Polizei, Kriminalität

Weitere Meldungen für den Landkreis Konstanz

24.02.2017 - 16:16:46

Polizeipräsidium Konstanz / Weitere Meldungen für den Landkreis ...

Konstanz - Radolfzell

Alkoholisierter Autofahrer

Deutlich einen über den Durst getrunken hatte ein Autofahrer, den eine Streife am Donnerstagmorgen, gegen 08.15 Uhr in der Hadwigstraße kontrolliert hat. Da ein durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von rund 1,2 Promille erbrachte, wurde eine ärztliche Blutentnahme veranlasst und der Führerschein des Mannes einbehalten. Gegen ihn wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Radolfzell

Hausfassade beschmiert

Die Fassaden von zwei Gebäuden in der Obertorstraße und der Straße Hinter der Burg hat ein unbekannter Täter am Mittwoch, zwischen 22.00 Uhr und 23.30 Uhr, mit Graffitis beschmiert. Außerdem wurde ein Bauwagen aufgebrochen. Ob daraus Gegenstände fehlen ist noch nicht bekannt. Der verursachte Sachschaden dürfte mehrere Tausend Euro betragen. Zeugenhinweise werden an die Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, erbeten.

Singen

Angebranntes Essen

Angebranntes Essen war am Donnerstagabend, gegen 19.45 Uhr verantwortlich für eine Rauchentwicklung in einer Wohnung eines Mehrfamilienwohnhauses in der Susostraße. Die Feuerwehr musste sich über eine Balkontür Zutritt zu der Wohnung verschaffen und konnte schnell Entwarnung geben. Ein offenes Feuer war nicht ausgebrochen, weshalb eine Belüftung ausreichte. Ein nennenswerter Schaden dürfte nicht entstanden sein.

Singen

Aggressiver Autofahrer

Wegen des Verdachts der Nötigung ermittelt die Polizei gegen einen BMW-Fahrer, der am Donnerstagmittag, gegen 13.45 Uhr, in der Güterstraße einen Autofahrer durch dichtes Auffahren bedrängte, ihn schließlich überholte und bis zum Stillstand ausbremste. Anschließend soll der BMW-Fahrer ausgestiegen, den Autofahrer beleidigt und ihn schließlich angespuckt haben. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Singen

Zusammenstoß

Beim Rückwärtsfahren auf dem Parkplatz eines Elektronikmarktes in der Industriestraße ist am Donnerstagmorgen, gegen 10.30 Uhr, ein Klein-LKW gegen einen vorbeifahrenden Mitsubishi gestoßen. Während am Klein-LKW nur ein minimaler Schaden entstanden ist, wird der Schaden am Mitsubishi auf rund 5000 Euro geschätzt.

Engen/A81

Zusammenstoß - Zeugen gesucht

Noch Zeugen sucht die Polizei für einen Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagmorgen, gegen 09.45 Uhr auf der A81, in Fahrtrichtung Süden, zwischen der Anschlussstelle Engen und dem Autobahnkreuz ereignet hat. Während der Lenker eines LKW-Gespanns nach seinen Schilderungen bereits auf dem linken Fahrstreifen fuhr, um ein Fahrzeug zu überholen, prallte ein nachfolgender BMW vermutlich aus Unachtsamkeit in das Heck des LKW-Anhängers. Der BMW-Fahrer gibt hingegen an, dass der LKW unvermittelt den Fahrstreifen gewechselt habe und er deshalb trotz eines Bremsmanövers ein Auffahren nicht mehr verhindern konnte. Durch den Zusammenstoß entstand am BMW ein Schaden von rund 10.000 Euro, während der Schaden am Anhänger auf rund 1000 Euro geschätzt wird. Zur Klärung des Unfallablaufs werden Zeugen gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/9960-0, zu melden.

