Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Warnung: Wieder viele Anrufe falscher Polizeibeamter

17.11.2020 - 14:17:24

Polizei M?nchengladbach / Warnung: Wieder viele Anrufe falscher ...

M?nchengladbach - Nachdem es gleich zu Wochenbeginn wieder Dutzende Anrufe sogenannter falscher Polizeibeamter im Stadtgebiet von M?nchengladbach gegeben hat, erneuert die Polizei ihre Warnung vor dieser Masche dreister Straft?ter.

Die Anrufer geben sich als Kommissare des Polizeipr?sidiums M?nchengladbach aus, berichten von Einbr?chen ganz in der N?he der Wohnungen der angerufenen Personen. Deren Anschriften st?nden ganz oben auf einer Liste der rum?nischen Mafia. Zwei T?ter seien festgenommen worden, zwei weitere jedoch fl?chtig. Nun bestehe eine akute Einbruchsgefahr. Die falschen Polizeibeamten versuchen in diesen Telefonaten zugleich, Informationen ?ber Bargeld oder Schmuck in der Wohnung zu erlangen.

Aktuell sind der Polizei M?nchengladbach mit Blick auf die Anrufe zu Wochenbeginn keine vollendeten Straftaten bekannt geworden. Die Angerufenen, die sich sp?ter bei der richtigen Polizei gemeldet haben, hatten die Masche erkannt und die Telefongespr?che ihrerseits beendet. In der Vergangenheit hat es aber wiederholt F?lle gegeben, bei denen Angerufene der Aufforderung Folge leisteten, "zur Sicherheit" Schmuck und Bargeld herauszugeben. Mit dieser Beute verschwanden die falschen Polizisten dann.

Die Polizei wiederholt deshalb ihren Rat an die Bev?lkerung: Die Polizei ruft Sie niemals an, um nach Wertgegenst?nden oder Bargeld zu fragen. Geben Sie Unbekannten niemals Ausk?nfte ?ber Verm?gensverh?ltnisse oder sensible Daten! Wenn Sie im Telefonat zur Verschwiegenheit gegen?ber Verwandten oder nahestehenden Personen aufgefordert werden, beenden Sie sofort das Gespr?ch. Sobald Ihnen ein Anruf verd?chtig vorkommt, legen Sie einfach auf. Rufen Sie selbst bei der Polizei an unter der Notrufnummer 110. Falls Sie Opfer eines Trickbetrugs geworden sind oder einen verd?chtigen Anruf erhalten haben, erstatten Sie immer Anzeige! (ds)

R?ckfragen von Journalisten bitte an:

Polizei M?nchengladbach Pressestelle Telefon: 02161-2910222 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de https://moenchengladbach.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/30127/4765643 Polizei M?nchengladbach

@ presseportal.de