Polizei, Kriminalität

Weiberdonnerstag verlief insgesamt ruhig

24.02.2017 - 10:56:42

Kreispolizeibehörde Euskirchen / Weiberdonnerstag verlief ...

Kreis Euskirchen - An Weiberdonnerstag und der darauf folgenden Nacht rückte die Polizei zu 28 (29) karnevalsbedingten Einsätzen aus. Die örtlichen Schwerpunkte waren Euskirchen, Gemünd und Mechernich (Kommern). Drei (4) Personen zeigten sich gegenüber den einschreitenden Beamten aggressiv und uneinsichtig. In alkoholisiertem Zustand wurden sie zur Gefahrenabwehr in Gewahrsam genommen und verbrachten den Rest des Tages in der Zelle. Ein 15-jähriger aus Mechernich randalierte am Bahnhof und leistete Widerstand gegen die einschreitenden Beamten. Er wollte sich nicht ausweisen und wurde gegen 19.00 Uhr ins Gewahrsam gebracht. Seine Mutter holte ihn gegen 22.00 Uhr ab. Gegen eine Person wurde ein (4) Platzverweis erteilt. Insgesamt wurden fünf (9) Personen durch Körperverletzungen leicht verletzt. Es wurden etwa 100 Fahrzeuge kontrolliert, dabei wurden 3 Alkoholverstöße festgestellt. Insgesamt verlief der Weiberdonnerstag aus polizeilicher Sicht verhältnismäßig ruhig. (Werte in Klammern aus 2016)

OTS: Kreispolizeibehörde Euskirchen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65841 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65841.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Euskirchen Pressestelle Polizei Euskirchen Telefon: 02251 799 203 E-Mail: pressestelle.euskirchen@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/euskirchen

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!