Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Weitere Einbrüche in Vereinsheime

08.01.2020 - 15:21:39

Polizei Düren / Weitere Einbrüche in Vereinsheime

Jülich - Am Dienstag nahm die Kriminalpolizei weitere Einbrüche in Vereinsheime auf, nachdem bereits am Montag ein entsprechender Tatort in Barmen aufgenommen worden war (siehe Pressemeldung vom 07.01.2020 "Einbruch in Vereinsheim").

So drangen bislang Unbekannte zwischen Sonntag (05.01.2020), 14:00 Uhr, und Dienstag (07.01.2020), 10:00 Uhr, in ein Sportheim in Kirchberg in der Straße "An der Rur" ein. Nachdem ein Fenster aufgehebelt worden war, wurden im Inneren mehrere Schränke durchwühlt. Nach ersten Feststellungen wurde nichts entwendet.

Gleich zwei Einbrüche in Vereinsheime nahm die Polizei in Stetternich auf. Zwischen Montag (06.01.2020), 13:00 Uhr, und Dienstag (07.01.2020), 17:30 Uhr, wurde die Eingangstür zu einem Heim am "Buschacker" mit massiver Gewalt aufgehebelt. Im Inneren wurde weitere Türen gewaltsam geöffnet. Aus einem Getränkeautomaten wurde Geld gestohlen, aus einer Verkaufsbude in dem Gebäude eine nicht unerhebliche Menge an Süßigkeiten und Grillfleisch. In das gleich gegenüberliegende Gebäude eines anderen Vereines wurde ebenfalls eingebrochen. Der Tatzeitraum ist hier jedoch deutlich länger, da das Gebäude zuletzt Anfang Dezember genutzt wurden. Nach Aufhebeln eines Fensters gelangten der oder die Einbrecher ins Innere, wo weitere Türen gewaltsam geöffnet wurden. Angaben zu möglichem Diebesgut konnten noch nicht gemacht werden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Leitstelle der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/8/4486595 Polizei Düren

@ presseportal.de