Singen - Einsatzmaßnahmen Fasnacht

Überwiegend friedlich ist aus polizeilicher Sicht der "Schmotzige Dunschtig" im Zuständigkeitsbereich des Polizeireviers Singen verlaufen. Die zahlreichen von den Polizeikräften begleiteten oder überwachten Veranstaltungen auf den Straßen und in den Hallen in Singen und den umliegenden Gemeinden verliefen überwiegend ohne Probleme. Der Schwerpunkt der polizeilichen Maßnahmen war im Bereich des Hohgartens notwendig, wo eine dauerhafte polizeiliche Präsenz dazu geführt hat, dass mehrere sich anbahnende Auseinandersetzungen bereits frühzeitig durch die Einsatzkräfte unterbunden werden konnten. Dabei war auffallend, dass überwiegend unkostümierte und unter Alkoholeinwirkung stehende Jugendliche und junge Erwachsene sich gegenüber der Polizei respektlos und aggressiv zeigten. Gemeinsam mit der Kommunalen Kriminalprävention und der Mobilen Jugendhilfe wurden Jugendschutzstreifen durchgeführt. Mehrere Jugendliche und ein Kind konnten mit alkoholischen Getränken angetroffen werden. Die Eltern der Betroffenen wurden vom Sachverhalt verständigt und die alkoholischen Getränke entsorgt. Bis auf wenige Verfehlungen wurde das am Hohgarten bestehende Glasverbot eingehalten.

Sachverhalte in Singen im Zusammenhang mit der Fasnacht:

Einen unbekannten Täter, der einen Bundeswehr-Tarnanzug getragen hat, sucht die Polizei nach einer Körperverletzung am Donnerstagnachmittag, gegen 18.45 Uhr am Hohgarten. Ein 28-Jähriger geriet zunächst auf dem Festgelände mit einem Unbekannten in eine verbale Auseinandersetzung. Nachdem der 28-Jährige das Festgelände verlassen hatte, wurde er vor dem Haupteingang des Rathauses angegriffen und mit einem Faustschlag gegen die Schläfe niedergestreckt. Der Angreifer im Tarnanzug flüchtete mit einem Begleiter, der ebenfalls entsprechend angezogen war. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, oder den Sachverhalt beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Weil ihm der Zutritt mit einer brennenden Zigarette in einen Linienbus verwehrt wurde, hat am Donnerstagabend, gegen 19.00 Uhr, ein 40-jähriger Mann einem Busfahrer mit der Faust in das Gesicht geschlagen und dabei eine blutende Verletzung verursacht, die durch den Rettungsdienst versorgt werden musste. Der aggressive und unter Alkoholeinwirkung stehende Tatverdächtige konnte von der Bundespolizei am Bahnhof angetroffen und den Kollegen des Polizeireviers überstellt werden. Gegen ihn wird wegen Körperverletzung ermittelt. Da der Mann die Straftat in Abrede stellt werden mögliche Zeugen des Vorfalls gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Ein 18-Jähriger musste am Donnerstag, gegen 22.45 Uhr in Gewahrsam genommen werden, da er sich nach einer vorausgegangenen Streitigkeit bei einer Personenkontrolle auf dem Ekkehardplatz aggressiv verhielt. Nachdem der Heranwachsende einem erteilten Platzverweis nicht nachgekommen ist, gegen die Beamten pöbelte und sie beleidigte, musste der mit rund 1,8 Promille Alkoholisierte die Nacht in einer Gewahrsamszelle verbringen. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Beleidigung und der Missachtung polizeilicher Anordnungen.

In einem Festzelt am Hohgarten ist es am Donnerstag, gegen 22.45 Uhr, zwischen einem 23-Jährigen und einem 29-Jährigen zu einer Streitigkeit gekommen. Die beiden Männer bezichtigen sich dabei gegenseitig, vom jeweiligen Kontrahenten geschlagen worden zu sein. Sie dürften dabei jeweils nur leicht verletzt worden sein. Zur Klärung des Sachverhalts werden Zeugen gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Mühlingen-Mainwangen

Sachbeschädigung

Mit einem Feuerlöscher haben unbekannte Täter im Zeitraum von Mittwochabend bis Donnerstagmittag vermutlich während einer Fasnachtsveranstaltung in der Küche und im Flur des Dorfgemeinschaftshauses gesprüht und dabei einen Schaden in noch nicht bekannter Höhe verursacht. Zeugenhinweise werden an die Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, erbeten.

Schmidt

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!