Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Weitere Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

15.11.2019 - 20:51:21

Polizeipräsidium Konstanz / Weitere Meldungen aus dem Landkreis ...

Konstanz -

--

Konstanz

Verkehrsunfall mit verletztem Fahrgast in einem Linienbus

Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich bereits am Mittwoch, dem 25.09.2019, gegen 16.30 Uhr, in einem Linienbus der Stadtwerke Konstanz ereignete und am 14.11.2019 nachträglich beim Polizeiposten Wollmatingen angezeigt wurde. Eine 76-jährige Rentnerin fuhr als Fahrgast der Linie 3 des Stadtverkehrs in einem Linienbus und wollte an der Bushaltestelle "Schottenplatz" an der Unteren Laube bei stehendem Linienbus aussteigen. Als die Geschädigte mit einer Begleiterin am Mittelausstieg den Linienbus verlassen wollte, habe der Führer des Linienbusses noch einmal eine ruckartige Fahrbewegung unternommen, in deren Folge die 76-Jährige im Linienbus das Gleichgewicht verlor und stürzte. Bei dem Sturz zog sie sich eine Verletzung an der Schulter zu. Der Lenker des Linienbusses sei auf den Vorfall aufmerksam gemacht worden, er habe jedoch die Fahrt fortgesetzt, ohne sich um die Gestürzte zu kümmern. Diese habe mit ihrer Begleiterin den Linienbus an der Haltestelle "Konzilstraße" verlassen, wo die Begleiterin den Rettungsdienst verständigte. Die Geschädigte wurde nach notärztlicher Erstversorgung zur Behandlung ins Klinikum gebracht. Personen, die sachdienliche Angaben zum Unfallhergang oder zur Person des Busfahrers geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531 995-0, zu melden.

Konstanz

Verkehrsüberwachung Einbahnverkehr Fahrradstraße

Die gemeinsame Überwachung des neu eingerichteten Einbahnverkehrs in der als Fahrradstraße ausgewiesenen Jahnstraße am Donnerstagnachmittag im Zeitraum von 15.30 bis 17.45 Uhr durch Beamte des Polizeireviers Konstanz und des Städtischen Vollzugsdienstes der Stadt Konstanz führte zu folgendem Ergebnis:

22 Verkehrsteilnehmer fuhren verbotswidrig aus der Allmannsdorfer Straße oder nach Linksabbiegen aus der Steinstraße entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung in der Jahnstraße. Fünf Fahrradfahrer fuhren nach Einbruch von Dämmerung oder Dunkelheit ohne Licht, vier Verkehrsteilnehmer missachteten das durch Verkehrszeichen 267 angezeigte Verbot der Einfahrt, drei Fahrradfahrer telefonierten während der Fahrt mit einem Mobiltelefon, zwei Verkehrsteilnehmer missachteten das Rotlicht am Bahnübergang. Die Verkehrsverstöße wurden mit einem Verwarnungsgeld geahndet oder werden bei der Stadt Konstanz als zuständiger Bußgeldstelle zur Anzeige gebracht.

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an: KHK Herbert Storz, Tel. 07531 995-1015,

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995 -0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de