Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Wegen unpassendem Führerschein zu schwer

14.01.2020 - 12:16:26

Verkehrsdirektion Mainz / Wegen unpassendem Führerschein zu schwer

Worms Wörrstadt - Hier stimmt rein gar nichts mehr - stellten am Montag Beamte der Verkehrsdirektion Wörrstadt gegen 14.00 Uhr bei der Kontrolle eines Lkw auf der B47 bei Worms fest.

Bereits die Prüfung der Frachtpapiere ergab, dass der Lkw überladen sein musste. 3 Tonnen Nüsse hatte der 43-jährige Fahrer aus Posen geladen. In den Fahrzeugpapieren waren aber nur 800 Kilo Nutzlast eingetragen. Auch das Leergewicht war für die Größe des Fahrzeuges merkwürdig gering.

Auf der Waage klärte sich dann alles auf. Der Fahrer hatte nur einen Pkw-Führerschein. Deshalb war der Lkw bei der Zulassungsstelle in seiner Heimat auf das dafür maximal erlaubte Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen abgelastet worden. Das wäre auch soweit in Ordnung gewesen, wenn der Lkw leer tatsächlich nicht schon 3,8 Tonnen gewogen hätte. Zusammen mit den Nüssen kam so ein Übergewicht von 3,3 Tonnen oder 94 Prozent zusammen.

Für die Nüsse musste der 43-Jährige einen geeigneten Lkw kommen lassen. Seine Transportlizenz und die Fahrzeugpapiere wurden eingezogen und er musste eine Kaution in Höhe von 260 Euro für das zu erwartende Bußgeld hinterlegen, bevor er mit dem nun leeren Lkw seine Heimreise nach Polen antreten durfte.

Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Mainz

Telefon: 06732 912-0 www.polizei.rlp.de/vd.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117706/4491244 Verkehrsdirektion Mainz

@ presseportal.de