Kriminalität, Polizei

Weener / BAB 31 - Obwohl für sie eine Einreisesperre nach Deutschland bestand, haben zwei Männer im Alter von 25 und 28 Jahren letzte Nacht versucht nach Deutschland einzureisen.

25.01.2023 - 14:26:01

BEinreiseverbot ignoriert. Ein Mann wurde von der Bundespolizei in die Niederlande zurückgewiesen. Der andere wurde per Haftbefehl gesucht und musste ins Gefängnis.

Ein 25-jähriger Gambier und ein 28-jähriger Malier waren kurz nach Mitternacht als Mitfahrer in einem PKW über die BAB 280 aus den Niederlanden in das Bundesgebiet eingereist. Im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung wurde das Fahrzeug von einer Streife der Bundespolizei an der Anschlussstelle Weener der Autobahn 31 gestoppt und überprüft.

Die polizeiliche Überprüfung der Personalien ergab, dass gegen beide Männer eine Wiedereinreisesperre für Deutschland bestand. Beide hatten schon einmal unabhängig voneinander versucht ohne aufenthaltslegitimierende Dokumente einzureisen und wurden jeweils in die Niederlande zurückgeschoben. Zusätzlich wurde in beiden Fällen ein zweijähriges Einreise- und Aufenthaltsverbot verhängt. Trotzdem versuchten die beiden Männer letzte Nacht nochmal nach Deutschland einzureisen.

Gegen beide Männer wurden Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 28-jährige Malier in die Niederlande zurückgewiesen. Der 25-jährige Gambier wurde für 30 Tage in eine Justizvollzugsanstalt gebracht, da gegen ihn ein Haftbefehl existierte. Er war wegen unerlaubter Einreise zu einer Geldstrafe von 300,- Euro verurteilt worden. Da er die Strafe nicht bezahlen konnte, muss er jetzt für einen Monat ins Gefängnis. Bei ihm wird die Abschiebung aus Deutschland angestrebt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 01520 - 9054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/52c955

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Nach Tod von Tyre Nichols: Sechster Polizist entlassen. Nun wurde ein weiterer Beamter suspendiert. Er ist das jüngste Opfer der amerikanischen Polizeigewalt: Tyre Nichols erlag seinen Verletzungen, die ihm mehrere Polizeibeamte zugefügt hatten. (Ausland, 04.02.2023 - 05:29) weiterlesen...

Polizei schließt Gewaltverbrechen bei toter 16-Jähriger aus. Doch die Polizei schließt ein Fremdverschulden aus. Tagelang banges Warten und Hoffen, dann die schreckliche Nachricht: Die in Remshalden vermisste 16-Jährige ist tot. (Unterhaltung, 03.02.2023 - 14:39) weiterlesen...

Vermisstes 16-jähriges Mädchen ist wohl tot. Unklar bleibt, ob sie Opfer eines Verbrechens wurde. Tagelang banges Warten und Hoffen, nun die schreckliche Nachricht: Die 16-Jährige, die in Remshalden vermisst wurde, ist wohl tot. (Unterhaltung, 03.02.2023 - 09:34) weiterlesen...

Leichenfund: Vermisste 16-Jährige ist wohl tot. Eine Sonderkommission ermittelt zu den Todesumständen. Ob es sich um das Mädchen handelt, ist noch nicht bestätigt. Bei der Suche nach einer vermissten 16-Jährigen finden Ermittler eine Leiche. (Unterhaltung, 03.02.2023 - 08:46) weiterlesen...

Forderung nach Reformen bei Trauerfeier für Tyre Nichols. Es werden auch politische Forderungen laut. Vizepräsidentin Harris drängt auf Reformen bei der Polizei. Nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners Tyre Nichols trauern viele Menschen in den USA. (Ausland, 01.02.2023 - 22:57) weiterlesen...

Serienmorde in Schwäbisch Hall? Polizei äußert sich. Die Polizei im Norden Württembergs schöpft Verdacht, sie ermittelt und durchsucht. Eine Pressekonferenz ist angekündigt. Drei tote Seniorinnen, alle aus derselben Region, alle drei Opfer von Gewalt. (Unterhaltung, 01.02.2023 - 10:13) weiterlesen...