Polizei, Kriminalität

Warendorf-Freckenhorst. Fatale Folgen nach Ausweichmanöver

26.10.2017 - 13:45:42

Polizei Warendorf / Warendorf-Freckenhorst. Fatale Folgen nach ...

Warendorf - Fatale Folgen hatte ein Ausweichmanöver am Donnerstag, 26.10.2017, um 7.45 Uhr, auf der L 793 in Höhe Freckenhorst.

Ein 48-jähriger Transportfahrer fuhr mit einem Fahrzeug die Landstraße von Everswinkel nach Freckenhorst. Kurz vor dem Ort wollte der Mann aus Mendig mit seinem Mercedes Sprinter links auf ein Grundstück abbiegen. Ein nachfolgender Autofahrer überholte währenddessen den Transporter und erkannte den Abbiegevorgang zu spät. Um einen Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen zu verhindern, wich der 36-Jährige mit seinem Pkw nach links aus. Dabei kam der Dülmener mit dem Auto von der Fahrbahn ab und fuhr gegen ein neben der Straße befindliches Gebäude. Bei dem Unfall verletzte sich der 36-Jährige schwer. Rettungskräfte brachten den Mann zur weiteren ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus. Der bei dem Verkehrsunfall total beschädigte Pkw wurde abgeschleppt. Der Sachschaden beträgt etwa 4.500 Euro.

OTS: Polizei Warendorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/52656 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_52656.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!