Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Weitere Einbrüche im Kreis Olpe- Suche nach verdächtigem PKW

07.10.2019 - 13:11:48

Kreispolizeibehörde Olpe / Weitere Einbrüche im Kreis Olpe- ...

Kreisweit - Am Samstag (05.10.2019) kam, es wie schon am 03.10.2019 zu weiteren Wohnungseinbrüchen.

In der Zeit zwischen 14.30 und 19.30 Uhr brachen bisher Unbekannte die Wohnungstüren von zwei Einfamilienhäusern in Neuenkleusheim auf und drangen so in die Räumlichkeiten ein. Die Objekte befinden sich in der Straße "Zur Mühle". Die bisherigen Ermittlungen ergaben eine vermutliche Tatzeit zwischen 18.30 und 19.25 Uhr.

In Albaum, im Kapellenweg, öffneten Unbekannte in der Zeit zwischen 15 und 17.25 Uhr gewaltsam eine Terrassentür und durchsuchten anschließend das Einfamilienhaus. Ein Nachbar beobachtete hier gegen 15.00 Uhr ein verdächtiges Fahrzeug, aus dem zwei Personen ausstiegen und sich auf dem Grundstück umsahen. Beide Personen waren dunkel gekleidet. An dem ebenfalls dunklen Fahrzeug, vermutlich ein Golf oder Seat, war ein Kennzeichen aus Ludwigsburg (LB-) angebracht.

In einem weiteren Fall scheiterten der bzw. die Täter, nach einem Einstieg durch ein Kellerfenster letztlich an einer Kellertür eines Wohnhauses in Welschen-Ennest, Zum Grenzstein. Mehrere unterschiedliche Schuhsohlenabdrücke lassen auf mindestens zwei Täter schließen, sie flüchteten in unbekannte Richtung. Der Einbruch ereignete sich in der Zeit zwischen 13.35 und 18.00 Uhr.

In allen Fällen waren die Hausbewohner während der Einbrüche nicht zu Hause. Zum Diebesgut können bisher nur wenige Angaben gemacht werden, der Sachschaden insgesamt liegt im vierstelligen Bereich. Die Kripo führte an den Tatorten eine Spurensuche durch und übernahm die weiteren Ermittlungen.

Wer in der Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht hat, meldet sich telefonisch unter der Telefonnummer 02761-9269-0.

Unabhängig von den Vorfällen bittet die Polizei verdächtige Beobachtungen sofort zu melden. Sie weist ferner darauf hin, Fenster und Türen nach Verlassen immer zu schließen bzw. abzuschließen und das Haus bewohnt erscheinen zu lassen. Die Kreispolizeibehörde Olpe bietet darüber hinaus Beratungen an, wie Häuser gegen Einbrüche gesichert werden können. Ansprechpartner ist Herr M. Meinerzhagen. Er ist unter der Telefonnummer 02761-9269-6131 während der üblichen Bürozeiten zu erreichen.

OTS: Kreispolizeibehörde Olpe newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65852 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65852.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Olpe Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe Telefon: 02761 9269 2200 E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/olpe

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de