Polizei, Kriminalität

Weiberfastnacht - Nachtrag

24.02.2017 - 14:56:36

Polizei Gütersloh / Weiberfastnacht - Nachtrag

Gütersloh - Schloß Holte-Stukenbrock (CK) - Wie berichtet, wurden der Polizei Gütersloh im Rahmen der Altweiberfeierlichkeiten zwei Sexualdelikte gemeldet.

Daraufhin wurden noch am Donnerstag und am heutigen Tag umfangreiche polizeiliche Ermittlungen eingeleitet.

Im Falle der 21-Jährigen, die im Keller eines Hotels aufgefunden wurde, bestätigte sich der Verdacht, dass ihr K.O.-Tropfen verabreicht wurden, nicht. Vielmehr ist davon auszugehen, dass die junge Frau erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Auch Hinweise auf mögliche Sexualdelikte haben sich in ihrer polizeilichen Vernehmung sowie der Vernehmungen von Zeugen nicht ergeben.

Auch im Fall der die 25-jährige Frau, die ein ihr unbekanntes Paar in ein Hotelzimmer begleitete, haben sich im Rahmen ihrer polizeilichen Vernehmung keinerlei Hinweise auf ein mögliches Sexualdelikt ergeben.

OTS: Polizei Gütersloh newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/23127 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_23127.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!