Kriminalität, Polizei

Warnung - Das Polizeihauptrevier Waren führt am 24.11.2022 anlässlich einer angemeldeten Versammlung - ein Autokorso durch die Stadt Waren - einen Polizeieinsatz durch.

21.11.2022 - 10:30:37

Achtung: Verkehrseinschränkungen auf Grund eines Autokorsos durch das Stadtgebiet Waren. Nach derzeitigem Kenntnisstand beginnt und endet der Autokorso mit einer stationären Kundgebung am Festplatz Zum Amtsbrink. Gegen 15:00 Uhr ist der Start des Autokorsos mit folgendem Streckenverlauf geplant: Festplatz Zum Amtsbrink -Kietzterrassen - Zum Amtsbrink - Zur Steinmole - Schweriner Damm/B 192 - Strelitzer Straße/B 192 - Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Straße - Siegfried-Marcus-Straße - Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Straße - Gievitzer Straße - Schweriner Damm/B 192 - Mecklenburger Straße - Zum Pfennigsberg - Zum Kiebitzberg - Strelitzer Straße/B 192 - Schweriner Damm/B 192 - Teterower Straße - Warenshöfer Weg - Karl-Marx-Straße - Witzlebenstraße - Springer Straße - Warendorfer Straße Richtung Warenshof bis Kreuzung berufliche Schule/Aldi/Hagebaumarkt - Warendorfer Straße - Röbeler Chaussee/B 192 - Schweriner Damm/B 192 - Zur Steinmole - Zum Amtsbrink - Kietzterrassen - Festplatz Zum Amtsbrink. Angemeldet sind bis zu 200 Fahrzeuge.

Durch die Anzahl der Fahrzeuge und dem etwa 18km-langen Streckenverlauf durch das gesamte Stadtgebiet von Waren wird es zu Verkehrseinschränkungen für alle Verkehrsteilnehmer kommen. Die Beamten des Polizeihauptrevieres Waren werden mit Unterstützungskräften Straßen- bzw. Kreuzungen entlang der Aufzugsstrecke sperren, damit die Verkehrssicherheit für die Teilnehmer des Autokorsos und der anderen Verkehrsteilnehmer gewährleistet wird. Dadurch kann es zu Stau bzw. Stauerscheinungen kommen. Die Polizei ist bemüht, die Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wir bitten die Verkehrsteilnehmer um Beachtung, dass es am 24.11.2022 in der Zeit von 15:00 - 18:00 Uhr im Stadtgebiet Waren zu starken Verkehrsbehinderungen kommen kann.

Wir bitten die Rundfunksender, am Tage des 24.11.2022 rechtzeitig und regelmäßig Durchsagen über die geplanten Verkehrseinschränkungen im von Stadtgebiet Waren zu machen. Vielen Dank.

Rückfragen bitte an:

Diana Krüger
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Pressestelle Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5007
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Instagram: www.instagram.com/polizei.mv.mse
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/520516

@ presseportal.de