Erkenntnissen war gegen 17.30 Uhr ein 34-jähriger Mann mangels Sprit mit seinem Pkw im Geranienweg liegen geblieben. Ein Junge sei stehen geblieben und habe ihn ausgelacht, weshalb der Mann ihn aufforderte zu gehen.

Kurze Zeit später kehrte der Junge allerdings mit einem anderen Mann zurück, der ohne Vorwarnung begann, auf den 34-Jährigen einzuschlagen. Bei dem Handgemenge verlor der 34-Jährige seine Brille, sein Handy und einen Schuh. Um den Schlägen zu entkommen, lief er weg - konnte jedoch beobachten, wie der Täter die Sachen an sich nahm.

Als er sich wenig später wieder zu seinem Auto zurück traute, stellte der 34-Jährige fest, dass aus dem Wageninneren sein Personalausweis, sein Führerschein sowie die Krankenkassenkarte gestohlen wurden. Vom Täter war weit und breit nichts mehr zu sehen.

Bei dem Unbekannten soll es sich um einen etwa 35 Jahre alten ungefähr zwei Meter großen Mann handeln, der eine sehr muskulöse Statur hat. Er hat dunkelblonde oder braune kurze Haare und war bekleidet mit einer Jeans und einem Polohemd.

Zeugen, die den Vorfall gesehen haben und weitere Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo Kaiserslautern zu melden. | cri

OTS: Polizeipräsidium Westpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117683 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117683.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Verkehrsunsicher?. Trotz der Schäden war der Lkw auf dem Weg nach Polen. Dieser Lastwagen wurde von der Kölner Polizei stillgelegt. (Media, 21.03.2019 - 19:46) weiterlesen...

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...