Polizei, Kriminalität

Weitere Mitteilungen aus dem Landkreis Sigmaringen

26.03.2018 - 18:46:49

Polizeipräsidium Konstanz / Weitere Mitteilungen aus dem ...

Landkreis Sigmaringen - Krauchenwies

Betrunkener Autofahrer flüchtet nach Unfall

Vermutlich infolge Alkoholeinwirkung ist ein 26-jähriger ausländischer Autofahrer in der Nacht zum Sonntag gegen 23.20 Uhr in der Straße "An der Staig" in Richtung Ablach fahrend in Höhe des Sportplatzes nach links von der Fahrbahn abgekommen. Nachdem sich der Pkw-Lenker und sein Beifahrer zunächst in der Nähe des Fahrzeuges versteckt hatten, an dem Sachschaden von rund 3.000 Euro entstand, entfernten sie sich zu Fuß von der Unfallstelle. Beide konnten jedoch bei den Fahndungsmaßnahmen der Polizei angetroffen und überprüft werden. Die Beamten veranlassten bei dem verantwortlichen Fahrzeuglenker, dessen Alkoholtest 2,3 Promille ergab und der überdies keine Fahrerlaubnis vorweisen konnte, die Entnahme einer Blutprobe.

Krauchenwies

Kleinlaster kippt um

Aus bislang unbekannter Ursache ist in der Nacht zum Samstag gegen 00.30 Uhr der 46-jährige Lenker eines Kleinlasters auf der B 311 aus Richtung Ostrach kommend kurz vor Krauchenwies nach links von der Fahrbahn abgekommen und mit seinem Fahrzeug in den Graben gekippt. Der Fahrer, der sich selbst aus seinem Kleinlaster befreien konnte, wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro. Das umgekippte Fahrzeug musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

Sigmaringen

Raser durch Unfall gestoppt

Offensichtlich sehr eilig hatte es ein 20-jähriger Pkw-Lenker, der am Samstagnachmittag gegen 13.30 Uhr die B 463 von Albstadt kommend in Richtung Sigmaringen befuhr. Der junge Mann überholte im Bereich der Einmündung "Hochgesträß" nicht nur vier vorausfahrende Fahrzeuge, indem er über die Sperrfläche fuhr, sondern begann noch kurz vor dem Kreisverkehr in Höhe Nollhof eine Autofahrerin zu überholen, obwohl die Geschwindigkeit dort auf 60 km/h begrenzt ist und ein Überholverbot gilt. Dem 20-Jährigen gelang es zwar noch, vor dem Fahrbahnteiler wieder einzuscheren, verlor dann aber infolge überhöhter Geschwindigkeit noch vor Einfahrt in den Kreisverkehr die Kontrolle über sein Fahrzeug, schanzte über die Verkehrsinsel und kam von der Straße ab. Der Autofahrer, der sich leicht verletzte, konnte sich noch selbst aus seinem Pkw befreien, ehe er von Ersthelfern versorgt werden konnte. Sein nicht mehr fahrbereites Auto, an dem wirtschaftlicher Totalschaden von rund 2.000 Euro entstand, musste von einem Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden. Der 20-Jährige wurde vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Unfallverursacher mit seinem KIA noch weitere Verkehrsteilnehmer durch seine Fahrweise gefährdet hat, und bittet diese, sich mit der Verkehrspolizei, Tel. 07571-104-0, in Verbindung zu setzen.

Sigmaringen

Jugendliche belästigt

Wegen sexueller Beleidigung ermittelt die Polizei gegen zwei Männer im Alter von 22 und 48 Jahren, die am vergangenen Samstag in einem Geschäft eine Jugendliche belästigt haben. Die beiden Männer hatten sich nach Angaben der 16-Jährigen genähert und sie angesprochen, als sie vor einer Toilette gewartet habe. Anschließend fasste sich der Jüngere über seiner Hose in den Schritt und rieb sich an seinem Geschlechtsteil. Kurze Zeit später kam die Begleiterin der Jugendlichen hinzu und die Mädchen entfernten sich. Als die beiden Männer erneut auf die Mädchen zugingen und diese ansprachen, verständigten sie einen Security-Mitarbeiter.

Sigmaringen

Nach Parkunfall geflüchtet

Beim Ein- oder Ausparken ist ein unbekannter Fahrzeuglenker am vergangenen Samstagabend, zwischen 17.15 und 17.50 Uhr, gegen einen auf dem Toom-Parkplatz in der Friedrich-List-Straße abgestellten Opel Mokka geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den erheblichen Fremdschaden von rund 3.000 Euro zu kümmern. Personen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571-104-0, zu melden.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!