Polizei, Kriminalität

Weitere Verkehrsunfälle

09.08.2018 - 18:51:21

Polizeipräsidium Reutlingen / Weitere Verkehrsunfälle

Reutlingen - Denkendorf (ES): Eisenrohre durch Windschutzscheibe gekracht

Mit viel Glück ist bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen, gegen 8.30 Uhr, auf der L 1192 ein 59-Jähriger aus Göppingen mit dem Leben davon gekommen. Der Arbeiter war mit einem Sprinter auf dem Weg zu einer Baustelle und fuhr aus Esslingen kommend hinter einem aus einem Unimog und Anhänger bestehenden Gespann her, das von einem Arbeitskollegen gelenkt wurde. Als beide an der Kreuzung mit der Esslinger Straße rechts nach Nellingen abbiegen wollten, bemerkte der 53-jährige Unimog-Fahrer, dass die linke Stütze des Fahrzeugs ausfuhr und gegen ein Verkehrszeichen prallte. Um weitere Schäden und eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer zu vermeiden, bremste er sofort sein Gespann ab. Der 59-Jährige bemerkte das Bremsmanöver zu spät und prallte auf den Unimoganhänger, auf dem Eisenrohre geladen waren, die hinten überstanden und mit einer angebrachten Warnweste gekennzeichnet waren. Alle vier Rohre durchbrachen die Windschutzscheibe und rechts neben dem Fahrer auf Kopfhöhe die Trennwand zwischen Führerhaus und Laderaum des Sprinters. Zum großen Glück war an diesem Tag kein Beifahrer an Bord. Durch Splitter der Windschutzscheibe erlitt der Fahrer eine Augenverletzung von noch unbekanntem Ausmaß. Ansonsten blieb er unverletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn in eine Klinik. Der Sprinter, an dem Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro entstanden war, wurde abgeschleppt. (ak)

Neckartailfingen (ES): Mutter mit Kinderwagen angefahren und geflüchtet (Zeugenaufruf)

Nach einem älteren silber-grauen VW Golf oder VW Polo mit Esslinger Kennzeichen fahndet das Polizeirevier Nürtingen, nachdem dessen Fahrerin am Donnerstagmorgen auf dem Fußgängerüberweg Bahnhofstraße/Reutlinger Straße eine Frau mit Kinderwagen angefahren hat und danach geflüchtet ist. Die 27-jährige Mutter wollte gegen zehn Uhr mit ihrem Kinderwagen auf dem Fußgängerüberweg die Bahnhofstraße in Richtung Ortsmitte überqueren. Als sie sich bereits auf dem Zebrastreifen befand, kam aus Richtung Ortsmitte der silber-graue VW und bog ohne anzuhalten oder auf die Fußgängerin zu achten nach links in die Bahnhofstraße ein. Dabei touchierte das Auto den Kinderwagen. Die Mutter konnte diesen gerade noch festhalten, sodass er nicht umgestoßen wurde. Die Fahrerin, die als ältere Frau um die 60 Jahre alt und mit kurzen, dunkelgrauen, gelockten Haaren beschrieben wird, stoppte kurz, drehte das Fenster herunter und sprach die Mutter an. Unmittelbar darauf fuhr sie jedoch weiter die Bahnhofstraße entlang, ohne die erforderlichen Angaben zu hinterlassen. Während das ein Jahr alte Kind im Kinderwagen zum Glück unverletzt blieb, wurde die Mutter leicht verletzt. Das Polizeirevier Nürtingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 07022/9224-0 um Hinweise zu dem gesuchten Fahrzeug und der Fahrerin. (cw)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101

Christian Wörner (cw), Tel. 07121/942-1101

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de