Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Warnung: falsche Polizisten in Dormagen aktiv

06.11.2019 - 15:31:31

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Warnung: falsche ...

Dormagen - Immer wieder kommt es zu betrügerischen Telefonaten, bei denen die Anrufer behaupten, von der Polizei zu sein. In Dormagen kam es am Dienstag (05.11.) zu mindestens zwei Anrufen von "falschen Polizisten". Gegen 09:20 Uhr erhielt ein 84-Jähriger den Anruf eines Mannes, der sich als Polizeibeamter ausgab. Der Angerufene erkannte die Situation und ging nicht darauf ein.

Eine gleichaltrige Dormagenerin riefen Betrüger gegen 09:00 Uhr an. Sie wurde gezielt nach ihren Vermögensverhältnissen insbesondere nach Bargeld gefragt. Doch auch diese Seniorin hatte Zweifel an der Richtigkeit des Anrufes und informierte die Polizei.

Auch am darauffolgenden Tag (06.11.) erreichte die Polizei mehrere Hinweise auf ähnliche Betrugsversuche per Telefon in Dormagen, was unter anderem zum Anlass genommen wurde, um erneut auch - über die sozialen Medien - vor den Machenschaften der Täter zu warnen.

Facebook: www.facebook.com/polizei.nrw.ne/

Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_rkn

Generell gilt: Lassen Sie sich am Telefon nicht zur Herausgabe von Geld, Wertsachen oder persönlichen Daten nötigen. Es handelt sich bei solchen Anrufern auf keinen Fall um Polizeibeamte. Wer derartig kontaktiert wird, sollte einfach auflegen. Im Zweifelsfall sollte man sich Rat bei Bekannten sowie Verwandten suchen oder sich direkt an die Polizei unter der Rufnummer 02131 300-0 wenden.

Tipps zu betrügerischen Anrufen allgemein finden Sie auch auf unserer Internetseite: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/vorsicht-vor-betruegern

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65851.rss2

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65851/4431771 -

@ presseportal.de