Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Wedel - Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

22.06.2020 - 14:12:07

Polizeidirektion Bad Segeberg / Wedel - Gefährliche Eingriffe in ...

Bad Segeberg - Nach einer Manipulation an einer Ampelanlage hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen und bittet um weitere Zeugenhinweise.

Am vergangenen Samstag ab 22:45 Uhr meldeten sich mehrere Verkehrsteilnehmer beim örtlichen Polizeirevier und wiesen die Beamtinnen und Beamten auf eine technische Störung bei der Baustellenampel im Kreuzungsbereich der Pinneberger Straße (L105), Flerrentwiete hin. Die für den Betrieb der Lichtzeichenanlage verantwortliche Firma bestätigte kurze Zeit später, dass die temporär für die Dauer der Baumaßnahmen aufgestellte Ampel aktuell für die gesamte Kreuzung auf Dauerrot gestellt sei. Dieser Umstand sei einer Manipulation an der Steuereinheit geschuldet.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge hatte ein Unbekannter zuvor gewaltsam das Schloss des Ampelkastens aufgebrochen und im weiteren Verlauf einen entsprechenden Schaltknopf betätigt. Eine derartige Manipulation stellt gem. § 315b Abs. 1 des Strafgesetzbuchs einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr und somit eine Straftat dar.

Inwieweit es infolge der Manipulation zu konkreten Gefahren im Straßenverkehr kam, ist bislang unbekannt. An der Ampelanlage entstand ein geringer Sachschaden.

Hinweise in diesem Zusammenhang nimmt die Polizei Wedel unter 04103-50180 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Nico Möller Telefon: 04551-884-2020 E-Mail: Nico.Moeller@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4630646 Polizeidirektion Bad Segeberg

@ presseportal.de